Planung eines Moduls

Ideenfindung & Planung von Projekten, Modelbahnanlagen, Modulen oder Segmenten
Forumsregeln
Ideenfindung & Planung von Projekten, Modellbahnanlagen, Modulen oder Segmenten

Planung eines Moduls

Beitragvon usstation » So 15. Dez 2013, 14:44

:serVus: und ein schönen 3. Advent.

Heute möchte ich euch meine Planung vorstellen. Sie ist im moment noch im Kopf und der erste Teil ist auf Papier(Unmaßstäblich). Es ist eine Strecke auf der Historic Route66. Der Ort ist Holbrook / AZ Ich habe auf meiner Letzten Reise in Wigwam Motel übernachtet. Und ein paar Meter weiter fuhr die BNSF auf der dort 3 gleisigen Strecke.





Und so sieht dort die Unterbringung aus. Insgesamt gibt es 14 TeePees





Und im diesem habe ich Übernachtet



Aber jetzt zu meinem Plan



Ich hoffe das man etwas erkennen kann.
Herzliche Grüße

Norbert (usstation)

It´s Not the Destinaton
It´s the Journey

US-Anlage in H0
LGB Bahn
Benutzeravatar
usstation
Zugführer
 
Beiträge: 1067
Registriert: So 13. Okt 2013, 19:46
Wohnort: Bochum

Re: Planung eines Moduls

Beitragvon Yankee Boomer » So 15. Dez 2013, 15:05

Hi,
sieht gut aus. :bigOK:

Freue mich auf mehr.

Die Strecke Needles- Barstow-Cajon Pass ist für 2014 mit angedacht. Erst Minnesota und dann die Ecke.
Angedacht ist auch UP in CHeyenne, Besuch der Grand Lady 844 zum 70th.
Mal sehen wie wir das alles unter einen Hut bekommen. Da die Sonderfahrt Fahrpläne nocht nicht raus sind.Aber der Besuchstermin schon in etwa feststeht.
Yankee Boomer
 

Re: Planung eines Moduls

Beitragvon Atlanta » So 15. Dez 2013, 15:41

Hallo Norbert,

meine Zustimmung, mit der Burlington Northern Santa Fé Railroad hast du dir ein sehr schönes und "buntes" Thema ausgesucht, "bunt" insofern, da sich die Direktionsleitung der BNSF immer noch nicht auf ein einheitliches Farbkonzept ihrer Triebfahrzeuge hat einigen können und somit eine Vielzahl unterschiedlicher Lackierungen ihrer Loks zum Einsatz kommen. Das Grün-Orange der BNSF stammt von den Expreßzügen der ehemaligen Great Northern Railway. Die Warbonet Lackierungen der ehemaligen AT&SF in Rot-Silber, Blau-Silber, Gelb-Silber und Gelb-Blau sind ja weiterhin präsent, ebenso das ehemalige Grün-Schwarz der Great Northern Güterzugloks bloß versehen mit dem einheitlichen Logo des Schriftzuges der BNSF.

Deine Anlagenplanung verspricht schon mal einen interessanten Streckenverlauf auf den möglichen Modulen.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Planung eines Moduls

Beitragvon usstation » Di 14. Jan 2014, 13:34

:serVus: habe mal etwas ausprobiert und brächte mal eure :Idee: oder :a046: oder :gemischtesS: oder...
Die Platte hat die Maße : 500 x 850 mm. Im moment ist noch alles Provisorisch und kann geändert werden.





In der Mitte kommt noch die Rezeption, die ich im moment baue. Sobald sie fertig ist gibts Bilder.
Herzliche Grüße

Norbert (usstation)

It´s Not the Destinaton
It´s the Journey

US-Anlage in H0
LGB Bahn
Benutzeravatar
usstation
Zugführer
 
Beiträge: 1067
Registriert: So 13. Okt 2013, 19:46
Wohnort: Bochum

Re: Planung eines Moduls

Beitragvon FreddyK » Di 14. Jan 2014, 13:58

Heyja, heyja, heyja, heyja,heyja, heyja (das jetzt vorgestellt mit dem Gesang der Indianer! ;-)
Hallo Norbert,
die Idee mit dem WigWam-Motel finde ich gut, hatte ich dir ja schon auf der Börse gesagt und das Modul lässt auf jeden Fall jede Menge Raum für die Ausgestalltung (Areal, alte Ami-Limousinen usw....).
Ich hab da mal ein Auge drauf sagt Detlef, der im Moment auch wieder voll im Ami-Fieber ist! :mrgreen:
FreddyK
 

Re: Planung eines Moduls

Beitragvon usstation » Di 14. Jan 2014, 14:09

:serVus: Detlef, danke für die Musikalische unterstützung. Die Zelte bekommen noch ihre Zeltstangen und auch noch Beleuchtung. Ja und etwas Farbe ist auch dabei. Eigentlich sind es 3 Gleise aber das war mir zu sehr gequetscht. Oder ich nehme eine Platte die dann 550mm oder 600mm tief ist?! Mal schauen was so kommt.
Herzliche Grüße

Norbert (usstation)

It´s Not the Destinaton
It´s the Journey

US-Anlage in H0
LGB Bahn
Benutzeravatar
usstation
Zugführer
 
Beiträge: 1067
Registriert: So 13. Okt 2013, 19:46
Wohnort: Bochum

Re: Planung eines Moduls

Beitragvon A_IV_Railroad » Di 14. Jan 2014, 15:47

Hi Norbert,

baust du ein Diorama oder ein Modul?

Hast du eine Norm, an die du dich hälst?
Schöne Gestaltungsidee, jedoch würde ich die Gleise nicht ganz so nah am Rand platzieren.
Grüße aus dem Leinetal

Sebastian

________________________________________
Interessen:

Eisenbahnfotografie
mit Canon EOS 5 d Mark II

H0:
Antoonia & Ilonkaville Southern
Late Steam in the midwest

H0e:
Bahnhof Zweiniz
A_IV_Railroad
Lehrling
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 8. Okt 2013, 20:10

Re: Planung eines Moduls

Beitragvon usstation » Di 14. Jan 2014, 15:52

:serVus: Sebastian, es soll ein Modul werden. Jedoch befürchte ich das es zu Groß wird? Eigentlich sind hinter dem Teepes 3 Gleise. Bin mir noch nicht sicher.
Herzliche Grüße

Norbert (usstation)

It´s Not the Destinaton
It´s the Journey

US-Anlage in H0
LGB Bahn
Benutzeravatar
usstation
Zugführer
 
Beiträge: 1067
Registriert: So 13. Okt 2013, 19:46
Wohnort: Bochum

Re: Planung eines Moduls

Beitragvon A_IV_Railroad » Di 14. Jan 2014, 17:58

Hi Norbert,

also ich würde mir zuerst eine Norm aussuchen, nach der du bauen willst.
Z.b. Fremo hat 50cm Modulbreite und mittige Gleislage für eingleisige Strecke oder 55cm bei zweigleiger Ausführung.
Grüße aus dem Leinetal

Sebastian

________________________________________
Interessen:

Eisenbahnfotografie
mit Canon EOS 5 d Mark II

H0:
Antoonia & Ilonkaville Southern
Late Steam in the midwest

H0e:
Bahnhof Zweiniz
A_IV_Railroad
Lehrling
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 8. Okt 2013, 20:10

Re: Planung eines Moduls

Beitragvon Jendris » Di 14. Jan 2014, 19:36

Hallo Norbert,

bin gerade über Deinen Fred gestolpert...............

Darf ich eine kleine Anregung einbringen?
Ach, ich mache es einfach und hoffe, dass es nicht stört.



Ist kein Motel sondern aus dem Leben der Naskapi Indianer (diesen Stamm gab es wirklich mal.......)

Gruß
Jendris
Jendris
 

Nächste


Ähnliche Beiträge

Planung Külbestein
Forum: Ideenfindung & Planung
Autor: python
Antworten: 3
!! In Planung !! Neue Module und daher erst eine Frage
Forum: Europa
Autor: Freddy
Antworten: 6
Restaurierung eines alten Caboose Wagens
Forum: Fahrzeugbau
Autor: Atlanta
Antworten: 0

Zurück zu Ideenfindung & Planung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron