Von Breitenbach nach Rosenheim V3




D, A, CH, sowie Rußland und der Rest von Europa, außer Türkei und Griechenland

Moderator: Manuela

Forumsregeln
H0 - Modellbahnanlagen - 1:87

Unterforen:
Länderbahnen - Kingdom Railways
TT - Modellbahnanlagen - 1:120
N - Modellbahnanlagen - 1:160
Z - Modellbahnanlagen - 1:220

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Beitragvon michaelrose55 » Sa 13. Jun 2020, 21:58

Heute habe ich die Felsen mit verduennter dunkelgrauer Acrylfarbe eingepinselt:

Bild


Bild


Bild


Bild
Michael


michaelrose55
Fahrdienstleiter
 
Beiträge: 2089
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 20:53
Wohnort: Orange City, Florida, USA

von Anzeige » Sa 13. Jun 2020, 21:58

Anzeige
 

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Beitragvon michaelrose55 » So 14. Jun 2020, 20:14

Noch ein paar weitere Grautoene dazu, dies ist jetzt der Endzustand:

Bild


Bild


Bild
Michael


michaelrose55
Fahrdienstleiter
 
Beiträge: 2089
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 20:53
Wohnort: Orange City, Florida, USA

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Beitragvon Manuela » So 14. Jun 2020, 20:47

Hallo Michael,
das sieht doch richtig klasse aus, super Landschaftsbau, ich bin gespannt auf den weiteren Ausbau.

LG Manuela
Benutzeravatar
Manuela
Schaffner
 
Beiträge: 246
Registriert: So 14. Jun 2015, 11:36
Wohnort: Nähe Hannover

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Beitragvon michaelrose55 » Fr 3. Jul 2020, 21:51

Der Abbau hat begonnen:

Bild
Michael


michaelrose55
Fahrdienstleiter
 
Beiträge: 2089
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 20:53
Wohnort: Orange City, Florida, USA

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Beitragvon VT11.5-Schaffner » Fr 10. Jul 2020, 22:01

Das ist kaum zu glauben.

Ich lese mir hier über 40 Seiten Beiträge bis Nachts
um 01:45 Uhr durch, und dann das!

Ist das Methode, jede angefangene Modellbahn nach
2 Jahren Bauzeit wieder abzureißen? Ist ja nicht die
erste!

Bei 140qm Raumgröße sollte man sich schon im klaren
sein, das so ein Projekt länger dauert. An den nicht gelungenen
Gebäuden kann es ja nicht liegen. Mit etwas Geduld und
Ausdauer hätte man das schon hinbekommen. Gerade
mit Deiner Werkstattausstattung, wovon hier jeder nur
träumen kann.

Trotzdem alles Gute und viel Spaß beim Abbau!

Grüße vom Namensvetter
Michael
Wer über den Tellerand schaut, erweitert sein Horizont!
Wo ich wohne habe ich zwei davon zur Auswahl :frAge:
VT11.5-Schaffner
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 6. Apr 2020, 18:37

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Beitragvon Atlanta » So 12. Jul 2020, 09:50

Moin Michael,

auch wenn dir erst einmal die Freude am Rosenheimer Projekt verflogen ist, vieleicht fällt dir ja etwas ganz anderes ein?

Was mir an deinen bisherigen Projekten so auffiel, sie ähneln allesamt etwas im Gleisplan und bedürfen bestimmt auch darin einer "Aufpeppung" was die Anordnung deiner Zungen in den Raum hinein anbetrifft.

Die relativ langen Fahrstrecken im Verhältnis fast parallel du den Anlagenkanten, auch wenn mit leicht geschwungener Gleisführung, wirken dennoch ermüdend und können dadurch eine gewisse "Langeweile" erzeugen.

Bild Vorschlag für neue Raumaufteilung für neue Anlage

• Grün schraffiert = Landschaft für die MoBa
• Schwarz schraffiert = Fiddleyard
• Schwarze Teilungsstriche in grün schraffierten Beireich: Sicht- oder Blickschutz durch Bergrücken oder Teilungskulisse.

Mal abgesehen von der Spurgröße oder dem Modellmaßstab, mach mal einen Themenwechsel, vieleicht ja wieder zurück zur US Bahn oder doch europäisch, kre-iere deine eigene Bahngesellschaft, möglicherweise in zwei Spurweiten:
H0 Regelspur und H0n30 (H0e) Schmalspur, letztere ließe sich wegen ihrer 9 mm Spurweite auch für N nutzen, so könntest du Fahrzeuge frei Schnauze einsetzen.

Auch die H0n3 Spur mit 10,5 mm hat ihren besonderen Reiz.

Vieleicht gestaltest du dir einen Schmalspurteil mit 9 mm und 10,5 mm und auf der anderen Seite einen H0 Bereich ineinander übergehend?

Auch denkbar wäre ein Durchgehender H0 Bereich und auf einer Seite die 2,5 Fuß Spur mit 9 mm und auf der anderen Seite die 3 Fuß Spur mit 10,5 mm als Schmalspur.

Ob du Zweispurgleise einsetzt bleibt dir überlassen, notfalls diese selber bauen, wenn nichts brauchbares am Markt verfügbar ist, bzw. bauen lassen wenn du dich nicht in den Gleisselbstbau einarbeiten möchtest?

Ich hätte da bei Bedarf zwei Adressen an der Hand.

Ich selber habe am 20. Mai die Lübeck Travemünder Eisenbahn Actien Gesellschaft gegründet und mich auf das Königreich Preußen in Schleswig-Holstein und das benachbarte Mecklenburg "eingeschossen", zeitlich in der deutschen Epoche I im Jahr 1907.
Ich baue in modularen Segmenten und bin platzmäßig extrem Eingeschränkt, eine Anlage deine Größe wäre traumhaft für mich.


Schönen Gruß,

Ingo
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch Süd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2572
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Beitragvon VT11.5-Schaffner » So 12. Jul 2020, 19:48

Hallo Ingo,

Wo kann ich denn die Aktien von der neuen Bahngesellschaft erwerben?

Gruß

Michael
Wer über den Tellerand schaut, erweitert sein Horizont!
Wo ich wohne habe ich zwei davon zur Auswahl :frAge:
VT11.5-Schaffner
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 6. Apr 2020, 18:37

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Beitragvon usstation » So 12. Jul 2020, 21:15

Atlanta hat geschrieben:Moin Michael,

auch wenn dir erst einmal die Freude am Rosenheimer Projekt verflogen ist, vieleicht fällt dir ja etwas ganz anderes ein?

Was mir an deinen bisherigen Projekten so auffiel, sie ähneln allesamt etwas im Gleisplan und bedürfen bestimmt auch darin einer "Aufpeppung" was die Anordnung deiner Zungen in den Raum hinein anbetrifft.

Die relativ langen Fahrstrecken im Verhältnis fast parallel du den Anlagenkanten, auch wenn mit leicht geschwungener Gleisführung, wirken dennoch ermüdend und können dadurch eine gewisse "Langeweile" erzeugen.

Bild Vorschlag für neue Raumaufteilung für neue Anlage

• Grün schraffiert = Landschaft für die MoBa
• Schwarz schraffiert = Fiddleyard
• Schwarze Teilungsstriche in grün schraffierten Beireich: Sicht- oder Blickschutz durch Bergrücken oder Teilungskulisse.

Mal abgesehen von der Spurgröße oder dem Modellmaßstab, mach mal einen Themenwechsel, vieleicht ja wieder zurück zur US Bahn oder doch europäisch, kre-iere deine eigene Bahngesellschaft, möglicherweise in zwei Spurweiten:
H0 Regelspur und H0n30 (H0e) Schmalspur, letztere ließe sich wegen ihrer 9 mm Spurweite auch für N nutzen, so könntest du Fahrzeuge frei Schnauze einsetzen.

Auch die H0n3 Spur mit 10,5 mm hat ihren besonderen Reiz.

Vieleicht gestaltest du dir einen Schmalspurteil mit 9 mm und 10,5 mm und auf der anderen Seite einen H0 Bereich ineinander übergehend?

Auch denkbar wäre ein Durchgehender H0 Bereich und auf einer Seite die 2,5 Fuß Spur mit 9 mm und auf der anderen Seite die 3 Fuß Spur mit 10,5 mm als Schmalspur.

Ob du Zweispurgleise einsetzt bleibt dir überlassen, notfalls diese selber bauen, wenn nichts brauchbares am Markt verfügbar ist, bzw. bauen lassen wenn du dich nicht in den Gleisselbstbau einarbeiten möchtest?

Ich hätte da bei Bedarf zwei Adressen an der Hand.

Ich selber habe am 20. Mai die Lübeck Travemünder Eisenbahn Actien Gesellschaft gegründet und mich auf das Königreich Preußen in Schleswig-Holstein und das benachbarte Mecklenburg "eingeschossen", zeitlich in der deutschen Epoche I im Jahr 1907.
Ich baue in modularen Segmenten und bin platzmäßig extrem Eingeschränkt, eine Anlage deine Größe wäre traumhaft für mich.


Schönen Gruß,

Ingo


Hallo Ingo, deine Vorschläge sind gut, aber bedenke das er schon 2 Spurweiten hatt. Und jetzt noch ne Dritte?
Herzliche Grüße

Norbert (usstation)

It´s Not the Destinaton
It´s the Journey

US-Anlage in H0
LGB Bahn
Benutzeravatar
usstation
Zugführer
 
Beiträge: 988
Registriert: So 13. Okt 2013, 19:46
Wohnort: Bochum

Re: Von Breitenbach nach Rosenheim V3

Beitragvon Atlanta » Di 14. Jul 2020, 15:07

Moin Norbert,

man könnte sich ja von den 3' Fuß Schmalspurbahnern verschiedene Ideen abgucken oder Michael baut erst einen Teil und erweitert diesen Schrittweise, anstatt die gesamte Anlage mit einem Mal zu bauen.

Da gibt es so einen Spezi, der baute in H0 die Kaskade Mountains und läßt dort über zwei Ebenen diverse Cab Foreward Locos mit langen Zügen fahren.

Vom Platz her etwas kleiner als bei Michael aber nicht weniger interessant.

Wenn ich soviel Platz zur Verfügung hätte, würde ich abschnittsweise bauen und auch abschnittsweise die Anlage in Betrieb nehmen. So sind dan nach kurzer Zeit schon brauchbare Erfolge zu sehen.

Schönen Gruß

Ingo
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
Coal River Junction - Great Springs - Peachtree City - Atlanta
O.M.E.G. & S.A.R. Deutsch Süd-West Afrika Epoche I + II in H0e
Otavifontein - Asis - Guchab - Schlangenthal - Grootfontein
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2572
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Von Breitenbach nach Rosenheim
Forum: Europa
Autor: michaelrose55
Antworten: 168
Von Breitenbach nach Rosenheim II
Forum: Europa
Autor: michaelrose55
Antworten: 370

Zurück zu Europa

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron