MiniMax - goes Ruhrgebiet

Ideenfindung & Planung von Projekten, Modelbahnanlagen, Modulen oder Segmenten
Forumsregeln
Ideenfindung & Planung von Projekten, Modellbahnanlagen, Modulen oder Segmenten

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Manuela » So 15. Okt 2017, 12:20

Hallo Freddy,
das sieht ja gut aus, das gefällt mir, auch der Gleisplan ist für einen kleinen Bahnhof ideal.
Die MTB Weichenmotore habe ich auch und bin sehr zufrieden damit, die sind um Welten besser als die Hoffmänner, die ich auch zum Teil noch im Einsatz habe.
Von MTB gibt es auch Motore mit einem zweiten Umschalter, damit kann man noch mehr machen, z.B. eine Rückmeldung wenn der Bahnhof etwas größer ist.
LG Manuela
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
Beiträge: 246
Registriert: So 14. Jun 2015, 11:36
Wohnort: Nähe Hannover

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Freddy » Di 17. Okt 2017, 15:17

Danke Manuela,
ich finde so kleine überschaubare Nebenbahn Bahnhöfe immer klasse, deswegen mag ich deine Videos auch so gerne anschauen. :hppy2:
Mal schauen was ich noch so an Strecke zusammenbringe, auf jeden Fall um die Kurve und dann mal schauen...... :ah47:
Gruß Freddy

Benutzeravatar
Freddy
Lokführer
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:54
Wohnort: Witten/Ruhr

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Freddy » Di 17. Okt 2017, 20:08

Schaffe, schaffe, Häusle bauen......

Dann will ich mal mein EG bauen. :hppy2:
Zum Einsatz kommen Auhagen Mauerplatten, Fenster und Türen. Einen Plan habe ich nicht, soll so in etwa wie das EG von aussehen, natürlich frei nachempfunden mit dem was da ist. :mx7:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann habe ich mich auch mal mit dem Bahnsteig auseinander gesetzt. Die Bahnsteigkanten (BRAWA) hatte ich noch in der Restekiste, mit ordentlich Farbe drauf sollte das schon gehen.
Meine Frage, wie mache ich den Belag, Auhagen Pflasterplatte oder Sand-Leimgemisch???

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Freddy

Benutzeravatar
Freddy
Lokführer
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:54
Wohnort: Witten/Ruhr

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Freddy » Do 19. Okt 2017, 17:29

Das anfertigen der Bahnsteigkanten ist erstmal zurückgestellt, der Häuslebau hat vorrang.

Bild
Das Hauptgebäude mit dem Eingang an der rechten Seite.

Bild
Jetzt mit Dach

Bild
Auch das kleine Dach vom Anbau ist gekürzt.

Bild
Der linke Gebäudeteil (Wartesaal/Kneipe) im Rohzustand.

Bild
Das EG, links kommt jetzt noch der Güterboden an das Gebäude.

Den Gütern einen Schuppen

Als letztes Gebäudeteil kommt an der linken Seite noch ein kleiner Güterboden dran, Der Korpus besteht aus 3mm Presspappe, die Balken sind aus 1mm Balsa, das Fachwerk wird jetzt noch mit Mauerplatte gefüllt und das Dach mit Teerpappe gedeckt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Man könnte denken, ich hätte meinen Vater und Mutter erschlagen, diese Ausfachung ist schonend für die Nerven! :wAll1: :wAll1:

Bild
Gruß Freddy

Benutzeravatar
Freddy
Lokführer
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:54
Wohnort: Witten/Ruhr

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Freddy » Fr 20. Okt 2017, 22:42

Das Empfangsgebäude ist im Rohbau soweit fertig, Türen, Fenster und hier und da noch ein wenig Farbe dann passt es schon.
Heute für den Güterschuppen ein bisschen Einrichtung geholt, der Wartesaal und die Kneipe sollen auch eine Einrichtung bekommen.

Bild
Ansicht von vorne, die Dächer liegen nur lose auf.

Bild
Ansicht von hinten.

Bild
Ansicht von oben.
Gruß Freddy

Benutzeravatar
Freddy
Lokführer
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:54
Wohnort: Witten/Ruhr

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Burghard » Sa 21. Okt 2017, 10:04

Grüß Dich Freddy!

Dein Gebäudebau gefällt mir, sieht klasse aus. Das mit dem Fachwerk kenne ich zu genüge, aber es lohnt sich. Eventuelle Fugen könntest Du einfach mir weißer Zahnpasta zu spachteln. Das sieht dann wie eine Reparatur aus.
Ist die verdrehte Fugenrichtung bei einigen Gefachen Absicht? Sieht ungewohnt aus.

Grüße, Burghard
Burghard
Schaffner
 
Beiträge: 177
Registriert: So 31. Aug 2014, 11:23

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Freddy » Sa 21. Okt 2017, 10:57

Grüß dich Burghard,
du hast ein scharfes Auge! Das mit der gedrehten Fugenrichtung ist mir noch nicht aufgefallen, :lwgsmiley: werde ich gleich mal ändern.
Der Tipp mit der Zahnpasta ist nicht schlecht .
Jetzt muss ich noch das Hauptgebäude farblich behandeln, hast du evtl. ein paar Tipps????
Gruß Freddy

Benutzeravatar
Freddy
Lokführer
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:54
Wohnort: Witten/Ruhr

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Burghard » Sa 21. Okt 2017, 14:46

Um die Gleichmäßigkeit der Wände aufzubrechen würde ich einzelne Steine farblich abändern. Die Ziegel früher sahen auch nicht alle gleich aus. Die Farbe sollte wasserfest austrocknen. Ich nehm dazu immer die Farben von Revell, die aus dem Blechtöpfchen. Anschließend verfuge ich mit stark verdünnter grauer Plaka- Farbe. Einfach mit den Pinsel über das Mauerwerk gehen. Nach dem trocknen mit den Fingern das was auf den Steinen ist abreiben. Einfach mal auf ein Abfallstück probieren.

Gruß, Burghard
Burghard
Schaffner
 
Beiträge: 177
Registriert: So 31. Aug 2014, 11:23

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Freddy » Sa 21. Okt 2017, 18:55

Der Güterschuppen ist soweit fertig, Inneneinrichtung und Beleuchtung verbaut, jetzt geht es mit den Hauptgebäuden weiter.

Bild

Bild

Die Lampe muss aber noch gedimmt werden! :D
Gruß Freddy

Benutzeravatar
Freddy
Lokführer
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:54
Wohnort: Witten/Ruhr

Re: MiniMax - goes Ruhrgebiet

Beitragvon Freddy » Sa 21. Okt 2017, 23:38

Während ganz Witten bei der "Kneipennacht" säuft und feiert, brennt noch in einem einsamen Dachzimmer Licht!
Da der Güterboden soweit fertig ist, ging es jetzt an das Hauptgebäude. Da in dem Gebäude eine Landkneipe ist, hat sich der Wirt bereit erklärt auch die Agentur zu übernehmen.
Bei der landmäßig hohen Dichte im Personenverkehr, ist das keine große Aufgabe und so werden die paar Reisenden und die Dorfbewohner bewirtet.

Bild
Da die Räume keinen normalen Boden haben sollen, habe ich mir einen gefliesten Boden gemacht.

Bild
Jedes Feld einzeln ausgemalt.

Bild
Mal durchs Fenster schauen.

Bild
Tische und Stühle rein.

Bild

Bild
Fehlen noch ein paar Bilder und Geschirr.

Bild
Gruß Freddy

Benutzeravatar
Freddy
Lokführer
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:54
Wohnort: Witten/Ruhr

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Ideenfindung & Planung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron