O.M.E.G. Grootfonteinbahn

Kolonialbahnen in aller Welt
Forumsregeln
Kolonialbahnen in aller Welt:
Wissenswertes zu Kolonialbahnen in aller Welt und deren Umsetzung als Modellbahnthema

Re: O.M.E.G. Grootfonteinbahn

Beitragvon Atlanta » Sa 8. Aug 2015, 21:22

Liebe Forenkollegen,

auf Grund kürzlich eingetretener famiiärer Gründe meinerseits, mußten Norbert und ich unser Treffen, erst einmal verschieben, ein neuer Termin steht noch nicht fest.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: O.M.E.G. Grootfonteinbahn

Beitragvon Atlanta » Fr 18. Sep 2015, 20:27

Moin Kollegen,

es wurde erforderlich zum Modul 5 Gleisdreieck auch das Modul 5 a Sensorgleis 2 "anzuflanschen", im nachfolgenden Plan hier, als hellgrüne Gleise dargestellt.
Die Maße des Moduls sind 120 cm x 40 cm.

Bild

Die Sensoren 2a und 2b sind miteinander verbunden und ergeben zusammen den Sensor 2.

Das kurzschlußfreie Kehrschleifenmodul prüft die Polarität zwischen den Sensoren 1 und 2.

Bei dieser Schaltung ist es egal ob ein Zug oder Triebfahrzeug den Kehrschleifenbereich, komplett durchfahren hat oder nicht.

Die Sensorengleise sollen mindestens 5 cm lang sein im Plan sind sie mindestens 10 cm lang.

Man könnte eventuell das Sensorgleis 2 a dichter an die Weiche heranführen, wenn alle Loks oder Triebfahrzeuge angewiesen sind den ehrschleifenbereich komplett zu durchfahren.

Vor dem Sensorgleis 2a aus Fahrtrichtung Mine könnte mit einem Signal (3 Flügel) und Sperrsignal der Fahrauftrag gegeben werden.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Vorherige

Zurück zu Kolonialbahnen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron