Ein bischen Blech, ein bischen Lack, ......

Fahrzeugbau von Schienen- und Straßenfahrzeugen
Forumsregeln
Fahrzeugbau in der Baugröße H0 & 00

Unterforen:
Kleiner als H0
Größer als H0

Re: Ein bischen Blech, ein bischen Lack, ......

Beitragvon Altmärkischer » So 28. Jun 2015, 03:06

Dann werde ich jetzt die Katze mal aus dem Sack lassen.

Der Maßstab ist nicht 1:35 :mx7: sondern wie Ingo jetzt im 2. Anlauf vermutet,
1:22,5 also Baugröße G. Es gibt noch ein paar "Wahnsinnige" die das ganze in
Gnine betreiben (9 Zoll auf 9 mm Gleis/ 1:22,5). Ich habe bis vor kurzem noch
mit mir gehadert ob ich 600 mm Feldbahn in 1:35 oder Gn15 in 1:22,5 baue.

Gn15 hat den Vorteil, das ich mit einem in sich abgeschlossenen Thema auf sehr
kleinem Raum auskomme (jetzt 900 mm x 600 mm Anlagengröße). Eine Erweite-
rung ist vom Gleisverlauf für später mit eingeplant.

Die Größe der Fzge läßt sich am besten mit einer Figur (85 mm Höhe) zeigen.

Durch die Korkunterlage steht er etwa auf Höhe Schienenoberkante

Jürgen
Vielen Dank für den Hinweis auf die Seite, absolut Klasse was der Mann da zeigt.

Tim
Es freut mich das Dir die kleine Lok gefällt. Ich denke, mit etwas Übung und Geduld
solltest Du so etwas irgendwann auch hinbekommen. Von Misserfolgen solltest Du
Dich nicht abschrecken lassen.


Gruß,
Martin
Altmärkischer
 

Re: Ein bischen Blech, ein bischen Lack, ......

Beitragvon Altmärkischer » So 28. Jun 2015, 13:43

:serVus:

Jepp, bestens bekannt.

Von Daniel Caso`s Können bin ich Lichtjahre von entfernt.


Gruß,
Martin
Altmärkischer
 

Re: Ein bischen Blech, ein bischen Lack, ......

Beitragvon Altmärkischer » Fr 3. Jul 2015, 23:51

Hallo Zusammen

Heute abend war es im Haus noch so warm das ich es vorgezogen habe im
Keller zu verschwinden.

Ich habe es gewagt und die Säge am Fahrgestell angesetzt. Rechts und
links mußten etwa 3 mm Material weichen. Dabei handelte es sich haupt-
sächlich um "Anbauteile" wie Luftbehälter, Aufstiege und Trittbretter.



Im Anschluß konnte ich dann den neuen Rahmen beginnen. Die Rahmen-
wangen bestehen wie das Gehäuse aus Pappe. Die Achshalter inklusiv
Federn stammen wieder von einem H0 Spenderwagen. Es entspricht noch
nicht ganz meinen Vorstellungen, geht aber in die richtige Richtung.




Gruß,
Martin
Altmärkischer
 

Re: Ein bischen Blech, ein bischen Lack, ......

Beitragvon Altmärkischer » Mo 20. Jul 2015, 23:39

Hallo Zusammen

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen, jedenfalls komm ich mir langsam wie eins vor.

Zwischenzeitlich hat die Lok einen neuen Rahmen aus dickerer Pappe und die ersten
Anbauteile erhalten.

Die Rahmenteile, Achshalter/ -lager so wie das zurechtgesägte Fahrwerk.


So sieht sie mittlerweile aus.



Gruß,
Martin
Altmärkischer
 

Vorherige

Zurück zu Fahrzeugbau

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron