Gleisplanungssoftware von SCARM

Ideenfindung & Planung von Projekten, Modelbahnanlagen, Modulen oder Segmenten
Forumsregeln
Ideenfindung & Planung von Projekten, Modellbahnanlagen, Modulen oder Segmenten

Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon Atlanta » Mo 30. Sep 2013, 22:51

Liebe Forenkollegen,

es gibt viele unterschiedliche Gleisplanungssoftware von unterschiedlichen Entwicklern. Welche man für sich nutzen möchte bleibt jedem selbst überlassen.
Nun gibt es aber auch kostenlose Gleisplanungssoftware aus dem Internet, nämlich SCARM.
SCARM = Simple Computer Aided Railway Modeller zu deutsch Einfaches, computergestütztes, hilfreiches Eisenbahnmodelliereungsprogramm.
Wer sich dafür interessiert kann sich die SCARM Internetseite gerne mal ansehen: -->
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon der Alex » Mi 25. Dez 2013, 21:48

Hallo Forenkollegen,

ich habe meine Anlage auch mit Scarm geplant und kann es nur empfehlen. Es ist einfach zu bedienen und man kommt schnell zu einem Ergebnis. Dazu ist es kostenlos. Wenn man also schnell eine Planung haben möchte und keinen Wert auf ein ausgereitzte 3D-Ausarbeitung legt, ist es genau richtig. Alle Daumen hoch dafür. :bigOK:
der Alex
 

Re: Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon Jendris » Do 26. Dez 2013, 00:19

Danke für den Hinweis, muss ich mal ausprobieren.
Gruß Jendris
Jendris
 

Re: Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon Atlanta » Do 26. Dez 2013, 00:25

Hallo Jendris

wenn du Hilfestellungen zum Bedienen von SCARM brauchst, die kann ich dir geben?
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon Jendris » Do 26. Dez 2013, 12:23

Danke Ingo - ich schau mal, wie weit dies funktioniert. Komme aber gern auf Dein Angebot zurück.
Gruß Jendris
Jendris
 

Re: Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon der Alex » Do 26. Dez 2013, 12:53

Moinsen Jendris,

Selbiges Angebot gilt natürlich auch bin mir. ;-) wenn Du Fragen hast dann einfach heraus damit. Gibt ja keine dummen Fragen sondern nur dumme Antworten. :mrgreen:

Übrigens hat der Besitzer von scarm jetzt auch Gleispläne eingestellt, dann kann man sich schon mal Anregungen holen.
der Alex
 

Re: Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon Jendris » Do 26. Dez 2013, 20:05

Danke Alex :bigOK:

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon Atlanta » Fr 27. Dez 2013, 11:34

Hallo Jendris,

du kannst bei SARM Höhen darstellen, zeichne einfach ein Gleis (klick auf irgendein Gleisstück), mit der rechten maustaste kannst du einen roten Rahmen um einen Bereich legen, (Maustaste gedrückt halten), du kannst auch das gleisstück einzeln anklicken, bei mehreren die Steurungstaste Strg gedrückt halten nachdem das erste gleisstück markiert wurde (rote Linien).

Über dem Fenstbefinden sich in der Symbolleiste in der Mitte wichtige Werkzeuge Das Tunnelsymbol für Gleise im Tunnel, das Brückensymbol für Gleise als Brücke, das Höhensymbol in rot für die Höhenveränderung.

Klicke auf as rote Symbol.

Das gleisbild im editor wechselt nun auf Gleisstücke, die an den Verbindungspunkten kleine Kästchen aufweisen, ist dir das gezeichnete zu klein kannst du das mit dem Mausrad in der Darstellungsgröße verändern oder durch drücken von - oder + Tasten.

Lege einen Rahmen um das Gleisstück, mit der rechten maustaste oder klicke es direkt in der Mitte an. es wechselt in der Darstellung nach roten Begrenzungslinien, dann klicke auf eines der Kästchen. nunist das Kästchen mit der Zahl darin aktiviert, grundeinstellung Ebene 0 mm.
Mit dem Mausrad kannst du die Höhenlage verändern.

Um ein gleisstück in der Höhe zu verändern mußt du das in zwei Schritten machen.
Erster Schritt, Veränderung des einen Verbindungsstückes und zweiter Schritt dann das übrig gebliebene Verbindungsstück. Bei Weichen oder Kreuzungen werden alle Verbindunststücke automatisch mit angepaßt, da diese Gleise grundsätzliche waagerecht und eben, verlegt werden.
Bei geraden und gebogenen Gleisstücken wird wird zwischen den Verbindungsstücken (kleine Kästchen an jedem Ende ein Höhenfeld aktiviert in dem die prozentuale Höhe im Neigungsverhältnis angezeigt wird.
Grün bis 1,9 %, Gelb bis 3,0 % Rot ab 3,1 %, das entspricht dem, was deine fahreuge ohne Haftreifen schaffen können.
Die Höhenangaben im Verbindungskästchen sind jeweils in mm über der Grundfläche der Höhe 0 mm angegeben.

Klicke auf 3 D Ansicht um eine Vorschau zu erhalten.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon MP3105 » Mi 7. Okt 2015, 22:30

Hallo
Ich weiß dass es schon lange her ist als hier das letzte mal geschrieben wurde.
Aber bei meiner Planung ist folgendes Problem aufgetreten.

Wie man auf dem Bild sieht sind einige Gleise die sich laut Gleisplan im Tunnel befinden in der 3D Ansicht sichtbar.
Zudem hängt der linke Bahnsteig in der Luft da das Gelände nicht Eben dargestellt wird.
Das Problem der ebenen Geländedarstellung ergibt sich auch an anderen Stellen im Gleisplan.

Kann mir da jemand weiter helfen?

Hat man zudem die Möglichkeit Berge darzustellen? Oder muss ich mich da anderer Gleisplansoftware bedienen.
Dateianhänge
3DSCARM Problem1.jpg
3DSCARM Problem1.jpg (82.58 KiB) 316-mal betrachtet
Schöne Grüße
Michael
MP3105
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 22:16

Re: Gleisplanungssoftware von SCARM

Beitragvon Atlanta » Do 8. Okt 2015, 01:03

Hallo Michael,

um bei SCARM Berge zu zeichnen, ja das geht auch, solltest du mal etwas üben.

Nimm mal einen neuen Plan (leere Seite) und setze dir irgendein Gleisstück mittig rein.

klicke auf die Höhenmarkierungen (rotes Symbol) und klicke ein Ende des Geisstückes an und setze den Wert 250 (mm) durch scrollen des Mausrades. das andere Ende des Gleisstückes setzt du beispielsweise auf 230 (mm) und gehe dann mal in die 3 D Ansicht.

Ergebnis: Das Gleisstück liegt in einer sehr steilen Neigung auf einem Berg.

Nun gehe zurück zum Planungsfenster und und klicke das Gleisstück an und klicke auf das Tunnelsymbol und gehe danach wieder auf die 3 D Ansicht.

Ergebnis: das Gleisstück ist zwar nicht mehr sichtbar, der Berg aber etwas höher.

Was ist geschehen? Über das Gleisstück wird beim Tunnelsymbol eine zusätzliche Höhe von etwa 80 mm hinzugerechtnet (nichtelektrifizierte Tunnelstrecke).

Berge und Dammböschungen werden flacher wen die definierte Grundplatte breiter ist und die eingezeichneten Objekte weiter vom Rand weg plaziert wurden.

SCARM bezieht alles immer zur Grundflächenebene 0 mm.

Bei deinem Gleisplan hast du die Höhenangaben wohl in cm gedacht aber in mm eingeszeichnet.

10 cm bei SCARM entspricht dem Höhenwert 100 (mm).

Wenn du nicht willst, daß ein Bahnstig oder Objekt in der Luft schwebt, wenn es sich dicht zum Anlagenrand hin befindet, dann klicke auf das Objekt und gehe auf Eigenschaften, dort befindet sich ein Kästchen wo du einen Haken setzen kannst: "Objekt nach unten ausrichten" und der Unterpunkt: "Innenkontur"

Beide Häkchen sollten gesetzt sein, wenn es notwendig erscheint.

Wenn du aber abfallendes Gelände unterhab eines Bahnsteigs hast mußt du den Unterbau des Bahnsteigs mitzeichnen und die angehobene Grundfläche muß dann niedriger liegen.

Auf der SCARM Hilfeseite (externe Webseite) wird das aber auch beschrieben.

Hier mal ein Beispiel mit zwei Bergen und einer Talbrücke für ein Modul in H0 Regelspur, Radien 600 mm:
Bild
Abb. 1: Talmodul mit Bergen - Gleishöhe 80 mm = 8 cm

Bild
Abb. 2: Talmodul ohne Berge - Gleishöhe 80 mm = 8 cm

Bild
Der zu Abb. 1 + 2 dazugehörige Gleisplan

Um aber die Berge in Abb. 1 zu gestalten wurde ein Gleisstück im Tunnel zum Rand des jeweiligen Modulendes im Wald plaziert welche höher sind als 80 mm in der Höhenlage z.B. 240 mm = 24 cm.

Bevor ich mich bei SCARM an kompexe Gleispläne ranwagte, habe ich die Objektpazierungen geübt. Ist zwar nervig aber unumgänglich. :mx7:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Nächste

Zurück zu Ideenfindung & Planung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron