Gleissanschluss bei der z21start

Technisches zum Betrieb der Modellbahn:
Trafos, Digitalzentralen, Dekoder

Moderatoren: HF110c, oligluck

Forumsregeln
Technisches zum Betrieb der Modellbahn:
Trafos, Digitalzentralen, Dekoder

Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon benraun777 » Fr 9. Apr 2021, 16:23

Hallo alle zusammen!

Wieder einmal eine Frage
Bei z21start, hat man bei dem Track out Anschluss ein P und ein N.
Wie muss ich die Kabel die von den Gleisen kommen anschließen?
Jeweils ein Kabel bei P und N und ist dabei es egal, welches Kabel bei welchem Buchstaben, oder beide Kabeln nur bei P oder nur bei N?
Liebe Grüße Ben

Besucht mich auch auf oder auf meinem .
Benutzeravatar
benraun777
Lehrling
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 7. Jan 2021, 09:55
Wohnort: Klagenfurt

Re: Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon Allstromer » Fr 9. Apr 2021, 17:30

Hallo Ben,
wenn Du nur mit DCC-Protokoll fährst, ist es egal, da DCC ein symmetrisches Signal ist. Nur wenn Du auch mit älteren MM-Decodern fährst sollte man darauf achten, dass N an die Schiene und P an den Mittelleiter geht.
Bei DC-Gleisen ist es wiederum auch egal.

Gruß
Moritz
Allstromer
Administrator
 
Beiträge: 370
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 14:16

Re: Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon benraun777 » Fr 9. Apr 2021, 21:04

Allstromer hat geschrieben:Hallo Ben,
wenn Du nur mit DCC-Protokoll fährst, ist es egal, da DCC ein symmetrisches Signal ist. Nur wenn Du auch mit älteren MM-Decodern fährst sollte man darauf achten, dass N an die Schiene und P an den Mittelleiter geht.
Bei DC-Gleisen ist es wiederum auch egal.

Gruß
Moritz

Danke dir Moritz
Liebe Grüße Ben

Besucht mich auch auf oder auf meinem .
Benutzeravatar
benraun777
Lehrling
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 7. Jan 2021, 09:55
Wohnort: Klagenfurt

Re: Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon oligluck » So 11. Apr 2021, 03:29

Servus Ben,
interessant, dass dort bei deiner z21 Start "P" und "N" steht:
das kannte ich noch nicht.

Es ist aber wirklich egal, wie herum du anschließt.

Was jedoch nicht egal ist: wenn du an mehreren Stellen einspeist (was man unbedingt tun sollte), dann darfst du weitere Einspeisungen natürlich nicht mehr wahllos anschließen. Sondern alle Einspeisungen gleich.
Ich benutze eine Doppellitze rot/schwarz, folglich nenne ich eine Schiene "schwarz" und die andere "rot".

Faustformel für die Einspeisungen: alle zwei Meter. Das ist aber nur das, was es ist, eine Faustformel, damit ungenau.
Vielleicht für Stückelgleise zu empfehlen.

Ich bin überpenibel und löte Kabel an jedes (Flex-)Gleis: auf die Schienenverbinder mag ich mich nicht verlassen, denn spätestens beim Einschottern läuft möglicherweise auch Schotterkleber in die Verbinder und ich habe keine Lust, irgendwann später bei Kontaktproblemen Kabel an bereits eingeschotterte Gleise zu löten...

Falls du Rückmeldebereiche einrichten möchtest, musst du ohnehin mehrfach (eben in den Rückmeldebereichen) einspeisen.
Solltest du in der Planungs- oder Bauphase noch nicht sicher sein, wie du deine Blöcke positionierst, wirst du dich über jedes Kabelpaar freuen, das dir anfangs vielleicht zu viel erscheint, du es aber später nicht mehr oberirdisch anlöten musst.
Man kann zwar prima nachträglich an der Außenseite der Schienen Kabel anlöten, aber das ist auffälliger, als von unten angelötet.

Du hast Roco Line ohne Bettung, wenn ich mich nicht irre?
Das kann mit gutem Schotter richtig schön aussehen, da wäre ein sichtbares Kabel eine Verschandelung...

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 894
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon benraun777 » So 11. Apr 2021, 12:00

Leider geht bei mir die Lok verkehrt. Vor nach hinten und umgekehrt. Hat einer von Euch einen Idee, woran das liegen könnte?

Oliver - habe noch vor zu löten, weil meiner Meinung nach die Übergänge beim drüber fahren etwas laut sind, die haben alle eine Vertiefung.
Liebe Grüße Ben

Besucht mich auch auf oder auf meinem .
Benutzeravatar
benraun777
Lehrling
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 7. Jan 2021, 09:55
Wohnort: Klagenfurt

Re: Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon Schachtelbahner » So 11. Apr 2021, 12:22

benraun777 hat geschrieben:Oliver - habe noch vor zu löten, weil meiner Meinung nach die Übergänge beim drüber fahren etwas laut sind, die haben alle eine Vertiefung.


Das verstehe ich nicht. Was ist hier zu laut? Sind das die Schienenstöße oder die Lücken zwischen 2 Gleisen?
Ich finde die Modellbahn darf man auch hören, genau wie die Echte Bahn.
Was ist ein Vertiefung? Geht es da in den Keller?
Grüße vom Schachtelbahner Kurt
und bleibt negativ

Nicht vom Leben träumen sondern Träume erleben.
40 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
Lokführer
 
Beiträge: 469
Registriert: So 13. Okt 2013, 16:42

Re: Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon oligluck » So 11. Apr 2021, 16:54

Servus Ben,
im "Normalfall" bei einer analogen Lok geht das rotes Kabel vom rechten Radschleifer (in Fahrtrichtung vorwärts) zum rechten Motoranschluss, das schwarze Kabel zum linken Motoranschluss.
Dann fährt die Lok vorwärts, wenn du den (analogen) Trafo nach rechts drehst, auch stimmt das Spitzensignal.
Ist hier etwas im Argen, ist der Motor falsch herum eingesetzt - so etwas passiert leicht bei einer Wartung, wenn man nicht aufpasst.

Digital ist es ähnlich: das rote Kabel geht in den Decoder (dort ebenfalls rot), von dort führt das orange Kabel zum rechten Motoranschluss.
Analog dazu schwarz und grau für die linke Seite.

Fährt deine Lok digital falsch herum, aber Spitzen- und Schlussignal sind korrekt, dann weist das ebenso auf einen falsch herum eingebauten Motor hin.
Fährt sie jedoch in die falsche Richtung, mit korrespondierender (fahrtrichtungskorrekter) Signalisierung, dann hast du das orange und graue Kabel vertauscht.

Du musst nicht zwingend die Lok öffnen: je nach Decoder kannst du die Fahrtrichtung und/oder die Signalisierung im Decoder einstellen, üblicherweise ist hier CV29 zuständig (keine Regel ohne Ausnahmen!).

Da ich vergesslich bin, merke ich mir eine Eselsbrücke: Rot = Rechts.
Und am Decoder: Orange ist wie ein abgeschwächtes Rot, Grau ist ein abgeschwächtes Schwarz :zunGe2:


Zu dem Lärm möchte ich mich Kurts Frage anschließen:
was heißt "Vertiefung"?
Du wirst nie an den Schienenstößen einen auf 1/100mm identische Schienenhöhe haben.
Ebenso wird es auch immer kleine Fugen geben (sogar müssen, sonst hast du im Hochsommer ein Problem)

Schienstöße werden also immer hörbar bleiben, was für mich einen besonderen Reiz darstellt: es entspricht dem "Gedumm-Gedumm" beim Original, ich empfinde es als vertrautes und beruhigendes Geräusch.
Das geht so weit, dass ich mit sehr dünner Trennscheibe nachträglich "Übergänge" in die Flexgleisen einschneide, die klingen nämlich sonst viel zu weichgespült :frech:

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 894
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon benraun777 » Mo 12. Apr 2021, 11:54

Das mit CV29 hat geklappt, da musste ich von 0 auf 1 stellen, seit dem fährt sie in die richtige Richtung.

Und mittlerweile hat sich das klappern verbessert.

Waren auch an ein paar Stellen Kleber Reste, die dass verursacht haben und die habe ich gesäubert. :a609:
Liebe Grüße Ben

Besucht mich auch auf oder auf meinem .
Benutzeravatar
benraun777
Lehrling
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 7. Jan 2021, 09:55
Wohnort: Klagenfurt

Re: Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon benraun777 » Di 13. Apr 2021, 16:09

benraun777 hat geschrieben:Das mit CV29 hat geklappt, da musste ich von 0 auf 1 stellen, seit dem fährt sie in die richtige Richtung.


Leider geht das Licht der Lok nicht, wenn ich die C29 auf 1 stelle. Musste wieder die Lok auf Werkseinstellung setzen.

Aber ist ja kein Problem, muss halt verkehrt denken :Idee:
Liebe Grüße Ben

Besucht mich auch auf oder auf meinem .
Benutzeravatar
benraun777
Lehrling
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 7. Jan 2021, 09:55
Wohnort: Klagenfurt

Re: Gleissanschluss bei der z21start

Beitragvon oligluck » Di 13. Apr 2021, 16:51

Hmm, was genau ist "das Licht"?

Wenn du die Decoderanleitung liest, wirst du feststellen, welche Werte in CV29 welche Bedeutung haben.
Das mag dir im Moment egal sein, aber irgendwann stolperst du vielleicht wieder über soetwas?

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 894
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Nächste

TAGS

Zurück zu Kraftwerk

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron