Kleinstanlage in Spur N - gebaut in 18 Tagen

Vorstellung von Modellbahnanlagen, Modulen oder Segmenten in der Baugröße N

Moderator: Manuela

Re: Kleinstanlage in Spur N - gebaut in 18 Tagen

Beitragvon A_IV_Railroad » Mi 1. Jan 2014, 00:43

Hi Uli,

Top Arbeit, die du auf dem kleinen Platz schaffst...
Speziell die Felsen gefallen - kannst Du mal zeigen, wie diese entstanden?

PS: bin gerade auch auf der Ideenfindung zu einer Kleinstanlage auf etwa 120x60cm für meine kleine Tochter, halt was zu spielen...
Grüße aus dem Leinetal

Sebastian

________________________________________
Interessen:

Eisenbahnfotografie
mit Canon EOS 5 d Mark II

H0:
Antoonia & Ilonkaville Southern
Late Steam in the midwest

H0e:
Bahnhof Zweiniz
A_IV_Railroad
Lehrling
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 8. Okt 2013, 20:10

Re: Kleinstanlage in Spur N - gebaut in 18 Tagen

Beitragvon Bamileke » Mo 1. Sep 2014, 22:35

Toll gefällt mir. :grin:
Benutzeravatar
Bamileke
Lehrling
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 22:32
Wohnort: Helvetia

Re: Kleinstanlage in Spur N - gebaut in 18 Tagen

Beitragvon Britta Ulrike » Fr 18. Sep 2015, 07:25

Hallöchen ins Forum,

mittlerweile habe ich die kleine Anlage zurück erhalten. Geri kann sie leider nicht mehr bedienen und so habe ich sie wieder aus Hamburg geholt.

Sie wird mir auf der Messe Modell Hobby Spiel 2015 in Leipzig als Ausstellungsstück dienen.

Dazu habe ich sie die letzten Tage noch etwas aufgemöbelt.


So sieht sie jetzt aus:













und ein kleines Video gibt es auch:


Liebe Grüße

Uli


Meine Spur N Anlagen:




Meine Website:

Britta Ulrike
Schaffner
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 24. Dez 2013, 14:19

Re: Kleinstanlage in Spur N - gebaut in 18 Tagen

Beitragvon 99 608 » Fr 18. Sep 2015, 11:23

Hallo Uli,
sehr schön!

Dann sieht man sich in Leipzig?

VG MORITZ
(aus der Biberklause in Neichen)

Wo die Ähren der Felder wiegen leise im Wind
das dampfende Bähnlein durchs Tal eilt geschwind.
Inge Wolf/Amisi
Benutzeravatar
99 608
Lokführer
 
Beiträge: 407
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 21:44

Re: Kleinstanlage in Spur N - gebaut in 18 Tagen

Beitragvon Atlanta » Fr 18. Sep 2015, 14:35

Moin Uli,

was ist mit "Geri" aka Gerhard los? Geht es ihm gesundheitlich schlechter? :krank: wünsche ihm auch im Namen des Forums gute Besserung. :mx54:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Kleinstanlage in Spur N - gebaut in 18 Tagen

Beitragvon Britta Ulrike » Mi 23. Sep 2015, 05:25

Hallo Ingo,

Geri war wieder im Krankenhaus. Er hat massive Probleme mit seinem Fuß. Zudem benötigt er mittlerweile eine intesivere Pflege und er ist nicht mehr in der Lage, die kleine Spur N zu bedienen.
Liebe Grüße

Uli


Meine Spur N Anlagen:




Meine Website:

Britta Ulrike
Schaffner
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 24. Dez 2013, 14:19

Re: Kleinstanlage in Spur N - gebaut in 18 Tagen

Beitragvon MP3105 » Do 15. Okt 2015, 00:09

Hallo Uli.
Das hört sich ja nicht so gut an mit deinem Bekannten.
Dann wollen wir mal das Beste für Ihn wünschen.

Mit der Anlage hat er wahrscheinlich sehr viel Freude gehabt.

Die Berglandschaft ist echt beeindruckend und die Dauer der Fertigstellung gebührt anerkennenden Respekt.
Was mich allerdings ein wenig stören würde wenn es meine Anlage wäre ist die extreme Steigung.
Zudem finde ich den Kurvenradius sehr eng gehalten. Ein Tunnel an dieser Stelle und dafür auf der Geraden die Gleise Oberirdisch würde den extremen Radius nicht so ins Auge fallen lassen.

Wobei ich zugeben muss, bei einer Anlage von der Größe bleibt einem auch kaum nichts anders über auch die engen Kurven in den Sichtbereich zu verlagern.

Dein Wasserfall ist natürlich wie immer super gelungen und dass das Gleis über den See verläuft finde ich super.

Eine Frage, die sich wahrscheinlich nicht jeder stellt beschäftigt mich aber. Als Elektrotechniker, habe ich viel mit Physik zu tun und zudem bin ich auch noch ein selbstkritischer Mensch.
Dein Wasserfall läuft in einen See hinein. Bis dahin auch noch alles ok.
Was deine Bilder allerdings nicht zeigen ob das Wasser auch weiter den Berg hinunter läuft.
Laut der gegeben Physik muss das Wasser irgendwo hin.
In 100% der Fälle nach unten. Sonst würde der See irgend wann über laufen.


Das Bild was auch Jendris schon so gelobt hat ist schon beeindruckend.
Der Landschaftsbau hat echt eine eins verdient.
Schöne Grüße
Michael
MP3105
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 22:16

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Bahnübergang selbst gebaut
Forum: Gleisbau
Autor: Atlanta
Antworten: 2
Spur-N im Regal
Forum: N - 1:160
Autor: Freddy
Antworten: 23

Zurück zu N - 1:160

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron