H0/H0e Modellgleis vorbildgerecht bauen

Moderator: 99 600

H0/H0e Modellgleis vorbildgerecht bauen

Beitragvon 99 600 » Mi 4. Mär 2015, 22:06

Servus Gleisbaufreunde,

zur Freude der H0-Modellgleisbauer gibt es in Kürze ein kleines Angebot an verschiedenen Gleisrosten für den vorbildorientierten Modellbahner. Die gelaserten Holzroste werden wahlweise unterschiedlich lang sein, je nach Originaljoch. Zunächst möchte ich hier mal das H0 Gleisjoch mit 15m Vorbildlänge näher vorstellen. Das Va Profil im Original wurde durch Hakenplatten auf den Schwellen befestigt. Diese Bauart war in Sachsen sehr verbreitet, bevor der Reichsbahnoberbau K kam. Die Hakenplatten von modellbahn-im-detail sind hierbei aus Messing gegossen. Aber nun gut, fangen wir mal damit an. :mrgreen:

Bild
die verschiedenen gelaserten Mustergleisroste in H0, H0/H0e und H0e

Bild
zunächst wird der Gleisrost bearbeitet - links original, mitte geschnitzt und mit Messingdrahtbürste behandelt, ganz rechts bereits gebeizt und mit Ölfarben gefärbt

Bild
das Code 70 Profil wird in die Hakenplatten eingezogen

Bild
mit der Laubsäge werden alle Platten vom Gussbaum abgetrennt

Bild
mit einer Feile werden die Kanten geglättet und entgratet

Bild
die zuvor brünnierten Hakenplatten werden nun mit dem Profil einzeln in die Schwellen gedrückt, der Zapfen ist 4-kantig und konisch - so kann er sich nach dem Eindrücken nicht verdrehen

Bild
die fertig eingedrückten Platten können von der Unterseite mit dünnflüssigem Sekundenkleber stabilisiert werden

Bild
danach kann das brünnierte Schienenprofil eingezogen werden

Bild

Bild

So, nun möchte ich mal eure Meinung dazu wissen. :mx10:
Gruß Daniel


Benutzeravatar
99 600
Schaffner
 
Beiträge: 282
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 10:08
Wohnort: Teugn

Re: H0-Modellgleis vorbildgerecht bauen

Beitragvon Atlanta » Do 5. Mär 2015, 06:26

Moin Daniel,

das was ich sehe interessiert mich jedenfalls, bevor ich aber ein abschließendes Urteil mir erlauben kann abzugeben, müßte ich dieses Gleis zu mindestens einmal selber getestet haben.

Sollte demnächst einmal ein Brückengleis für H0e verfügbar sein, denke ich mir da ein paar Gleisjoche beschaffen zu wollen.

Um aber erste Bauerfahrungen machen zu können, wäre ein Probemodul notwendig. Für tiefer eingesandete Gleisabschnitte wären diese "Schätze" sprichwörtlich "im Sand vergraben". :mx7:

:hammernagel: :kaiserwilhelm:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: H0-Modellgleis vorbildgerecht bauen

Beitragvon 99 600 » Sa 21. Mär 2015, 21:58

So Moin Jungs...(und Mädels),

nach einer Überarbeitung der Roste stimmen nun die Spurmaße exakt nach den Spurlehren. :mx7: Neu ist auch der H0e Rost mit 15m Länge, aber mit einer anderer Schwellenaufteilung als beim H0 Gleisjoch.

@Ingo: Da kann ich dich beruhigen, ein H0 Brückengleis bzw. ein Vierschienengleis mit mittiger H0e Führung ist geplant sowie ein H0e Gleis mit Zwangsschienen als Vierschienengleis. :mx10:

Bild

Bild

Bild
Gruß Daniel


Benutzeravatar
99 600
Schaffner
 
Beiträge: 282
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 10:08
Wohnort: Teugn

Re: H0e Modellgleis vorbildgerecht bauen

Beitragvon 99 600 » Mi 28. Okt 2015, 19:51

Mahlzeit....

lange habe ich hier nichts mehr von mir hören lassen. Stimmt.... :mrgreen: Aber es gibt Neuigkeiten: Der H0e Gleisrost ist fertig konstruiert und in Kürze Lieferbar. Der gelaserte Holzrost kann nun wie beim großen Vorbild mit den Hakenplatten aus Messingfeinguss bestückt werden. Das 15m Rost (Modell 17,2cm) ist jetzt flexibel ausgeführt und die Stegverbindungen sind vertieft gelasert. Die Abstandshalter an den Enden ermöglichen ein vorbildgerechten gelaschten Stoß, passen doch dann die gegossenen Winkelschienenlaschen perfekt hinein. :hppy2:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Daniel


Benutzeravatar
99 600
Schaffner
 
Beiträge: 282
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 10:08
Wohnort: Teugn

Winkelschienenlaschen aus Messingguss

Beitragvon 99 600 » Sa 14. Nov 2015, 10:50

Moin Bastelfreunde,

gerade noch in der Entwicklung befinden sich die passenden Winkelschienenlaschen für das Code 70 Gleis. Diese sind aus Messing gegossen und können nachträglich an das am Schienenkopf eingeschlitze Schienenprofil seitlich angeklebt werden. Die Laschen werden paarweise (Innen + Aussen) an einem Messinggussbaum für RP25 Profil erhältlich sein. Diese passen dann am Holzschwellen- bzw. auch am Stahlschwellengleis. Eine zweite Variante (NEM-Norm) in Kunststoff gibt es ja schon, welche bei Isolierstößen oder im Herzstückbreich einer Weiche angebracht werden können.

Bild

Bild

Bild
Gruß Daniel


Benutzeravatar
99 600
Schaffner
 
Beiträge: 282
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 10:08
Wohnort: Teugn


Zurück zu Gleisbau

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron