Geislingen

Vorstellungen von Modellbahnanlagen und eigener Projekte

Moderator: Allstromer

Geislingen

Beitragvon Acid » Di 7. Jan 2014, 20:08

Grüß Gott, da bin ich :serVus:

Werde nun mal meine bzw. unsere (mein Vater gehört auch dazu) Anlage "Geislingen" vorstellen.
Gleich vorneweg - Die Anlage hat nichts mit dem echten Geislingen (Steige) zu tun, sondern ist ein
rein fiktives Projekt, welches wir vor 11 Jahren angefangen haben zu bauen.

Leider war ich damals noch ziemlich jung und hatte nicht das nötige Wissen und auch mein Dad
war noch nie der große Gleisplaner. Drum haben wir einfach drauf los gebaut und das Ergebnis
ist eine zwar bis heute in meinen Augen halbwegs ansehnliche Anlage, doch das Layout ist total
veraltet und so ist der Gleisverlauf nicht unbedingt der Hit. Durch die beiden einfachen und kleinen
Kehrschleifen der künstlich angelegten doppelgleisigen Strecke ist die Länge ziemlich eingeschränkt
und es findet quasi kaum untertunnelter, versteckter Fahrbetrieb statt. Auch die Zufahrt zum
Schattenbahnhof ist sehr speziell :mrgreen:

Hier seht Ihr ein ungefähres Gleisbild. Plan gibt es wie schon erwähnt nicht.
Aber so hat man mal eine leichte Vorstellung:





Alles was hell- bzw. dunkelrot markiert ist, ist Tunnelstrecke. Ganz rechts ist die eingleisige Abfahrt
in den Schattenbahnhof angedeutet, welche um den ganzen Anlagenrahmen bis nach unten zum
Boden führt. Jaaaa, das ist eine ziemlich sonderbare Variante :mrgreen:
Die große Talbrücke ist hellblau markiert.

Nun, trotz ein paar Fehlern hänge ich aber an der Anlage, welche in meinem Elternhaus steht. Und solange
ich selber den privaten Platz nicht zur Verfügung habe, wird es keinen Neubau geben. Drum habe ich vor über
einem Jahr damit begonnen, "Geislingen" konsequent auszubessern und aufzuhübschen. Darunter fallen z.B.
eine komplett neue Schotterung der Gleise, das Schwärzen der alten Märklin-Oberleitung, Schienen rosten
und das neugestalten von Szenen sowie das auswechseln von alten Bäumen etc... ! Es ist ein langwieriger
Prozess und durch die vielen Baustellen zeige ich schon seit längerer Zeit ungerne Übersichtsbilder ;-)

Aber es lohnt sich und ich bin froh diese Sanierung zu betreiben. Somit habe ich weiterhin einen
riesen Spaß an Geislingen. Bis vielleicht eben irgendwann der Platz für einen Neubau da ist :grin:

Ein paar Fakten zur Anlage:

- L-Form (ca. 3,60 m x 2,80 m bzw. 1,60 m)
- Moderner (mangels Platz leider zu kurzer) Hauptbahnhof mit 6 Gleisen
- Schattenbahnhof mit 12 Gleisen (inkl. Kehrschleife)
- Späte Epoche IV bis frühe Epoche V (sagen wir Mitte der 90er)
- Hauptsächlich Betrieb von Reisezügen des Fernverkehrs
- Landschaftliches Voralpenland, irgendwo in Bayern
- Digitalbetrieb, Steuerung mit Märklin Control Unit
- Märklin K-Gleis für möglichst große Radien (Flex)


Der Fuhrpark besteht derzeit aus 19 Loks, 3 Triebzügen und... keine Ahnung wievielen Waggons :mrgreen:
Dürften um die 50 oder 60 sein.

Was mich seit einiger Zeit sehr beschäftigt und begeistert, ist die Alterung von Loks.
Inzwischen besitze ich keine einzige, die nicht zumindest eine Kleinigkeit an Betriebsspuren
abbekommen hat. Ganz 100%ig überzeugt bin ich von meinen Werken allerdings noch nicht.
Da hab ich schon viel besseres gesehen und muss mich da echt hinten anstellen :oops:
Aber seht dann selbst...! Freu mich über Eure Meinungen :smile:

Tja.... dann werd ich jetzt wohl mal ein paar Bilder zeigen. Aber wie gesagt, erwartet nicht
zu viel. Gut, viele von Euch kennen "Geislingen" ja ohnehin schon. Für alle anderen: Die
Anlage ist eine alte Lady, die von mir in einer langen Prozedur einen neuen Lack erhält :smile:
Hoffe sie gefällt Euch trotzdem ein wenig.











































































































































































































































Und hier noch schnell der Schattenbahnhof. Den hab ich erst im letzten Jahr komplett neu gebaut (C-Gleis),
vorher war er nur halb so groß und mit M-Gleis ausgelegt. Bilder davon kann ich Euch gerne mal noch
zeigen wenn Ihr möchtet.















Das war`s dann erstmal. Wenn`s gefällt, dann gibt`s in Zukunft mehr :grin:
Schönen Abend wünsche ich Euch!

Christian
Zuletzt geändert von Acid am Di 7. Jan 2014, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.
Acid
Schienenträger
 
Beiträge: 7
Registriert: So 5. Jan 2014, 20:13

Re: Geislingen

Beitragvon Stefan7 » Di 7. Jan 2014, 20:33

Grüße dich Christian,

na das ist doch mal ein Einstieg, der sich gewaschen hat.
Was für eine Bilderflut.
Das hätte ich mir jetzt gerne gemütlich zum Abendbrot reingezogen...................
hab aber kein Abendbrot.

Aber ich richte mir jetzt ein Schmankerl und dann schaue ich nochmal von Vorne.

Klasse Bilder, von einer immernoch sehenswerten Anlage
Und was deine Betriebsverschmutzungen betrifft, da stell dich mal nicht so schlecht, für mich bist du da ganz Vorne dabei.

Viele Grüße nach Franken

Stefan7
Hier kann man mich finden, Link anklicken, vorbei schauen und ggf. Spuren hinterlassen...............

Stefan7
Schaffner
 
Beiträge: 240
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 20:39

Re: Geislingen

Beitragvon Jendris » Di 7. Jan 2014, 20:34

Och mensch Christian,

jetzt hatte ich eine Vorfreude auf Geislingen in 1 zu 87.............................. Bild

Nein, ich hatte jetzt keine exakte Nachbildung erwartet und eine fiktive Anlage ist doch auch ok.
Ich finde auch den gemeinsamen Bau einer Anlage sehr schön. Meine beiden Jungs haben mit Modellbahn überhaupt nichts im Sinn.

Das, was Du zeigst, sieht sehr großzügig aus und würde bei mir nicht den Eindruck erwecken, dass nur begrenzt Betrieb möglich ist.
Gut, der Schattenbahnhof ist sehr spartanisch und ja auch nur einseitig erreichbar - wird aber sicherlich seine Gründe haben.
Es sind ein paar sehr schöne Szenen dabei und die Alterung der Loks ist doch nicht schlecht. Vielleicht nicht so kräftige Farben (kein pures schwarz) zu Alterung auswählen.
Gefällt mir und wenn Du jetzt der alten Dame eine Verjüngungskur verpasst, kannst Du sicherlich auch ein paar "Fehler" mit beheben. Fehler in Anführungszeichen, weil es eigentlich keine Fehler sind sondern eher noch nicht vollbrachtes z.B. der Traktor braucht dringend Lehmspuren an den Reifen.

Danke für die kleine Führung durch Geislingen.

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Geislingen

Beitragvon Acid » Di 7. Jan 2014, 20:48

@Stefan:

Danke mein Bester ;-) Freut mich wenn du dir meine Bilder immernoch gerne ansiehst, auch
wenn du wahrscheinlich alles schon gefühlte 1.000 mal gesehen hast :mrgreen:

@Jendris:

Vielen Dank für deinen Beitrag :grin:
Und ja, du hast Recht.... es sind eher die nicht umgesetzten Dinge. Wie eben die auch von Dir
angesprochenen Reifen. Früher wurde einfach alles aus der Schachtel genommen und so wie
es ist auf die Anlage gepackt. Fahrzeuge, Gebäude und vieles mehr... Aber ich bin dran ;-)
Hat sich schon ganz schön viel verändert und wird es auch weiterhin. Was glaubst du wie
bis vor kurzem der Schotter samt Gleisen auf der Talbrücke ausgesehen hat? :mrgreen:

Hoff du schaust auch in Zukunft rein!

Schönen Abend,

Christian
Acid
Schienenträger
 
Beiträge: 7
Registriert: So 5. Jan 2014, 20:13

Re: Geislingen

Beitragvon der Alex » Di 7. Jan 2014, 22:02

Moinsen Christian,

ja was für ein einstieg. Tolle Bilderflut, die ich mir jetzt in aller Ruhe reingezogen habe.

Übrigens ist mir der Tracktor auch aufgefallen. Allerdings nicht wegen nicht dreckiger Reifen sondern weil der Bauer fehlt, oder sucht er gerade eine Frau. :mrgreen:

Ich wünsch Dir was. ;-)
der Alex
 

Re: Geislingen

Beitragvon Acid » Di 7. Jan 2014, 22:18

Der Christian kann keine Preiserleins in Auto, Traktor & Co. bauen bzw. hat
das noch nie gemacht..... Lehrer gesucht!!! :oops: :oops: :oops:
Acid
Schienenträger
 
Beiträge: 7
Registriert: So 5. Jan 2014, 20:13

Re: Geislingen

Beitragvon der Alex » Di 7. Jan 2014, 22:26

Dann bring den mal nach Traventall.
Einfach mal schauen wie die Kabine abgeht. Irgendwie dran ziehen, drücken, hebeln, nur ganz zart. Meistens sieht man schon wo die Trennfuge ist. So mache ich das immer.
der Alex
 

Re: Geislingen

Beitragvon Acid » Di 7. Jan 2014, 22:38

Hmmmm, ob das bei dem Fendt so einfach geht weiß ich nicht.
Ist ein Metallmodell von Schuco.... :-?

Aber werde mal schauen, danke Dir ;-)
Acid
Schienenträger
 
Beiträge: 7
Registriert: So 5. Jan 2014, 20:13

Re: Geislingen

Beitragvon der Alex » Di 7. Jan 2014, 23:24

ohh, da kann es sein das er genietet ist. Da sieht man diese dann von unten. Man müsste diese dann vorsichtig aufbohren. Habe das aber nich nciht gemacht.
der Alex
 

Re: Geislingen

Beitragvon AarKarl_VT96 » Do 9. Jan 2014, 23:19

Moin Christian,

endlich noch ein 3L- Fahrer aus dem Paralleluniversum..... Zwei ist schön, doch drei ist besser. Wir haben halt immer einen mehr..... :bigOK:
Eine sehr schöne Anlage mit einem sehr schönen Fuhrpark. Ich beneide Euch alle um die schöne Ausgestaltung Eurer Anlagen, ich hab das alles noch vor mir und nicht wiklich Ahnung. Mein Wissen ist 30Jahre alt und die Materialideen leider auch. :cry:
Was mir immer gefallen hat ist Dein schön gealterter Fuhrpark. Ich würde Dir gerne mal meine beiden 103 zum vergammeln schicken. :grin:

Allerdings schlägt in meinen Loks kein Motorolaherz sondern es ist eine komplett DCC gesteuerte Anlage und alles aus dem Selbstbaubereich. Somit bezeichne ich mich als hybriden mit starkem Hang zum Mitteleiter. ;-)

Sehr schöne Vorstellung die Lust auf mehr macht.

Bis dahin
Mit freundlichen Grüßen
Thomas
Benutzeravatar
AarKarl_VT96
Lehrling
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 21:01


Zurück zu Modellbahnanlagen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron