Vandalismus beim Modultreffen in England

Alles was sonst nirgends reinpaßt

Moderator: HF110c

Vandalismus beim Modultreffen in England

Beitragvon Atlanta » Mo 20. Mai 2019, 22:33

Moin Kollegen,

traurige Nachrichten erreichen uns vom der Eisenbahn.
:gewittersmily:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Vandalismus beim Modultreffen in England

Beitragvon usstation » Mo 27. Mai 2019, 21:54

Ja habe ich schon gelesen. Stimmt mich traurig.
Was geht bei denen, die so etwas machen im Kopf vor :frAge: :frAge: :frAge:

:mx10: Leider habe ich keine Antwort darauf. :mx13:
Herzliche Grüße

Norbert (usstation)

It´s Not the Destinaton
It´s the Journey

US-Anlage in H0
LGB Bahn
Benutzeravatar
usstation
Zugführer
 
Beiträge: 1067
Registriert: So 13. Okt 2013, 19:46
Wohnort: Bochum

Re: Vandalismus beim Modultreffen in England

Beitragvon urmel64 » Di 28. Mai 2019, 07:54

Und wer die Diskussionen in den anderen Foren dazu (wird ja überall breitgetreten) liest fragt sich, wie verblödet die Menschheit inzwischen ist.
Da wird gemutmaßt, dass die "alten Herren" den "perspektivlosen Jugendlichen" dumm gekommen seien und diese sich daraufhin zu Recht gerächt hätten.
Sie seien nur das Produkt der Gesellschaft (bis dahin gehe ich vielleicht noch mit) und somit wird das Fehlverhalten entschuldigt.
Eh der größte Volkssport heutzutage, jeden hirnlosen Scheiß den irgendso ein Vollpfosten verursacht hat hinterher zu rechtfertigen und schön zu reden.

Das Grundproblem ist, dass heute kaum noch Erziehung stattfindet und die Vermittlung von ethischen Werten fehlt.
Respekt vor dem Eigentum und der Leistung anderer z.B.

Die beiden einzigen Arten von Respekt die viele noch kennen sind:
a.) respekt, Alder (hat so gut wie nichts mit echtem Respekt zu tun, daher klein geschrieben)
b.) RESPECT (mit C geschrieben und die größte Lüge im Weltfußball)
entgleisungsfreie Grüße
Hans-Jürgen alias urmel64
urmel64
Schienenträger
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 08:40
Wohnort: 63110 Rodgau (Hessen)

Re: Vandalismus beim Modultreffen in England

Beitragvon Atlanta » Di 28. Mai 2019, 08:19

Moin Hans-Jürgen,

Ich dachte bisweilen, mein Vorfall mit einhergehender Zerstörung eines Modellbahnzuges auf einer öffentlichen Ausstellung, wäre ein bedauerlicher Einzelfall gewesen, wie man aber sieht das Ganze kann noch munter gesteigert werden.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Vandalismus beim Modultreffen in England

Beitragvon urmel64 » Di 28. Mai 2019, 12:10

Allerdings ist in den anderen Foren die Diskussion schon viel weiter, weil so viel Geld gespendet wurde nach dem Bericht, dass schon die ersten laut über Absicht nachdenken.

Der Mann meiner Cousine hat eine Zeit lang mit Herrn Wunder Spur 0 Messingmodelle in Korea gefertigt.
Von jedem hat er eins behalten und in seiner Wohnung drapiert.
Dann brach jemand ein und hat ca. 50.000 Euro Schaden hinterlassen (nichts mitgenommen, nur zerstört) - das war der Moment wo er das Hobby gewechselt hat.
Neid, Wut und was weiß ich nicht noch alles hat am Ende immer nur Zerstörung zur Folge.
Aber gut, so ist der Mensch bzw. so hat ihn der Schöpfer nach seinem Antlitz geschaffen ...
entgleisungsfreie Grüße
Hans-Jürgen alias urmel64
urmel64
Schienenträger
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 08:40
Wohnort: 63110 Rodgau (Hessen)



Ähnliche Beiträge

Grüße aus England
Forum: Vorstellung neuer Mitglieder
Autor: Allegheny1600
Antworten: 8
Neue günstige Decoder aus England
Forum: Digitalbetrieb
Autor: Anonymous
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron