preiswerte selbstgebaute Weichen

Gleisbau & Gleisselbstbau
Forumsregeln
Gleisbau & Gleisselbstbau von Gleisen, Weichen und Kreuzungen und alles was Schienen benötigt.

Re: selbstgebaute Weichen

Beitragvon Atlanta » So 2. Feb 2014, 20:15

Hallo Jörg,

dann leg' mal los mit dem Baubericht, denn das interessiert auch mich sehr "brennend".
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: selbstgebaute Weichen

Beitragvon Jendris » So 2. Feb 2014, 20:19

Hi Jörg,
das gibts nur im AmiLand - meine ich zumindest, bei uns hab ich es jedenfalls noch nie gesehen.
Toll gemacht - ich will in Kürze eine Kreuzung in H0e bauen - oder weiß wer, wer sowas herstellt?

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: selbstgebaute Weichen

Beitragvon Jendris » So 2. Feb 2014, 20:32

Ok, überredet...... :serVus:

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: preiswerte selbstgebaute Weichen

Beitragvon Jendris » So 2. Feb 2014, 23:02

Klasse Jörg.
Sag mal, wo bekommt man eine solche Lehre her? Oder passt es auch, wenn man sie selber erstellt?
Genauigkeit sollte schon gegeben sein, trotzdem denke ich, dass man doch auch so eine Lehre wie in diesem Bild .........
Bild

....zu sehen ist, selber herstellen kann.

Danke für die Anleitung. Werde mal sehen, was ich da so produziere.

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: preiswerte selbstgebaute Weichen

Beitragvon FreddyK » So 2. Feb 2014, 23:13

Hallo Jendris,
die Kraus-Klammern kannst du bekommen, manchmal sind auch welche im bekannten Auktionshaus zu finden.
Ob sich da ein Selbstbau lohnt?
Die NRMA Lehre kannst du bekommen.
Falls du Fragen zum Gleisbau hast......... ;-)
FreddyK
 

Re: preiswerte selbstgebaute Weichen

Beitragvon Jendris » So 2. Feb 2014, 23:17

Danke Detlef - ich komme drauf zurück. :bigOK:

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: preiswerte selbstgebaute Weichen

Beitragvon Betatester » Mo 3. Feb 2014, 02:19

Hallo Jendris

Für H0e solltest Du dann die --> nehmen.

Gruß,
Betatester
Betatester
 

Re: preiswerte selbstgebaute Weichen

Beitragvon Jendris » Mo 3. Feb 2014, 13:50

Hi Jörg,

es sieht so schön einfach aus - ich werde es mal testen.
Allerdings erst, wenn ich Deine Beschreibung komplett gelesen habe - soll heißen, bitte weiter berichten.
Es gibt zum Gleis- und Weichenselbstbau sicherlich diverse Literatur, aber ich muss sagen, dass mich Deine Schilderung sehr anspricht.

Danke und Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: preiswerte selbstgebaute Weichen

Beitragvon Jendris » Mo 3. Feb 2014, 19:55

Hallo Jörg,

ich habe da gleich mal eine Frage..................................

Wie in Deinem Bild von mir eingetragen..................................



................................wird hier gelötet.

Nun sollen beide Schienenstücke bewegt werden - ist dies nicht aufgrund der Stärke des Materials schwierig?
Ich habe mal einige industriell gefertigte Selbstbauweichen zusammen gebaut - dort wurde im Dehnungsbereich der Weichen das Material erheblich abgetragen, damit es zu einer problemlosen Bewegung kommt.
Wie sieht dies bei Deinen Weichen aus?

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: preiswerte selbstgebaute Weichen

Beitragvon Jendris » Mo 3. Feb 2014, 20:18

Aaah ok, danke.
Ich werde es ausprobieren - und Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, es handelte sich um eine H0e Weiche.

Gruß
Jendris
Jendris
 

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Gleisbau

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron