Wie sollte meine Anlage werden?

Ideenfindung & Planung von Projekten, Modelbahnanlagen, Modulen oder Segmenten
Forumsregeln
Ideenfindung & Planung von Projekten, Modellbahnanlagen, Modulen oder Segmenten

Wie sollte meine Anlage werden?

Beitragvon Hans-Jörg Huhn » Sa 22. Aug 2015, 06:01

Hallo Modellbahner,

ich habe einen Kellerraum, isoliert, beheizt und mit Fenster, in der Größe etwa 4m mal 4m. :bueRo:
In diesen Raum soll meine kleines Büro, eine gemütliche Sitzecke, ein Basteltisch und natürlich die Modellbahn rein. Anderseits soll der Raum auch ein bisschen wohnlich aussehen, denn ich werde mich oft darin aufhalten. :frAge:
Dach einigen Überlegungen und zerknüllten Plänen kam dieser Plan heraus.

Bild

Für die Anlage war es wichtig, dass eine einspurige Nebenbahn mit drei Bahnhöfen aufgebaut werden kann. Ich kam auf die Idee, 3 Anlagenteile zu bauen und diese mit einem Kreisel zu verbinden. Im unteren Anlagenteil "Unterstadt" ist Industrie und ein Betriebswerk mit Drehscheibe.

Bild

Im mittleren Teil "Mittelstadt", ist ein Dorf. Dieser Teil muss immer durchfahren werden, wenn ein Zug von ober nach unten oder umgekehrt fährt.

Bild

Im oberen Anlagenteil, "Oberstadt" ist in erster Linie Landwirtschaft.

Bild

An den Gleisen habe ich lange geplant, denn ich wollte möglichst mit den vorhandenen Gleisen auskommen. Es hat auch so weit geklappt, nur für den Kreisel musste ich Schienen kaufen. Bei den Preisen und meinen Budget ist es von Vorteil, möglichst mit vorhandenen Gleisen aus zu kommen. Und dann ging es los. :ah47:
Viele Grüße aus Wuppertal,
Hans-Jörg Huhn
Meine Homepage:
Bild
Benutzeravatar
Hans-Jörg Huhn
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 18
Registriert: So 16. Aug 2015, 06:44
Wohnort: Wuppertal

Re: Wie sollte meine Anlage werden?

Beitragvon Atlanta » Sa 22. Aug 2015, 10:38

Moin Jörg,

ist die Gleiswendel bei dir zweigleisig ausgeführt? :mx13:

@ Andreas,
Jörg stellt stellt hier seine bereits fertige Anlage in drei ebenen vor.

:mx7:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Wie sollte meine Anlage werden?

Beitragvon Hans-Jörg Huhn » Sa 22. Aug 2015, 16:15

Hallo,

ja die Anlage ist überwiegend fertig. Der Gleiswendel ist eingleisig.
Ich hätte sicher deutlich schreiben können, dass die Anlage schon steht. Die Anlage ist in einer Zeit von etwa 20 Jahren entstanden. Ich möchte gerne zeigen, dass eine Anlage nicht riesen groß, sehr umpfangreich und teuer sein muss, um trotzdem viel Freude daran zu haben. Mein, für die Modellbahn zur Verfügung stehendes Geld, war immer knapp, und da habe ich mich oft über Modellbahner geärgert, die mitleidvoll auf mich herab gesehen haben. Ich werde jetzt regelmäßig ein Thema meiner Anlage ins Forum stellen, und hoffe so den Leuten Mut zu machen, die nicht so viel Geld zur Verfügung haben.

Ich freue mich auf Eure Antworten, sie müssen nicht immer positiv sein.
Viele Grüße aus Wuppertal,
Hans-Jörg Huhn
Meine Homepage:
Bild
Benutzeravatar
Hans-Jörg Huhn
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 18
Registriert: So 16. Aug 2015, 06:44
Wohnort: Wuppertal

Re: Wie sollte meine Anlage werden?

Beitragvon HF110c » Do 27. Aug 2015, 00:07

Hallo,

erstmal herzlich :sd10:
Kein Geld habe ich auch zu häufig. :mx10: Zudem bin ich kein Freund vom Fahrendezügeangaffen. Aus diesen Gründen habe ich mich einem Nischenthema gewidmet. Ich baue und betreibe reine Rangieranlagen, kurz Rangierspiele. Wenige Gleise wie auch wenige Weichen kosten wenig Geld. Stattdessen kann man finanzielle Mittel in hochwertige Technik investieren. Hin und wieder führen wir eine kleine Veranstaltung namens durch.
Kurz und gut, du bist mit deinen Problemen nicht allein, auch wenn hier jeder eine andere Strategie zu deren Lösung verfolgt.

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Wie sollte meine Anlage werden?

Beitragvon Altmärkischer » Mo 7. Sep 2015, 00:35

Hallo Jörg

Auch ein Weg den Du uns hier vorstellst um mehr Eisenbahn auf wenig Fläche
unterzubringen. Mit Selbstbau auf der Anlage triffst Du nicht nur meinen, sondern
den Nerv vieler Anderer Schreiber hier im Forum. Ich versuche so weit es geht,
mit Eigenbau voranzukommen. Nur wenn ich merke das ich an die Grenzen
meiner Fähigkeiten und der Werkzeuge komme, weiche ich auf gekauftes aus.

Apropos Dein Vorstellungsbeitrag: Je länger ich das von Dir gezeigte Bild be-
trachte desto mehr beschleicht mich das Gefühl, ich habe Deine Anlage schon mal
in einem Artikel eines Magazins (MiBa meine ich) gesehen.


Gruß,
Martin
Altmärkischer
 

Re: Wie sollte meine Anlage werden?

Beitragvon Hans-Jörg Huhn » Mo 7. Sep 2015, 05:23

Hallo Martin,

ja, meine Bahn war schon mal in einer Zeitschrift. Ich hatte einen Leserbrief geschrieben und bin so mit der Anlage die Zeitung gekommen.
Viele Grüße aus Wuppertal,
Hans-Jörg Huhn
Meine Homepage:
Bild
Benutzeravatar
Hans-Jörg Huhn
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 18
Registriert: So 16. Aug 2015, 06:44
Wohnort: Wuppertal



Ähnliche Beiträge

Schwarzwald Rüdiger Meine Anlage-Altenlotheim Vereinsmodule
Forum: Modellbahnanlagen
Autor: schwarzwald
Antworten: 147
Schwarzwald Rüdiger Meine Anlage-Altenlotheim
Forum: Vorstellung neuer Mitglieder
Autor: schwarzwald
Antworten: 16
Meine erste Anlage
Forum: Europa
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Meine Anlage Sargeo
Forum: Europa
Autor: Georg89
Antworten: 139

Zurück zu Ideenfindung & Planung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron