Brawa E 77 14 - #0253 - Soundumbau




Moderator: Allstromer

Brawa E 77 14 - #0253 - Soundumbau

Beitragvon Allstromer » Sa 25. Apr 2020, 22:58

Moin,
ich habe eine sehr schöne Brawa E 77 14 gekauft. Es handelt sich um das ältere Premiummodell 0253, also nicht die aktuelle Serie.

Der in der AC-Version verbaute Decoder ist ein Esu Lokpilot 1 (vermute ich), der den Motor schon sehr gut regelt. Ich wollte aber trotzdem lieber einen Sounddecoder einbauen. Dazu kommen für Decoder und Lautsprecher zwei Einbauorte in Frage.

In den beiden äußeren Lokteilen befindet sich jeweils ein kleines Fach, auf der einen Seite ist dies mit dem Decoder belegt. Auf der anderen Seite ist Platz, der jedoch durch den Festspannungsregler für die Niedervolt-Mikrobirnchen in der Mitte ungünstig behindert wird.

Ich habe daher den Festspannungsregler angelötet und mit kurzen Litzen versehen und wieder angelötet, so dass ich ihn etwas freier platzieren kann.

Mittig passt jetzt ein LS1511 mit einem ca. 5mm hohen Resonanzkörper, den ich dort fest eingeklebt habe.

Das Fach auf der anderen Seite ist für einen SD21A-4 mit Adapterplatine leider zu klein. Also muss man entweder eine Kabelversion des SD21A-4 (oder SD22A-2 oder ähnliches) nehmen oder gleich ein kleineres Decodermodell wählen.

Ich habe mich erst Mal mit einem SD10A-2 begnügt. Der passt gut in das Fach und sollte auch mit der begrenzten Belastbarkeit von max. 1A erst Mal ausreichen.

Das Soundprojekt ist das bekannte E 75 Soundprojekt von LeoSoundlab.



Ein paar Bilder folgen noch:

Bild
Lautsprecher mittig verklebt, Festspannungsregler dahinter im Schrumpfschlauch.

Bild
Decoder SD10A-2, kommt in das Fach

Gruß
Moritz
Allstromer
Administrator
 
Beiträge: 267
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 14:16

von Anzeige » Sa 25. Apr 2020, 22:58

Anzeige
 

Re: Brawa E 77 14 - #0253 - Soundumbau

Beitragvon Allstromer » So 26. Apr 2020, 16:59

Jetzt habe ich noch die Führerstandsbeleuchtung nachgerüstet. Wirklich unangenehm ist das Anlöten der Litzen an den kleinen SD10A-2.

Bild

Bild
Allstromer
Administrator
 
Beiträge: 267
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 14:16

Re: Brawa E 77 14 - #0253 - Soundumbau

Beitragvon Allstromer » So 26. Apr 2020, 20:08

Umbaubericht jetzt auf meinem Blog: https://modellbauhuette.dettenbachtal.d ... leuchtung/
Allstromer
Administrator
 
Beiträge: 267
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 14:16

Re: Brawa E 77 14 - #0253 - Soundumbau

Beitragvon joe » So 26. Apr 2020, 22:59

Hallo Moritz,
wie immer ein toller Umbaubericht, mit Ergänzungen auf deiner HP.
Warum benutzt du keinen Kupferlackdraht zur Versorgung der SMD-LEDs? Sie sind dünn und damit fast unsichtbar und auch in verschiedenen Farben zu bekommen.
Viele Grüße

Jörg / joe


H0 im Club, Gartenbahn draußen
Benutzeravatar
joe
Schaffner
 
Beiträge: 175
Registriert: Di 6. Okt 2015, 20:57

Re: Brawa E 77 14 - #0253 - Soundumbau

Beitragvon Allstromer » So 26. Apr 2020, 23:51

Kupferlackdraht habe ich auch bzw. auch bedrahtete LEDs. Aber Kupferlackdraht sollte
man nicht in dynamisch beanspruchten Bereichen verwenden. Und ich muss ja mit dem Draht durch den Beweglichen Übergang zwischen den Lokteilen durch.
Die von mir verwendeten isolierten Litzen sind auch sehr dünn, die passen sehr gut unter das Dach.

Gruß
Moritz
Allstromer
Administrator
 
Beiträge: 267
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 14:16



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Fahrzeugtechnik & Umbauten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron