Kleiner Endbahnhof




Ideenfindung & Planung von Projekten, Modelbahnanlagen, Modulen oder Segmenten
Forumsregeln
Ideenfindung & Planung von Projekten, Modellbahnanlagen, Modulen oder Segmenten

Kleiner Endbahnhof

Beitragvon Atlanta » Mi 17. Jul 2019, 08:17

Moin Kollegen,

Bild

Die Grafik zeigt einen kleinen Endbahnhof,
den ich mir gerne aufbauen möchte.

Epoche I im Königreich Preußen in der H0 Regelspur.

Betriebsjahr: 1888

Stellwerksart: Saxby & Farmer oder anderes System

Eigenbau und Optische Telegraphen Signale

Gleise Code 75 = 1,9 mm, eventuell Eigenbau

Segmentgröße:
1.) 1 x 90 cm x 40 cm
2. + 3.) 60 cm x 40 cm
4.) 1x 60 cm x 40 cm

Durch zwei Mittelsegmente kann die Gleislänge erweitert werden.

:conduCtor:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch Süd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2572
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

von Anzeige » Mi 17. Jul 2019, 08:17

Anzeige
 

Re: Kleiner Endbahnhof

Beitragvon Atlanta » So 19. Apr 2020, 01:37

Moin Kollegen,

die Planung meines Endbahnhofs, wird um eine etwas weiter vorgelagerte Gleisverjüngung von 2 auf ein Gleis erweitert.

Bild

Hier erst einmal ein Gesamtplan mit anschließendem Endbahnhof.

Man könnte die Gleisverjüngung, Entfernungsmessung aufsteigend von Links nach Rechts, auch als einzelne Blockstelle bzw. Betriebsstelle oder als vorgelagertes Wärterstellwerk darstellen.

Im Plan bin ich aber von einem Stellwerk im Endbahnhof ausgegangen mit Wegesignalen.

Die in Grundstellung liegenden Weichen sind mit + oder - gekennzeichnet.

Doppelbuchstaben der Signale für die Gegenrichtung.

Das obere Gleis links im Plan ist bei eingleisigen Modularrangements für Fahrten in beiden Richtungen vorgesehen das untere, zweite Gleis kann dann als Abstellgleis genutzt werden.

Im zweigleisigen Modularrangement sind feste Richtungen vorgesehen.

Dieses muß bei der Stellwerksplanung mit berücksichtigt werden.

Mit einem W - Wartesignal für mündlichen Abfahrauftrag sind die Zufahrten zur Drehscheibe und aus dem Umfahrgleis für Lokomotiven gekennzeichnet.

Was sagen unsere Signalexperten dazu?

LG Ingo
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch Süd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2572
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Kleiner Endbahnhof

Beitragvon Schachtelbahner » So 19. Apr 2020, 12:01

1888 war Länderbahnzeit. Es kommt auf das Land an wo das spielen soll. Bayern ist anders als Sachsen.

Auf jeden Fall ist Weiche 1 Grundstellung + gerade
Signal JJ, D, E, FF, GG ist nicht Notwendig, hätte nie gestanden.
Das als Einfahrsignal am HH Signal ist auch überflüssig.
Ich glaube zu wissen, dass es damals noch keine Rangiersignale gab also alle W Signale weg.
Einfahrt wird mit Signal 1 und 2 signalisiert und auch nur wenn das Gleis an Signal A ein Streckengleis ist,
ausfahrt wird mit Signal HH gezeigt.

Also max. 3 Signale.

Kurt
Nicht vom Leben träumen sondern Träume erleben.
40 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
Lokführer
 
Beiträge: 434
Registriert: So 13. Okt 2013, 16:42

Re: Kleiner Endbahnhof

Beitragvon Atlanta » Mi 20. Mai 2020, 07:59

Moin Kurt,

Danke für deine Ausführungen, das werde ich beherzigen, bloß es werden aber vier Signale werden, bzw. 5 Signale wenn man das Lokumfahrgleis mit einer hochklappbaren Sh2 Haltetafel ausrüstet.

1 x zweiflügeliges ESig,
2 x einflügeliges ASig innerhalb des Bahnhofs und den Abschlußtelegraphen außerhalb der Station, auch einflügelig.

Das Berriebsjahr wird auf 1898 gelegt kurz nach der Bahnhofseröffnung.

Die betreibende Bahngesellschaft ist die L.T.E. = Lübecker Trave Eisenbahn, die 1920 von der größeren LBE übernommen wurde, so endete dann die nur kurze Berriebsteit der von mir ausgedachten aber dem Vorbild angelehnten Eisenbahngesellschaft in Preußen.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch Süd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2572
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein



Ähnliche Beiträge

Westal - ein kleiner Bahnhof irgendwo...
Forum: Europa
Autor: MicroBahner
Antworten: 53
Ein kleiner Hinweis von mir
Forum: Allgemeine Informationen
Autor: HF110c
Antworten: 32
Kleiner Nebenbahn Bahnhof mit Meierei
Forum: Ideenfindung & Planung
Autor: Atlanta
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Ideenfindung & Planung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron