Wiesen-Thal - Spur N - Abwesenheit

Vorstellung von Modellbahnanlagen, Modulen oder Segmenten in der Baugröße N

Moderator: Manuela

Re: Larshausen - Spur N - 19.01. Update

Beitragvon Raimund » Mi 26. Feb 2014, 07:46

Hallo Altmärkischer,

Auf der rechten Seite ist der Bogen schon ziemlich Eng, das heisst, das dein Vorschlag auf dieser Seite nicht so machbar ist.
Ich hab schon mitbekommen, das mit der Weichenverbindung noch nicht das gelbe vom Ei ist. Das Problem löse ich beim Aufbau, 1 Bogenweiche hab ich ja noch.

Ich verwende nur noch ganz wenige Stückgleise von Minitrix, meiste sind aber Flexgleise.
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Benutzeravatar
Raimund
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 13:11
Wohnort: Celle

Re: Larshausen - Spur N - 08.03. Update

Beitragvon Raimund » Sa 8. Mär 2014, 11:47

Hallo Foristi :mrgreen:

in dieser Woche hab ich mit dem Neuaufbau meiner MoBa begonnen.
Dazu hab ich alle Gleise des "Kreises" auf die Platte gelegt und die jeweils äußeren Schwellen angezeichnet. Die Trassen entsprechend ausgesägt
und die Steigungen mittels M5 Gewindestangen gebaut.
Draufgegangen sind dafür 2,5 m Gewindestange M5, etwa 80 Unterlegscheiben und etwa 160 Muttern M5 :mrgreen:
Warum soviel?
Ich habe jeweils, pro kurzer Stange, 2 Muttern mit 1 U-Scheibe unter der Platte und zum Festscharauben auf der Platte 2 Muttern und 1 U-Scheibe genommen.
Für die Trassen hab ich die Löcher so weit aufgeraspelt, das ich eine Mutter einsetzen konnte,
da die Gewindestangen nicht sichtbar sein sollten und eingeklebt (mit Weißleim), wichtig im Sichtbaren Bereich.
Unter die Mutter in der Trasse kam dann auch gleich eine U-Scheibe und 2 Muttern.
Die jeweils 2. Mutter wurde als Kontermutter genutzt. So stelle ich sicher, das sich da dann nichts mehr bewegt, was die höhe angeht.
Das hab ich bei der hinteren Trasse gemacht, vorne sieht man immer nur 1 Mutter unter der Trasse und zum Festschrauben auf der Platte.

Und so sieht das ganze dann aus:





Hinter dem Schalter hab ich gestern dann noch 1 Stütze (Gewindestange) eingesetzt, weils da noch "labbrig" war :grin:

Die Korkbettung ist zu 90% auch schon drauf, sodass ich dann in den nächsten tagen mit den Gleisen anfangen kann.

Die Schotterfrage ist dann auch geklärt :serVus: Ich hab mich für den Schotter 206 von Spurenwelten entschieden.
Der wird nicht dunkler beim einleimen und sieht aus wie gebrauchter Schotter. Ich hätte auch die nummer 211 nehmen können (werd ich wahrscheinlich für Abstellgleise und ähnlichem nehmen) aber der ist doch um einiges dunkler.



Ein kurzer Wasserstand in kürze, bald kommt mehr.

Bis dahin
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Benutzeravatar
Raimund
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 13:11
Wohnort: Celle

Re: Larshausen - Spur N - 08.03. Update

Beitragvon Georg89 » Sa 8. Mär 2014, 13:50

Hallo Raimund,

Sehr schön dein aufbau der Steigung! :bigOK:
Eine Bitte häte ich an dir köntest du mir per Foto und Text erklären wie du die obere und untere Platte befästigst? Verstehe nocht wie die obere fästhält... Man siet ja oberhalb keine befestigun. Hast du einfach ein Loch gemacht und mit Silikon befästigt oder wie machst du das?
Vielen dank im voraus.
Grüße aus Südtirol
Schorsch
:DE: :Austria: :Italien:
Benutzeravatar
Georg89
Lokführer
 
Beiträge: 300
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:41
Wohnort: Südtirol

Re: Larshausen - Spur N - 08.03. Update

Beitragvon Raimund » Sa 8. Mär 2014, 15:45

Hallo Schorsch,


Wie Du siehst ist die Mutter in die Trasse Eingepasst. Verklebt hab ich aber erst, nachdem die Steigung eingerichtet war.


Von unten liegt eine U-Scheibe gegen, die von einer weiteren Mutter gegen die obere Mutter festgeschraubt ist. Im Endeffekt liegt also die Trasse auf der U-Scheibe.



Von Unten an die Platte geschraubt. Im Hintergrund sieht man ganz deutlich, das dass eine Loch zu weit an der Rahmenlatte liegt und deswegen
die Gewindestange nicht von unten an die Platte geschraubt werden konnte. Keine Angst, die Gewindestange kann ja nicht nach unten fallen :mrgreen:
Da werd ich mir aber noch was einfallen lassen, das ich die doch nich fest kriege.



In nicht sichtbaren Bereichen hab ich die Mutter nicht eingeklebt, sondern auf die Trasse aufgesetzt.



Eingeklebt hab ich die Muttern mit ganz normalem Weißleim. Durch das Wasser im Leim quillt das Holz ein wenig, sodass die Mutter zusätzlich geklemmt wird.

Durch das kontern der oberen Muttern verhindere ich, das die Gewindestange zu weit herausschaut.
Sieht nachher beim Geländebau nämlich dann richtig bescheiden aus,
wenn in regelmäßigen Abständen kleine Hügel sind, die man so nicht erklären kann. :bueRo:
Und da einige Muttern im Gleisbereich liegen........... ging es halt nicht anders.

Ich hab 2 tage gegrübelt, wie ich die Trassen unsichtbar befestigen kann, ohne Holz zu verwenden.



Und nun wünsche ich dir, Schorsch, fröhliches Nachbauen. Es dauert allerdings, wenn man keinen 2. Mann hat,
der einem im hinteren Bereich der Anlage die Stangen von unten durchsteckt :mrgreen:
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Benutzeravatar
Raimund
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 13:11
Wohnort: Celle

Re: Larshausen - Spur N - 08.03. Update

Beitragvon Georg89 » Sa 8. Mär 2014, 16:06

Hallo Raimund,

Vielen dank für deine Hilfe! :gemischtesS: :bigOK:
Grüße aus Südtirol
Schorsch
:DE: :Austria: :Italien:
Benutzeravatar
Georg89
Lokführer
 
Beiträge: 300
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:41
Wohnort: Südtirol

Re: Larshausen - Spur N - 08.03. Update

Beitragvon jowiad » Do 20. Mär 2014, 23:27

Grüß' Dich, Raimund!

Interessant, daß Du auch auf Schotter von Spurenwelten umgestiegen bist. Ich habe das auch gemacht und bin gleichfalls sehr zufrieden. N-Schotter benutze ich, um in H0 die eingekiesten Gleise der Epoche I darzustellen.

Servus und bis demnächst :smile:

Joachim
... und hier bin ich als Modell-/Modulbauer daheim: http://bockerl.de/
Benutzeravatar
jowiad
Lokführer
 
Beiträge: 544
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 10:17

Re: Larshausen / Wiesen-Thal - Spur N - 03.04. Update

Beitragvon Raimund » Do 3. Apr 2014, 12:22

Hallo Foristi :mrgreen:

im Moment ist bei mir Baustopp, weil andere Sachen weitaus wichtiger sind.

Wenn es weitergeht meld ich mich, Versprochen.



Achja, der Name wird von "Larshausen" in "Wiesen-Thal" umbenannt. Finde ich passender.
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Benutzeravatar
Raimund
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 13:11
Wohnort: Celle

Re:Wiesen-Thal - Spur N - Abwesenheit

Beitragvon Raimund » So 8. Jun 2014, 08:33

Hallöchen :serVus:

In den nächsten 4 Wochen werd ich keine Beiträge und Kommentare schreibseln können. Der Grund ist, das ich ins Krankenhaus muss. Vor 6 Wochen wurde Festgestellt, das ich bereits innerhalb der letzten 3 Jahre einen stillen Herzkasper hatte und das nicht mit Stents behoben werden kann. Die Folge ist also eine Bypass-OP.

Sobald ich das wieder kann werde ich zumindest wieder mitlesen.


Bis dahin
Raimund
Liebe Grüße aus der Südheide
Raimund

Benutzeravatar
Raimund
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 126
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 13:11
Wohnort: Celle

Re: Wiesen-Thal - Spur N - Abwesenheit

Beitragvon Jendris » So 8. Jun 2014, 09:52

Hallo Raimund,
dann wünsche ich Dir alles Gute und einen möglichst unkomplizierten Aufenthalt im Krankenhaus.

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Wiesen-Thal - Spur N - Abwesenheit

Beitragvon Freddy » So 8. Jun 2014, 10:51

Hallo Raimund,
auch von mir alles Gute und schnelle Genesung, damit wir wieder regelmäßig deine Beiträge lesen können! ;-)
Gruß Freddy

Benutzeravatar
Freddy
Lokführer
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:54
Wohnort: Witten/Ruhr

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Spur-N im Regal
Forum: N - 1:160
Autor: Freddy
Antworten: 23

Zurück zu N - 1:160

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron