Bagger zum Bauzug

Fahrzeugbau von Schienen- und Straßenfahrzeugen
Forumsregeln
Fahrzeugbau in der Baugröße H0 & 00

Unterforen:
Kleiner als H0
Größer als H0

Bagger zum Bauzug

Beitragvon Manuela » So 1. Mai 2016, 12:23

Nachdem meine V20 fertig gebaut war, brauchte ich einen Bauzug, denn die V20 hat oft Bauzüge gezogen.
Einen Wohn- Schlafwagen und einen Gerätewagen in Bauwagen- Grün brauche ich nicht extra vorstellen, die kennt jeder.
Ich wollte keinen von den üblichen großen Kränen, da gibt es was von Kibri, ein Bagger auf einem Flachwagen, aber die Farbe und der Preis stimmt nicht, da mußte ein Selbstbau her. Inspiriert wurde ich dazu auch von dem Baubericht in diesem Forumsbereich.
Das ist draus geworden
Bild
Ich weiß, leider ist der Bagger nicht ganz Ep. III, richtig wäre ein Atlas 1200 oder 1202, aber der kostet als H0 Modell 85€. Dieser Atlas ist der jüngste, den ich bekommen konnte, das ist ein Bagger aus den 70ern, so modern ist das auch wieder nicht. Die Form hat sich bis heute kaum geändert. Anhand des Kostenvorteils akzeptiere ich den Kompromiss, es ging halt nicht anders.

Dazu habe ich dann auch eine "Wagenladung" auf einen X05 in Baugrün gebastelt
Bild

Fertig ist der Bauzug
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
Beiträge: 246
Registriert: So 14. Jun 2015, 11:36
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Bagger zum Bauzug

Beitragvon Atlanta » So 1. Mai 2016, 23:05

Moin Manuela,

du improvisierst genausogut, wie die RhB in der Schweiz, die auch für ihre indiiduellen Eigenkonstruktionen der Bauzüge bekannt ist, zudem ist bei Bauzügen erlaubt, was gefällt.
Einen Seilzugbagger hätte man nehmen könne, den den du genommen hast der geht auch.

:mx7:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Bagger zum Bauzug

Beitragvon HF110c » So 1. Mai 2016, 23:11

Hallo Manuela,

ich finde den Bagger recht stimmig. Die Betonplatten würde ich aber noch gegen verrutschen sichern. Zudem sind X05 von der Gattung ohnehin eher Dienstwagen, weshalb du ihn ebenso gut hättest braun lassen können. Es tut dem Gesamtbild aber keinen Abruch, wenn er grün ist.

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Bagger zum Bauzug

Beitragvon Manuela » Mi 4. Mai 2016, 10:16

Das mit dem Verrutschen hab ich auch schon überlegt, ich weiß nur noch nicht wie, vielleicht zwei Blechwinkel an den Kanten oder zwei dicke Säulen durch die Betonplatten...
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
Beiträge: 246
Registriert: So 14. Jun 2015, 11:36
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Bagger zum Bauzug

Beitragvon Atlanta » Do 5. Mai 2016, 02:49

Moin Manuela,

in der Transportlogistik wird gegen das Verrutschen, die Ladung Formschlüssig gestapelt, bei der Eisenbahn brauchst du nur Kräfte nach vorn und hinten zu sichern aber auch zur Seite, dazu vewendet man Rungen.
Die Betonplatten dienen aber als Gegengewicht zum montierten Bagger, so solten iese durchbohrt und mit eisernen Stahlstreben am Wagenboden des Rahmens verbunden sein. Metallwinkel und Abspannketten zum Niederzurren sind trotzdem nicht verkehrt.

Informiere dich mal über Ladungssicherung bei der Eisenbahn. Ich meine, wir hätten das Thema schon mal behandelt, mir ist da so ein Filmchen in Erinnerung wie Stückgüter einer US Stauerei gesichert werden.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Bagger zum Bauzug

Beitragvon Schachtelbahner » Do 5. Mai 2016, 15:24

Hi.

Ich finde der Bagger passt, man darf auch fünfe gerade sein lassen, ich sehe das alles nicht so Eng. Die Nachbildung ist dir auch sehr gut gelungen. :bigOK:

Die Ladungssicherheit würde ich so machen. 4 schmale Papierstreifen aus einer Verpackung schneiden, das Papier darf etwas fester sein und anpinseln. Dann je 2 St über die Ladung längs und quer als und am Wagenboden festkleben und die Bolzen nachbilden. Schon fertig.
Grüße vom Schachtelbahner Kurt
und bleibt negativ

Nicht vom Leben träumen sondern Träume erleben.
40 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
Lokführer
 
Beiträge: 459
Registriert: So 13. Okt 2013, 16:42

Re: Bagger zum Bauzug

Beitragvon Manuela » Fr 6. Mai 2016, 17:14

Hallo Kurt,
danke für den Tip, das klingt gut, so werde ich das machen.
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
Beiträge: 246
Registriert: So 14. Jun 2015, 11:36
Wohnort: Nähe Hannover


Zurück zu Fahrzeugbau

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron