Neues aus den Werkstätten der JNR

Neues aus den Werkstätten der JNR

Beitragvon Degoichi » So 3. Apr 2016, 17:27

Moin Moin,
Nach dem ich mein Lehrbetrieb wechseln musste ein Umzug bevor Stand, ich in meinen anderen Themengebieten unterwegs war und nebenbei noch ein Vorbildgerechtes Sächsisches Schmalspurgleis in Auftrag entwickle hab ich mal wieder Zeit und Lust mich mit Japan praktisch auseinander zu setzen, in diesem Trend soll es dabei um sämtliche Umbauten inklusive Umspurerrei gehen weil sich hier auch ein paar Neuerungen im Vorgehen ergeben haben.
Da ich mich mittlerweile seit gut einem Jahr mit Ätzen Lasern und 3D Druck auseinandersetze gibt es da für mich einige neue Ansatzpunkte.
Den Anfang macht ein Neuzugang von einem Modellbahnkollegen und natürlich fängt es mit dem Umspuren an dann geht es An die Stromversorgung und Digitalisierung zum Schluss dann noch Details und etwas Patina.

Als erstes wird alles noch mal genau beäugt bevor es an die Demontage geht
Bild

Erstmal die wichtigsten Maße nehmen und dann kann es auch schon mit den zerspanenden Arbeiten weiter gehen.

Bild
Bild

Zum vergleich die Spurweite Beträgt zwar 7,2mm (Im Original wären das 1080mm) allerdings müssen die Radscheiben bei Tomix nur 1,25mm näher Zusammenrücken der Hintergrund ist das die Räder bei Tomix extrem viel Seitenspiel haben warum auch immer…
Bild

Auch ein Vorteil bei 7,2mm müssen die Getriebegästen nicht groß bearbeitet werden das alles geht dadurch recht fix.
Bild
BildBeim nächstenmal geht es mit den Radschleifern und dem Digitalumbau weiter.

Im Übrigen ergab sich die Spurweitenänderung auf jetzt 7,2mm daraus das es näher am Vorbild ist und durch Ätzen und 3D Druck kein Problem darstellt hier ein passendes Fahrwerk zu erstellen (Was auch nur bei bestimmten Kato Modellen von Nöten ist) Auch da noch kein Gleisbau auf 7,6mm Stattgefunden hat ist das kein Hinderlicher Grund nur eine DF50 muss noch mal unters Messer.

Grüße aus Göttingen

Sven

Ps falls jemand einen Lohndreher kennt der Hülsen mit einem außendurchmesser von 2,4mm drehen kann mit einem innendurchmesser von 1mm drehen kann wäre ich für einen Hinweiß sehr dankbar.
viele Grüße aus den Lok & Wagenwerkstätten Coswig

Sven
Benutzeravatar
Degoichi
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 21:16

Zurück zu Nn7,6 - Modellbahnanlagen - 1:150

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron