Werkzeuge & Materialien

Moderatoren: HF110c, Atlanta

Forumsregeln
Hier darf jedes Mitglied, eigene Workshops oder Bauseminare posten oder veranstalten.

Re: Werkzeuge & Materialien

Beitragvon Schachtelbahner » Di 8. Apr 2014, 11:37

Hallo,

hier wird es schon sehr speziell. Ihr schreibt zur Beschaffung der Gleisbaumaterialien auch bestellen in USA. Es gibt hier einen Modellbahnspezialisten für Gleisbau, hier:
http://get-backers.org/hobby-ecke-shop/gx2/index.php

Hier ist alles erhältlich was zum Selbstbau notwendig ist, auch einzelne Gleisprofile. Herr Schuhmacher ist auch mit seinem Material auf allen Messen vertreten. Was da im einzelnen benötigt wird ist natürlich auch davon abhängig was wie gebaut werden soll und welche Qualität angestrebt wird.
Dazu kommt noch hier der Gleisbauspezialist :
http://www.h0pur.de/
wenn es das beste sein soll was zur Zeit machbar ist.

Ich habe die Liste deswegen abgelehnt weil die Werkzeuge in Qualität und Preis sehr stark streuen. Ich kaufe mir keine billige Zange mehr in den Baumärkten. Die sehen schön aus haben aber weilsie aus Grauguss gefertigt eine sehr schlechte Qualität, die Dinger brechen. Es muss geschmiedeter Stahl sei, nur die Zangen greifen ein Leben lang an der Spitze.

Es wurde Lötfett geschrieben. Lötfett aus den Baumärkten enthält einen hohen Teil an Salzsäure die alle Bauteile incl. der Dauerlötspitze angreifen und unbrauchbar machen. Für Elektronik Teile ist Lötfett absolut ungeeignet. An stelle dessen nimmt man Löthonig, Kolophonium und Lötöl von Sommerfeld. Mit dem letzten kann man auch Stahl löten.

An Feilen haben bei uns die aus dem Baumarkt nichts zu suchen weil mit einem Hieb von 2 oder 3 zu grob. Feilen mit einem Hieb von 4,5 oder 6 ist für uns die richtige Wahl.

Das gleiche ist auch bei den Laubsägeblättern. Mit den Groben kommt kein gutes Ergebnis zustande.

An Trennscheiben muss ich die Fieberscheiben ablehnen. Die Dinger flattern zu stark haben keine Standzeit und brechen gerne und fliegen dann durch die Luft. Eine Diamantscheibe ist die richtige Wahl. Hält ewig und macht einen sauberen Schnitt, ist nicht nur zum trennen sondern an den Flanke auch zum schleifen geeignet und zum trennen von Stahldraht. Damit schärfe ich sogar meine Hartmetallschneiden nach und mache aus einem 2 mm Bohrer einen Fräser.

Ich könnte dies noch weiter fortführen was nur keinen Sinn macht. Man kann auch daraus lesen, dass ich auf eine sehr gute Qualität beim Kauf anstrebe weil das billige dann nur teurer wird weil 2 mal gekauft. Das neueste was in meiner Werkstatt ist, ist ein Seitenschneider zum schneiden von Stahldraht. Das gute Stück hat leider etwa 80 € gekostet aber meine normalen Seitenschneider bekommen jetzt keine Scharte mehr. Das Werkzeug habe ich bis ich den Löffel abgebe.

Ich finde eine Liste die zum jeweiligen Projekt erstellt wird wesentlich besser als ein Lexikon der Materialien. Eine Liste zum Geländebau könnte ich überhaupt nicht erstellen weil da das meiste Naturmaterialien sind, gesucht und nicht gekauft. Es sind auch noch etwa 100 Behältnisse der Inhalt nicht zu beschreiben ist. Ob man das alles braucht darf man in meinen Bauprojekten beurteilen.

Da jeder einen anderen Anspruch hat ist auch das Material unterschiedlich.
Grüße vom Schachtelbahner Kurt
und bleibt negativ

Nicht vom Leben träumen sondern Träume erleben.
40 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
Lokführer
 
Beiträge: 459
Registriert: So 13. Okt 2013, 16:42

Re: Werkzeuge & Materialien

Beitragvon Atlanta » Di 8. Apr 2014, 16:05

Hallo Kurt,

dein Einwand ist gut und so sollten wir es auch machen.

Zum Werkzeug, auch ich bin Bedacht, mir möglichst Qualitätswerkzeug zu kaufen, dafür muß ich mittlerweile aber schon längere Anreisewege in gute Werkzzeughandlungen in Kauf nehmen, die auch leider nicht mehr so häufig vorhanden sind und von den Baumärkten mit den Billigwerkzeugen verdrängt werden. :cry:

Die Materialliste oben sollte nur einen groben Anhaltspunkt geben, jeder von uns stellt andere Ansprüche an dem was erreicht werden soll.
Wir können ja die Materialliste in eine Linksammlung abändern, wo man entsprechende Materialien beziehen kann.

Wie nicht nur du schon angemerkt hast, in den einzelnen Bauprojekten sollte näher auf die Materialien eingegangen werden, dafür sollen ja auch "Stücklisten" erstellt werden waran man ungefähr abschätzn kann, was ich mir für Materialien besorgen muß, um dieses Thema bearbeiten zu können.

Ich finde es sehr schön Kurt, daß du uns die Ausführungen zu den Werkzeugen und Lötmaterialien so anschaulich erklärt hast, von meiner Seite waren da viele Informationen dabei, welche für mich "neu" waren, auch ich lerne gerne hinzu und bilde mich weiter.
:bigOK:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Werkzeuge & Materialien

Beitragvon Schachtelbahner » Di 8. Apr 2014, 16:48

Hi Ingo,

so soll es sein.

Das Netz ist ein Lexikon, man muss nur wollen.
Grüße vom Schachtelbahner Kurt
und bleibt negativ

Nicht vom Leben träumen sondern Träume erleben.
40 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
Lokführer
 
Beiträge: 459
Registriert: So 13. Okt 2013, 16:42

Vorherige

Zurück zu Workshop & Bauseminare

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron