Schienenbus der GMWE

Fahrzeugbau von Schienen- und Straßenfahrzeugen
Forumsregeln
Fahrzeugbau in der Baugröße H0 & 00

Unterforen:
Kleiner als H0
Größer als H0

Schienenbus der GMWE

Beitragvon GMWE » Do 28. Apr 2016, 00:28

Hallo zusammen,
ich möchte in diesem Forum den von mir kürzlich fertiggestellten Schienenbus in der Nenngröße H0m vorstellen:
Steckbrief:
Schienenomnibus, hergestellt von den Linke-Hofmann-Busch-Werken AG in Werdau im Jahr 1928.
Erworben von der GMWE 1929 für 40 000 Mark.

Das exakt maßstäbliche Modell wurde fast ausschließlich nach Fotos und wenigen Zeichnungen konstruiert.
Zur hochwertigen Technologie des selbst konstruierten Fahrgestells:

- Fahrgestellrahmen aus massiven Messing mit integrierter Dreipunktlagerung zwischen Vorder- und Hinterachse,
- eingebauter Faulhabermotor 10/16 mit Riemenantrieb auf die Schneckenwelle,
- die Schneckenwelle besteht aus 1,5mm starkem Stahl, ist vier mal kugelgelagert und erhielt eine aufgelötete
Riemenscheibe und zwei Antriebsschnecken,
- die Antriebsschnecken arbeiten auf schräg verzahnte Schneckenräder.
- auf den zwei Millimeter Laufachsen sitzen extra für das Modell hergestellte vier RP 25-Radscheiben, voll isoliert,
- das Fahrgestell benötigt zur Stromversorgung des Motors, der Lampen und zum Gehäuse keine Kabel,
- das Untersetzungsverhältnis beträgt 1:56, der Bus fährt umgerechnet seine Höchstgeschwindigkeit mit 35 Kmh bei 12 V DC.

Das Gehäuse wurde aus 0,3 mm Messingblech, einem selbst konstruierten Vollmessingrahmen und unter
Zuhilfenahme von Ätzteilen von GI und weiteren Feingußteilen bzw. Profilen gebaut.
Das Drahtgitter des Dachgepäckträgers besteht aus 0,05 mm „starkem“ Ätzblech. Die Rahmen des Dachgepäckträgers
sind nach meinen Zeichnungen angefertigte Ätzteile.
Die 4 freistehenden Laternen sind selbst gefertigt.
Die Leiter an der Rückwand ist ein abgewandelter Bausatz von „Modellbau J. Leisner (AW Lingen)“

Die Beschriftung hat mir in bewährter Qualität die FA. Hartmann angefertigt.
Gewicht des Fahrzeugs: 125 gr.
Konstruktions- und Bauzeit: April 2015 bis April 2016.

Wer mag, kann den Baubericht hier nachlesen:
http://www.gmwe-online.de/schienenbus-der-gmwe/





Und gemeinsam mit einigen Triebfahrzeugen meines selbstgebauten Fahrzeugsparks:



Gruß, Peter
GMWE
Lehrling
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 8. Apr 2014, 14:16

Re: Schienenbus der GMWE

Beitragvon Tehachapi Loop » Do 28. Apr 2016, 12:41

Servus Peter,
meine Hochachtung für deine nicht unspektakuläre Arbeit. Ich glaube nicht, daß dieses Fahrzeug ein Serienhersteller besser zu gestalten imstande wäre. :bigOK: :bigOK: :bigOK:
Auch für mich sind diese SMD LEDs die Grenze des machbaren, aber noch geht's.
Es aäre natürlich nett könntest du ein Filmchen über das Gefährt drehen.
Grüße aus Wien
Helmut
Trains;It's Not Just a Hobby....It's an Addiction.
H0- US Railroader,because US Modelrailroading is fun!
AT&SF,C&O,ERIE,SP,UP
Benutzeravatar
Tehachapi Loop
Schaffner
 
Beiträge: 266
Registriert: Do 10. Okt 2013, 16:20

Re: Schienenbus der GMWE

Beitragvon GMWE » Fr 29. Apr 2016, 14:17

Hallo Helmut,

glaube mir, den Film, den ich in der Lage bin zu drehen, willst Du nicht sehen.
Ich freu mich schon, wenn meine Bilder erkennen lassen, um was es geht.
Außerdem wär`s angesichts der Klickzahlen lediglich so `ne Art Privatvorstellung.

Bid neulich!

Peter
GMWE
Lehrling
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 8. Apr 2014, 14:16



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Fahrzeugbau

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron