Neu aus der Rheinpfalz

Neue Mitglieder stellen sich hier bitte vor.

Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon Thomas I » Do 27. Dez 2018, 21:36

Hallo Zusammen!
Mein Name ist Thomas, bin 42 und aus Ludwigshafen am Rhein.
Manche kennen mich vielleicht unter demselben Nutzernamen aus anderen Foren.
Ich bin Eisenbahnbegeistert seit ich denken kann und baue an einer großen Anlage in H0 die sich über den Hobbyraum im Haus, den Schuppen und den Garten (ja ich meine draußen...) erstrecken soll bzw. auch schon erstreckt.
Gefahren wird mit DC/DCC und Games-on-track (naja, zumindestens wenn es mir dann auch gelingt dieses System irgendwann zu installieren).
Mein besonderes Interesse gilt der Elektrotraktion und allem was schneller als 190 fährt...
Meine Anlage wird daher grob an Deutschland der Epoche V/VI angelegt sein, gerade bei der Schnellfahrstrecke aber auch Abschnitte angelegt an italienische, spanische und chinesische Vorbilder aufweisen.
Gefahren wird alles was mir gefällt wobei der Schwerpunkt meines Interesses deutsche und italienische Vorbilder sind.
Ausserdem habe ich immer noch die Idee aus jedem Land das ich besucht habe einen Zug auf meine Anlage zu bringen
So ich denke, das reicht für den Anfang.
Thomas I
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 22:08
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon Allstromer » Do 27. Dez 2018, 22:29

Hallo Thomas,
herzlich willkommen! Und tut mir leid, mit den Anfangsschwierigkeiten, manches steckt hier noch in den Kinderschuhen. Aber wir arbeiten dran.

Wir Moderatoren und Admins versuchen, hier eine schöne Atmosphäre zu schaffen. Daher steht für mich die Moderation im Vordergrund, denn wenn es zu Unstimmigkeiten kommt, hilft eine gute Moderation meist mehr als ein strenger Zeigefinger und Forumssperren.

Wenn es also Mal sein muss, nimm mit mir Kontakt auf, damit ich im positiven Sinne eingreifen kann.

Viele Grüße,
Moritz
Allstromer
Administrator
 
Beiträge: 351
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 14:16

Re: Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon oligluck » Sa 29. Dez 2018, 16:58

Hallo Thomas,
dann fühl dich mal :sd10: hier!

Sowas wäre nicht ganz mein Anlagenthema, aber es ist mal etwas anderes :hpy:
Dafür ist natürlich viel Strecke nötig und davon reichlich - das wiederum ist ganz nach meinem Geschmack!

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 889
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon Thomas I » Sa 29. Dez 2018, 17:20

Danke für das herzliche Willkommen hier!
Thomas I
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 22:08
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon Atlanta » Do 3. Jan 2019, 02:51

Moin, auch von mir ein recht herzliches :sd10: in unserem Forum.

Vieleicht sei dir Mal angeraten, sich mit Kuba etwas näher auseinanderzusetzen?
Dort ist so ziemlich alles erlaubt was seit Gründung der Eisenbahnen auf Schienen fährt, quer durch alle Epochen und weltweit zusammengekauft.
Die Konflikte mit den nahen USA führten zu einer absoluten Abschottungspolitik mit Handelsembargo gegen Kuba, die Eisenbahnfähre nach Key West wurde im Betrieb eingestellt und seitens der USA die Eisenbahnanlagen bis auf das Festland komplett rückgebaut, lediglich die steinernen Viadukte wurden zu Highways umfunktioniert.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon Thomas I » Sa 5. Jan 2019, 23:37

Atlanta hat geschrieben:Moin, auch von mir ein recht herzliches :sd10: in unserem Forum.

Vieleicht sei dir Mal angeraten, sich mit Kuba etwas näher auseinanderzusetzen?
Dort ist so ziemlich alles erlaubt was seit Gründung der Eisenbahnen auf Schienen fährt, quer durch alle Epochen und weltweit zusammengekauft.
Die Konflikte mit den nahen USA führten zu einer absoluten Abschottungspolitik mit Handelsembargo gegen Kuba, die Eisenbahnfähre nach Key West wurde im Betrieb eingestellt und seitens der USA die Eisenbahnanlagen bis auf das Festland komplett rückgebaut, lediglich die steinernen Viadukte wurden zu Highways umfunktioniert.


Hallo!
Ich war schon auf Kuba, wenn Rapido die lange vorbestellte Diesellok GMD-1 der Kubanischen Staatsbahn mal endlich liefert, ist Kuba auch auf meiner Anlage präsent.
Mal sehen, vielleicht dürfen dann später noch einige Trix TEE PBA und LS-Models Mistral69 Wagen sich für den Tren Francés umdekorieren lassen.
Ach ja, wenn jemand gut im Umlackieren ist und an solchen exotischen Umgestaltungen Gefallen hat, ich lasse mir da gerne helfen und natürlich darf fähige Hilfe auch ihren Preis haben.

Mit Gruß
Thomas
Thomas I
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 22:08
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon HF110c » So 6. Jan 2019, 01:30

Moin,

ein herzliches Willkommen auch von mir. Cuba klingt interessant. H0 im Garten? Ist echt mal außergewöhnlich. Mir gefällt so etwas aufgrund des völlig anderen Ansatzes ausgesprochen gut. Ich wünsche dir viel Spaß in diesem Hort für Modellbahnbegeisterte.

Hier sind viele auch in anderen Foren unterwegs. Manche unter gleichem Nick, andere haben woanders andere Nicks. Mir ist übrigens ein klar erkennbarer Nick im Forum lieber als ein u.U. falscher (Vor)Name oder andere Entgleisungen. Grund dafür war eine Erfahrung bei einem Handel in einem anderen Forum, wo sich der Nick wie ein authentischer Klarname las, dann aber jemand mit einem ganz anderen Namen den Deal abwickelte. Ob da nun der Nick falsch oder richtig war, spielt keine Rolle. So etwas geht bei mir schon in den Bereich der Täuschung. Nicks sollten als Nick klar erkennbar sein oder - wer es denn will - den Klarnamen/Vornamen als Nick. Fragen nach meinem Vornamen in offen einsehbaren Foren ingoriere ich beharrlich. Im persönlichen Umgang und via PN habe ich auch einen Vornamen.

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon Thomas I » So 6. Jan 2019, 09:30

Hallo!
Mein echter Rufname ist tatsächlich auch Thomas, mein Nachname ist zu lang um für Foren praktikabel zu sein.
Thomas I (nicht i sondern römische 1) hab ich als Nickname gewählt als ich das erste Mal in einem Internetforum mich angemeldet habe, da ging es um Politik und das war vor 20 Jahren.
Und seitdem verwende ich den Nick überall, das ist einfacher zu merken...
Thomas I
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 22:08
Wohnort: Ludwigshafen/Rhein

Re: Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon oligluck » Mo 7. Jan 2019, 13:55

Hallo Thomas,
im Prinzip kannst du dich wirklich nennen, wie du magst, du musst dir das dann nur merken :hpy:
Daher ist deine Methode "ein Nick für alles" sehr praktikabel :bigOK:

Ähnlich ging es mir, vor sehr langer Zeit in einem Forum eines völlig anderen Hobbies.
Seitdem heiße ich überall gleich, wobei ich nicht einmal mehr weiß, was meine Schwester sich damals (die sich "oligluck" ausgedacht hatte) dabei gedacht hat...
Entweder spielte sie auf die Taucherei an oder prozentuale Erfrischungsgetränke?
Was ja beides gar nicht gut zueinander passt :mrgreen:

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 889
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Neu aus der Rheinpfalz

Beitragvon HF110c » Di 29. Jan 2019, 20:25

Moin,
Thomas I hat geschrieben:Hallo!
Mein echter Rufname ist tatsächlich auch Thomas, mein Nachname ist zu lang um für Foren praktikabel zu sein.
Thomas I (nicht i sondern römische 1) hab ich als Nickname gewählt als ich das erste Mal in einem Internetforum mich angemeldet habe, da ging es um Politik und das war vor 20 Jahren.
Und seitdem verwende ich den Nick überall, das ist einfacher zu merken...

wir hatten bei Stummi schon mal das Vergnügen miteinander. Es ging um die Verlegung von Peco Spur N Weichen/Gleisen und deren Antriebe, wo du dich darüber erheitertest, dass ich nach Möglichkeit eine möglichst leise Modellbahn haben möchte. Ist noch gar nicht so lange her. Das muss sich irgendwann im November vergangenen Jahres ereignet haben.

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover


Zurück zu Vorstellung neuer Mitglieder

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron