Schüttguttrichterwagen von Tichy Train CMA

Fahrzeugbau von Schienen- und Straßenfahrzeugen
Forumsregeln
Fahrzeugbau in der Baugröße H0 & 00

Unterforen:
Kleiner als H0
Größer als H0

Schüttguttrichterwagen von Tichy Train CMA

Beitragvon Atlanta » So 10. Jul 2016, 07:18

Moin Kollegen,

hier die Bilder zu den Erzwagen von Tichy Train CMA:

Übersicht:
Bild

Bild
Oh sind die Bilder unscharf, und ich dachte das ginge so?
Damals hatte ich meine neue Digicam noch nicht so lange.

Bild

Die Truss Rods engen den Schwenkbereich der Drehgestelle ein,
so daß der Wagen nicht sehr kurvenläufig wirkt.
Die Trauss Rods hatten früher die Aufgabe, den Wagenrahmen abzuspannen,
um ihn vor dem Durchbrechen zu bewahren.
Je nach Ladung benötigt man die verstärkte oder einfache Ausführung
an Truss Rods:
Erze und Shotter sind schwer, Kohle und Koks ist wesentlich leichter.

Bild
Drehgestelle

Bild
Bauanleitung Teil 1

Bild
Bauanleitung Teil 2

Bild
Teile des Wagens

Bild
Drehgestellteile

Bild
Zusammenbauseitenansicht

Bild
Schrägansicht

Bild
Draufsicht

Bild
Ansicht vom Unterboden, daran denken der Wagen liegt über Kopf,
das wird wichtig beim späteren Kupplungseinbau.

Bild
Wagen fast fertig:
Kleinteile, wie das einseige Bremsrad am Rahmen und die jeweils zwei rechten
Ladder Grab Irons = eiserne Leiternsprossen und Truss Rods wurden erstmal
weggelassen, ebenso die Ballastfüllung der Wagen.

Bei Kupplungsmontage, diese vor dem Zusammenbau mit den Drehgestellen machen,
sonst kommt man an die Kuppungsboxen nicht mehr an, ohne die Drehgestelle
zu de-montieren.

Wer von Kadee gefederte Güterwagendrehgestelle bevorzugt,
kann diese gerne verwenden.

Um Pufferbhlen und KKK von Roco einzubaun muß am Unterboden eigene Veränderungen vornehmen.


Viel Spaß beim Zusammenbau.

...und bloß keinen Nervenzusammbruch bekommen.... :lesen:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Schüttguttrichterwagen von Tichy Train CMA

Beitragvon oligluck » So 10. Jul 2016, 13:58

Moin,
ich hatte zwar mit dem Zusammenbau kein Problem, aber:

Wirklich schon etwas sehr nicht scharf, die Fotos...

Macht aber nichts, denn die Anleitung lässt sich auch beim Hersteller downloaden:
https://www.tichytraingroup.com/Instructions.aspx
Der hier gezeigte Wagen trägt die Nummer 4012.

Und wer sich dann noch beschwert, dass die Anleitung aber auf Englisch ist, der möge Google Translate oder sonstwas heranziehen:
für einige Begriffe dürfte das Schulenglisch nicht reichen :mrgreen:
Ich bin schon gespannt, was der Translator aus "King Post" macht... :mx10:


Die Teile sind recht passgenau, der fertige Wagen wirkt wertig (abhängig von meiner Klebekunst auch weniger) und muss noch farblich bearbeitet werden, idealerweise mit der Airbrush.
Es wird in der Anleitung von Tuscan oder Boxcar Red gesprochen: um diese Fartöne mit den hier verfügbaren Farben umzusetzen, könnte
http://encycolorpedia.com/7c4848
hilfreich sein.
Zumindest, wenn man es genau machen möchte.

Da keiner von uns ein kalibriertes Auge hat (was biologisch nicht möglich ist), geht es ja nur darum, einen Farbton zu wählen, den man bei weiteren Wagen reproduzieren kann.
Und die verschiedenen US-Bahngesellschaften dürften auch unterschiedliche Farben benutzt haben, über die vielen Jahre sowieso...


Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 894
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Schüttguttrichterwagen von Tichy Train CMA

Beitragvon Atlanta » So 10. Jul 2016, 17:17

Moin Oliver,

Bild
Testors, Floquil/Polly Scale Railroad Colors: Special Oxide Red

Aus dem Hause Testors gab es in der Vergangenheit die Floquil/Polly Scall RR Colors, Farben auf Acryl und Wasserbasis, die in der Production eingestellt wurden und erst in ein paar Jahrzenten wohl neu aufgelegt werden, wenn der bisher produzierte, immense Lagerbestand abverkauft wurde.

Das Special Oxide Red entspricht am ehesten dem eurpäischen Güterwagenbraun, der Farbton Tuscan hat mehr Blauanteil in der Farbe, was die Farbe dunkler erscheinen läßt.

Auch bei den US Bahngesellschaften gibt es viele unterschiedliche Farbschemen, die mal etwas heller oder dunkler erscheinen.

Bei den Landesweit operierenden Kühlwagengesellschaften der ehemaligen GN = Great Northern Railway (heutige BNSF = Burlington Northern Santa Fé) und der WP RR = Western Pacific RR / SP RR = Sothern Pacific RR / UP RR = Union Pacific RR gab es zwar eigentlich einheitliche Farbschemen, die aber trotzdem etwas abweichend im Farbton daherkommen konnten.

Im Gegensatz zu anderen Bahngesellschaften gibt es bei der BNSF seit dem letzten Firmenzusammenschluß immer noch kein einheitliches Farbkonzept, auf das sich das Direktorium einigen konnte, sehr zur Freude der Eisenbahnfans, weil bis dahin, alle Farbschemen, der einverleibten Gesellschaften, weiterhin gültig sind.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein



Ähnliche Beiträge

Train Rental International GmbH (TRI) von Piko
Forum: H0 -1:87
Autor: Allgäu-Fan
Antworten: 4
ctc - clever train control - Neue drahtlose Zugsteuerung
Forum: Digitalbetrieb
Autor: Allstromer
Antworten: 2
ctc - clever train control
Forum: Digitalbetrieb
Autor: Allstromer
Antworten: 0

Zurück zu Fahrzeugbau

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron