Hallo aus Sachsen-Anhalt

Neue Mitglieder stellen sich hier bitte vor.

Hallo aus Sachsen-Anhalt

Beitragvon Firstfloyd » Do 12. Dez 2019, 14:22

Grüße an die Gemeinschaft, ich bin der Michael aus Halle/S, bin 58 Jahre und bastele immer wieder an mainer H0 Anlage.
Restauriere und repariere immer mal Lokomotiven aus dem analogen Gleichstrombereich.
Firstfloyd
Schwellenleger
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 12. Dez 2019, 14:15

Re: Hallo aus Sachsen-Anhalt

Beitragvon Atlanta » Do 12. Dez 2019, 14:35

Moin Michael,

Willkommen bei uns im Forum.

In Halle/Saale wohnte ich mal im alten Kanenaer Weg im Eisenbahnerwohnheim der Betriebsberufsschule in einer Holzbarracke der Deutschen Reichsbahn, wo ich eine Lehre zum Schlosser begonnen hatte.
Im damaligen RAW tat ich meinen Dienst, Anfang der 1990er Jahre nach der Wiedervereinigung und nach meinem Militärdienst bei der Bundeswehr, zu der ich vor der Wiedervereinigung am 1. Oktober 1990 eingezogen wurde.

Ja, ein "Wessi" in der Ausbildung bei der DR, ist das so ungewöhnlich?

Nach drei Monaten bei der DR fiel ich aber einer großen Entlassungswelle zum Opfer...aber egal.

Schaue dich im Forum um und stelle uns deine Projekte vor.
Bei Fragen helfen wir gerne weiter.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Hallo aus Sachsen-Anhalt

Beitragvon Firstfloyd » Do 12. Dez 2019, 15:51

Reichsbahnausbesserungswerk, ja die gute alte Zeit :fKa:
Ja es wurde seit damals viel umgebaut. Waggonbau Ammendorf ist auch weg.
Die schönen Rangiergleise auch. Nur teilweise von der DB übernommen.
Dateianhänge
Waggonbau alt.jpg
Waggonbau alt.jpg (129.6 KiB) 264-mal betrachtet
Firstfloyd
Schwellenleger
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 12. Dez 2019, 14:15

Re: Hallo aus Sachsen-Anhalt

Beitragvon Atlanta » Sa 14. Dez 2019, 12:12

Moin Michael,

als ich dmals bei der DR war hatte ich eine Freundin bei der Straßenbahn, sie wohnte auf dem Betriebshofgelände Freiimfelder Str. Durch sie war es machbar auf dem Betriebshof abends und am Wochenende mit Begleitung Straßenbahn zu fahren, selber an der Motorkurbel des Werkstattwagens stehend auf dem Betriebsgelände Runden drehen zu dürfen...unter Aufsicht des Arbeitszugführers durfte ich auch einmal eine Fahrt nach Halle Süd machen und zurück via Stadtrundfahrt durch die nächtliche Innenstadt...ja das waren Zeiten.
Ich fuhr in meiner Freizeit gerne mit der S-Bahn zu verschiedenen Stationen, wo ich dann mit der Straßenbahn zurückfahren konnte.
Dank meiner Freundin hatte ich genügend Freifahrkarten und brauchte mir keine Monatskarte kaufen.
In der Straße der DSF befand sich in Höhe der Freiimfelder Str. eine kleine Kneipe wo wir zum Skatspielen hingingen.
Nein nicht die Eisenbahnerkneipe "Zur Verspätung" sondern schräg gegenüber.

Halle bekam ja, wie in Nordhausen auch, die alten Stuttgarter Doppelrichtungs Tramzüge...ob die noch fahren?
Fahren noch die alten Tatrawagen?
Annähernd 30 Jahre sind eine lange Zeit mit viel Veränderungen.
Es freut mich aber auch dich hier im Forum zu haben.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Vorstellung neuer Mitglieder

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron