Die kleine Alpenlandschaft

Vorstellung von Modellbahnanlagen, Modulen oder Segmenten in der Baugröße N

Moderator: Manuela

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon Atlanta » So 13. Apr 2014, 17:40

Hallo Uli,

beim letzten Beitrag von dir beim ersten Bild, fällt mir auf, daß links der Burg überhalb der Bahnstrecke mit der Galerie (Lawinenwschutzverbauung) du auf dem Geleriedach zwar Felsbrocken eines Bergsturzes, jedoch weiter oben im Geröllfeld, drei Bäume etwas "deplaziert" wirken oder aber die Felsbrocken auf dem Geleriedach. Die Bäume im geröllfeld links der Burg in der Bildmitte, dürften im Hochgebirge, nicht so schnell eine so stattliche Höhe innerhalb eines Geröllfedes erreicht haben.
Unterhalb der Galerie in der Hanglage bishin zum Bach solltest du wohl noch ein paar Felsbrocken, wie auf dem Geleriedach, nacharbeiten. Die zwei oder drei Bäume inerhalb des Geröllfeldes wieder entfernen und woanders hinpflanzen.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon Jendris » Mo 23. Jun 2014, 16:35

Hallo in die Runde,

ich habe gestern kurz bei Uli reingeschaut - eigentlich um mir mal einen Eindruck Ihrer Baumbaukunst zu verschaffen - die Bäume, die bei ihr zu betrachten waren, können sich allemal sehen lassen.

Die kleine Alpenlandschaft habe ich auch bewundern dürfen - sie ist in Natura noch um einiges schöner und ausdrucksvoller, als es auf den Bildern rüber kommt.
Vor so viel Können in dieser kleinen Größe verneige ich mich. Beate hat geflucht, dass sie ihre Kamera nicht mit hatte - es gab so viele schöne Motive zu sehen.
Ich kann nur sagen - WAHNSINN !!!!!!

Keine Lobhuddelei - sondern einfach nur Worte der Bewunderung für diese landschaftliche Gestaltung.

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon Britta Ulrike » Do 26. Jun 2014, 21:45

Hallöchen ins Forum,

es ist noch kein Stück weiter gegangen in den Alpen, aber ein bißchen etwas hat sich getan. Ich habe mein Bett abgebaut und somit kann ich die geplante Stadt am rechten Flügel noch etwas weiter nach vorne versetzen, nur gerade soviel, daß das Gelände glaubwürdig zum Bahnhof hin abfallen kann.

Wie ihr bestimmt gelesen habt, hatten Jendris und Beate mich besucht. Vielen Dank an dieser Stelle für Euer Lob. Leider waren die zwei nur auf der Durchreise und das Treffen viel zu kurz. Wir hätten noch Stunden quackeln können. Das nächste Treffen ist bereits ins Auge gefasst und Beate wird Bilder schießen. Sie wird bestimmt andere Motive als ich wählen und darauf bin ich super gespannt. Durch die Augen eines anderen wirkt die Anlage immer wieder anders.
Liebe Grüße

Uli


Meine Spur N Anlagen:




Meine Website:

Britta Ulrike
Schaffner
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 24. Dez 2013, 14:19

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon Britta Ulrike » Fr 3. Okt 2014, 19:24

Guten Abend ihr Lieben,

viel zu lange habe ich euch mit einem Update von meiner kleinen Alpenlandschaft warten lassen. Heute habe ich endlich die Muße gehabt, mich in einer unmöglichen Haltung stundenlang über das Albulatal zu hängen und habe den linken Berghang neu bepflanzt. Wie immer reichten die neu gebauten Fichten nicht aus, sodaß ich mir vom Burgberg welche geklaut habe.

So sieht es jetzt aus, wobei ich mir noch nicht schlüssig bin, ob ich mit der vegetativen Gestaltung des Berghangs schon fertig bin oder noch nicht. In der Talsohle fehlen auf jeden Fall noch Bäume:
















Zum Vergleich ein Foto, wie es vorher aussah:




Jetzt ist wieder eure unverblümte Meinung gefragt.
Liebe Grüße

Uli


Meine Spur N Anlagen:




Meine Website:

Britta Ulrike
Schaffner
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 24. Dez 2013, 14:19

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon Britta Ulrike » So 12. Okt 2014, 23:58

Guten Abend liebe Leute,

soeben habe ich meine Aufforstung des linken Anlagenteils abgeschlossen.

Hier nun die Bilder aus etwas unterschiedlichen Standpunkten. Die Vegetation wird noch mit niederen Gewächsen verfeinert, dazu hatte ich heute aber keinen Nerv mehr.










Jetzt habe ich eine Arbeit erledigt, die ich schon seit Monaten vor mir her geschoben habe. Nun kann es mit der Landschaftsgestaltung rechts vom Burgberg weiter gehen.

Habt noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße

Uli


Meine Spur N Anlagen:




Meine Website:

Britta Ulrike
Schaffner
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 24. Dez 2013, 14:19

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon burgkim » Di 14. Okt 2014, 18:20

Hallo, Uli,

also ich muss sagen, dass die Anlage durch den intensiveren Bewuchs ganz erstaunlich an Qualität gewinnt. War sie ja auch so schon richtig toll, so steigt sie nun in Gefilde auf, die nur die wenigsten von uns je erreichen können.

Dazu sind Deine erstklassigen Bäume auch geeignet, dass sich schnell die Frage nach dem Maßstab stellt. Wenn man so unbedarft die Bilder betrachtet glaubt man kaum, dass es die Spur N ist. Zu fein, zu akkurat und zu detailgetreu fällt die Landschaft aus, als dass man ihr den kleinen Maßstab zutraut.

Chapeau!

... kann ich nur sagen.

Und ich freue mich schon jetzt auf die weiteren Bilder, wenn Du im nächsten Anlagenteil weiter bastelst.

Wenn es so weiter geht, muss ich mal mein Sparschwein plündern und mich bei Dir mit ein paar schönen Teilen eindecken, denn mein Talent reicht für solche fantastischen Arbeiten bei weitem nicht aus.
... liebe Grüße von der Alb

Thomas
Benutzeravatar
burgkim
Schaffner
 
Beiträge: 287
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:27
Wohnort: Gerstetten

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon Jendris » Di 14. Okt 2014, 18:32

burgkim hat geschrieben:..........................................

Wenn es so weiter geht, muss ich mal mein Sparschwein plündern und mich bei Dir mit ein paar schönen Teilen eindecken, denn mein Talent reicht für solche fantastischen Arbeiten bei weitem nicht aus.


Thomas, das lohnt sich allemal - ich bin nach wie vor restlos begeistert und behaupte, dass die Bäume ihr Geld absolut wert sind.
Bekommt man so auch sonst nicht zu kaufen.

Uli, wir durften Deine Anlage ja mal live inspizieren - wenn es klappt, sind wir im Dezember wieder mal da.
Ich freue mich da auch schon auf den Anblick der Neugestaltung Deiner Anlage.
Sieht auf den Bildern schon schön aus - in Natura mit Sicherheit noch viel besser.

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon Britta Ulrike » Mi 15. Okt 2014, 09:49

Hallo und guten Morgen,

@Thomas und Jendris
Lieben Dank für das dicke Lob. Freut mich natürlich sehr.



Ich bin seit gestern mit einem bunten Elch unterwegs. Bald wird mich ganz Teltow kennen.....

Liebe Grüße

Uli


Meine Spur N Anlagen:




Meine Website:

Britta Ulrike
Schaffner
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 24. Dez 2013, 14:19

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon Atlanta » Mi 15. Okt 2014, 10:00

Moin Uli,

na, dann wirst du dich bald vor Aufträgen nicht mehr retten können?
Andererseits ein schön gelungener Werbebanner für die eigene Unternehmung. Wird bestimmt nicht so billig gewesen sein, diese aufwendige Werbefolie anfertigen zu lassen?
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Die kleine Alpenlandschaft

Beitragvon Britta Ulrike » Mi 15. Okt 2014, 10:45

Hallo Ingo,

ich habe das Glück, daß mein Onkel und mein Cousin eine Siebdruckfirma haben, die aber auch solche Werbefolien herstellen. So sind die Kosten seeeehr überschaubar für mich. Ansonsten hätte ich das nicht in Auftrag geben können.
Liebe Grüße

Uli


Meine Spur N Anlagen:




Meine Website:

Britta Ulrike
Schaffner
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 24. Dez 2013, 14:19

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu N - 1:160

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron