Kleine Wochenendbastelei..............

Fahrzeugbau von Schienen- und Straßenfahrzeugen
Forumsregeln
Fahrzeugbau in der Baugröße H0 & 00

Unterforen:
Kleiner als H0
Größer als H0

Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon Jendris » So 26. Jan 2014, 18:57

Hallo Kollegen,

schon seit längerer Zeit schlummerte ein Gehäuse dieses Wagentyps in meiner Schublade...............



Kein Dach dazu und auch das gesamte Fahrwerk war nicht dabei.
Zum Wegwerfen eigentlich zu schade und mir schwebte schon seit genauso langer Zeit ein Schmalspurwagen vor.

Also schauen, was sich noch so in der Bastelkiste findet und ran ans Werk.
Pardon, ich habe mal wieder die Kamera beim Basteln vergessen................... Bild

Von daher möchte ich Euch beschreiben, was ich gemacht habe.
Zuerst das Gehäuse mittig in der Längsachse aufgeschnitten - hier hilft eine kleine Tischkreissäge ungemein.
Dann anhand anderer H0e Fahrzeuge die Breite des Wagenkastens ermittelt und die Hälften entsprechend verkürzt und dann wieder sauber zusammengeklebt
Anschließend die Details bemalen.....

...........wie z.B. Sitze und Holzfensterrahmen.

An der Unterseite habe ich eine Polystyrol-Platte aufgeklebt und dann wiederum anhand anderer H0e Fahrzeuge den Mittelpunkt des Drehgestelles ermittelt.
Loch gebohrt und mit Schraube, Unterlegscheibe, Röhrchen und Mutter das Drehgestell befestigt.
Schraube und Mutter schön verklebt, damit sich nichts in Wohlgefallen auflöst und den ersten "Fahrtest" gemacht.

Was nehme ich denn nun für ein Dach?
Die Bastelkiste gab nur ein Oberlichtdach her, dass annähernd passte. Die Seiten des Daches etwas gekürzt, die Stirnseiten des Wagenkastens abgeflacht und gleich mal eine Passprobe durchgeführt.

Was noch fehlt sich ein paar Kleinigkeiten, wie die Trittstufen, evtl. ein Sprengwerk - schaun mer mal.
Na ja und Reisenden sollen auch noch im Wagen Platz nehmen...........

Ich bin ganz zufrieden..................................aber schaut selber.



Ach ja, einen wirklichen Bezug zu einem Vorbild fehlt hier ganz und gar - aber es gab bei der Schmalspurbahn recht ähnlich aussehende Wagen, von daher .................... :serVus:

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon HF110c » So 26. Jan 2014, 19:41

Hallo Jendris,

der Wagen gefällt mir sehr gut. Derartige Altmaterialaufbereitung finde ich immer vernünftig. :bigOK: Optisch gefälliger wäre allerdings ein Wagen mit offenen Übergängen gewesen. Geschlossene Übergänge waren bei Dreiviertelmeterspur ausgesprochen selten. Ansonsten macht der Wagen einen sehr stimmigen Eindruck. :bigOK:

Was für Drehgestelle hast du verwendet?

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon Jendris » So 26. Jan 2014, 21:10

HF110c hat geschrieben:..........................

Was für Drehgestelle hast du verwendet?

.......................


Hi HF110c,
ich wollte halt mal etwas ganz anderes auf die Gleise stellen.
Die Drehgestelle müssten welche von Liliput sein - hatte mal vor einiger Zeit ein Sammelsurium davon ergattert.
Wie gesagt, er ist noch nicht ganz fertig, und dann bleibt er auch ein Sonderling.

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon Atlanta » Di 28. Jan 2014, 07:22

HF110c hat geschrieben:Geschlossene Übergänge waren bei Dreiviertelmeterspur ausgesprochen selten.


Die SAR = South African Railway baute einige der ehemaligen O.M.E.G. Kolonialbahnwaggons auf 600 mm Spur zu geschlossenen Personenwagen um und benutzte diese Waggons von 1915 bis 1962, einige Waggons erhielten sogar noch eine Umspurung auf die 1067 mm Kapspur.
:namibia:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon Altmärkischer » Mi 29. Jan 2014, 02:16

Hi Jendris

Das "Vergessen Der Kamera" hat für mich aber die "Spannung"zum fertigen
Wagen doch um einiges beim Lesen Deiner Baubeschreibung erhöht :mrgreen:

Ich habe nicht damit gerechnet das der Wagen dann doch so stimmig daher-
kommt. Einzig der Abstand der Drehgestelle zum Wagenende erscheint mir
etwas zu groß. Mag sein, das sich der Eindruck lindert wenn Du die Trittstufen
montiert hast. Ich geh mal davon aus das sonst die Bewegungsfreiheit selbiger
nicht mehr, in den Maßen wie benötigt, gegeben ist.

Ansonsten, saubere Arbeit Jendris :bigOK:

Schöne Grüße,
Martin
Altmärkischer
 

Re: Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon Jendris » Mi 29. Jan 2014, 22:14

Hallo Kollegen,

danke für den Zuspruch und wenn ich Dich, Carl Martin ermuntert haben sollte, freut es mich.

@ Martin, auf dem Bild sieht es wirklich sehr zurück gezogen aus - ist irgendwie etwas verzerrt.
Die vordere Achse des Drehgestelles ragt halb in den Bereich der Tür, gerade so, dass die Trittstufen nicht mit dem Drehgestell kollidieren.
Ich hoffe, dass ich am Wochenende dazu komme, den Wagen fertig zu machen - dann stelle ich mal ein paar bessere Bilder ein bzw. Bilder, auf denen man die Lage des Drehgestelles erkennen kann.

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon Jendris » Mo 3. Feb 2014, 22:24

Ich bin zwar am vergangenen Wochenende nicht weiter gekommen, dafür habe ich mir aber heute etwas Zeit zum weiteren Gestalten genommen.

Der Waggon soll ja nicht leer rumfahren und bevor ich das Dach befestigen werde, müssen die Reisenden untergebracht werden.
Aber nicht irgendwelche - ich habe natürlich mal wieder Sonderwünsche.........................


....................und diesmal auch die Kamera dabei.

Also den Kameraden kennt Ihr ja schon aus einer anderen Bastelei - ja, ich habe noch ´nen ganzen Schwung von denen.....



Ich möchte ihn aber Pfeife rauchend im Waggon platzieren und von daher muss ein Arm ab.
Hier also das kleine Unterfangen - man kann unten rechts den neuen Arm inkl. Pfeife erkennen....



Vorsichtig mit einer kleinen rotierenden Sägescheibe wird an das Objekt rangegangen........



........ dabei muss man höllisch drauf achten, dass die eigenen Finger dran bleiben :lwgsmiley:



...........begutachtet...............



...und anschließend gefeilt und begradigt. (Sorry, mit der linken Hand die richtige Fokussierung hin zu bekommen :a046: )

So, jetzt den neuen Arm dran - Kleber und positionieren und fertig ist.

Hier nun das Resultat.............



Weiß auf weiß hebt sich nicht so gut ab - wenn Farbe drauf ist, stellt er sich nochmals vor.

Ok, das war jetzt nicht abendfüllend, ich habe noch ein paar andere Figürchen bearbeitet - eben so, dass in einem Bummelzug etwas Unterhaltung und Leben kommt.
Muss jetzt die Kerlchen noch farblich herrichten und dann dürfen sie Platz nehmen.

Fortsetzung folgt..............

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon Majordomus » Di 4. Feb 2014, 07:18

Hallo, Jendris...

Man erkennt schon, dass der den Arm bewegt hat...
Bei deinen Bilder ist mir auch aufgefallen, dass dein Basteltisch mir irgendwie chaotisch vertraut vorkommt!

Zwar hat die Figur an Lebendigkeit gewonnen, aber er sieht in der Tat noch etwas blaß aus... Und auch seine Koleginnen und Kollegen dürfen sich dann farbenfoh vorstellen.

Gruß, Heiko aus DO
::::::

Majordomus
Schaffner
 
Beiträge: 158
Registriert: So 29. Dez 2013, 15:13
Wohnort: Dortmund

Re: Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon Stefan7 » Di 4. Feb 2014, 07:29

Jo, der Basteltisch ist mir auch gleich positiv aufgefallen.

Aber auch dein Wägelchen ist ein pfiffiger Umbau und weiß zu gefallen.


Viele Grüße

Stefan7
Hier kann man mich finden, Link anklicken, vorbei schauen und ggf. Spuren hinterlassen...............

Stefan7
Schaffner
 
Beiträge: 240
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 20:39

Re: Kleine Wochenendbastelei..............

Beitragvon BR 70 083 » Di 4. Feb 2014, 12:14

Servus Jendris,

ich habe von derartigen Umbauten überhaupt keine Ahnung und werde mich auch da nicht herantrauen, Aber....
der Wagen schaut gut aus, kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen und bin auf weitere Bilder gespannt.
Schade ist nur, dass der Wagen nicht ganz war, hätte ihn gerne in meiner Sammlung gehabt :mrgreen:

Gruß
Rainer
"Suche nicht nach Fehlern, sondern nach Lösungen".
Henry Ford, Unternehmer
Benutzeravatar
BR 70 083
Lokführer
 
Beiträge: 398
Registriert: Di 8. Okt 2013, 23:06

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Fahrzeugbau

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron