Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

D, A, CH, sowie Rußland und der Rest von Europa, außer Türkei und Griechenland

Moderator: Manuela

Forumsregeln
H0 - Modellbahnanlagen - 1:87

Unterforen:
Länderbahnen - Kingdom Railways
TT - Modellbahnanlagen - 1:120
N - Modellbahnanlagen - 1:160
Z - Modellbahnanlagen - 1:220

Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon 99 579 » So 12. Okt 2014, 14:33

Moin Männer,

einige werden es vielleicht wissen das ich neben meinen Tätigkeiten bei den "Schmalen" auch noch eine kleine H0 Anlage am bauen bin. Folgendes Thema hat diese Anlage

Die Nebenbahnstrecke Pforzheim-Bad Wildbad. Vor allem der Endbahnhof Bad Wildbad hat es mir angetan. Dieser Endbahnhof hatte eine 20 Meter Drehscheibe zum Umsetzen von Schlepptendermaschinen. Auch die Strecke an der Enz entlang in einem Tal gelegen hat Ihren Reiz. Hauptthema also der Endbanhof Bad Wildbad mit eingleisiger Nebenstrecke richtung Pforzheim mit einem weiteren Kreutzungsbahnhof Calmbach. Der Schattenbahnhof stellt quasi den Bahnhof Pforzheim in einer Kehrschleife gelegen da. Es wird hier keinen sklavischen Nachbau der Strecke und Gebäude geben.
Gestern habe ich den Bau wieder aus dem Dornröschenschlaf geholt und etwas weiter gebaut.
Gefahren wird in 2 Leiter Gleichstromtechnik, Betribsart analog.

Ich werde ab jetzt immer wieder was weiterbauen. In nächster Zeit werde ich auch einiges an Bildmaterial zum derzeitigen Stand einstellen.
Gestern habe ich quasi als Auftkt einen Brücke mit Brückenlagern versehen.





Soweit mal fürs Erste.... Fortsetzung folgt :mx46:
Zuletzt geändert von 99 579 am Mo 13. Okt 2014, 09:03, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß Volker


Die über Nacht sich umgestellt, die sich zu jedem Staat bekennen, das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
Wilhelm Busch
Benutzeravatar
99 579
Lokführer
 
Beiträge: 451
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:42

Re: Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon 99 600 » So 12. Okt 2014, 18:54

schön Volker, ein interessantes Thema. Ich bleib mal dran und beobachte die ganze Sache aus der Ferne! :mx7:
Gruß Daniel


Benutzeravatar
99 600
Schaffner
 
Beiträge: 282
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 10:08
Wohnort: Teugn

Re: Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon Jendris » So 12. Okt 2014, 20:34

Hallo Volker,
Mensch, die Anlage ist ja ganz und gar in Vergessenheit geraten.
Kommt davon, wenn man nur noch schmalspurig denkt...... :lol:

Hast Du überhaupt noch Zeit für diesen Ausflug in andere Spurweiten?

Gruß
Jendris
Jendris
 

Re: Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon 99 608 » So 12. Okt 2014, 20:51

Moin Volker,
ich werde dein Projekt verfolgen! :mx46: Ich kenne die Planungen nicht, könntest du vielleicht einen Gleisplan zeigen?

VG MORITZ
(aus der Biberklause in Neichen)

Wo die Ähren der Felder wiegen leise im Wind
das dampfende Bähnlein durchs Tal eilt geschwind.
Inge Wolf/Amisi
Benutzeravatar
99 608
Lokführer
 
Beiträge: 407
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 21:44

Re: Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon 99 579 » Mo 13. Okt 2014, 09:11

Moin

nun die Gefahr das man sich verzettelt ist ausgesprochen groß. Der Schwerpunkt in den letzten beiden Jahren lag schon deutlich bei der Schmalspur! Dennoch möchte ich die Normalspur nicht missen. Mit dem Schönheideprojekt werde ich auch so ziehmlich sicher mein letztes Modul bauen.
Somit denke ich da eher langfristig. An die Anlage soll ja dann beim Endbahnhof eine Schmalspurstrecke mit kleinem Übergabebahnhof entsehen. Diese wir dann überwiegend aus bestehenden Modulen gestaltet werden.
Von daher wird es mir wohl auch in der Zukunft nicht langweilig werden.
Gruß Volker


Die über Nacht sich umgestellt, die sich zu jedem Staat bekennen, das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
Wilhelm Busch
Benutzeravatar
99 579
Lokführer
 
Beiträge: 451
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:42

Re: Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon 99 579 » Mo 13. Okt 2014, 10:37

Moin Jürgen Du oller Nörgler...(wie hält das nur Deine Frau mit Dir aus? :lwgsmiley:)

Ich geb Dir zwar nur ungern Recht aber ausnahmsweise hast Du sogar mal Recht :gemischtesS:

Der Aufmacher war auch anders geplant. Nun ist Er so geworden wie er ist :mx16:
Aber ich kann Dich beruhigen. Da kommen schon noch mehr Infos und auch extra für Dich ein paar Bilder :mx7:
Ich hoffe das stellt Dich mal fürs erste zufrieden.?
Gruß Volker


Die über Nacht sich umgestellt, die sich zu jedem Staat bekennen, das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
Wilhelm Busch
Benutzeravatar
99 579
Lokführer
 
Beiträge: 451
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:42

Re: Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon Atlanta » Mo 13. Okt 2014, 19:11

Moin Kollegen,

bezüglich Preßspanplatten, Manfred und ich verwendeten diese für ein gemeinsames US-Bahnprojekt einmal für ein recht sperriges Eckmodul um Kosten zu sparen, bedachten jedoch nicht das immense Gewicht beim späteren Transport. Wir kamen zu dem Schluß, daß dieses Material für Stationäranlagen durchaus seine Berechtigung finden kann, wenn man beheizte Räume hat de eine gleichmäßige Temperatur und Luftfeuchtigkeit vorweisen.

Nicht jeder von uns kann auf Idealbedingungen zurückgreifen und muß Kompromisse eingehen, wer keinen Keller zur Verfügung hat weicht womöglich in die nicht mehr genutzte Garage oder auf den Dachboden aus, je nach Ausbauzustand des Hauses, kann es aber auf Dachböden zu extremen Temperaturschwankungen kommen, das, was es im Sommer zu heiß ist, ist es im Winter, trotz Heizung, meistens zu kalt.

Wenn zu allen vorherrschenden Bedingungen nun die optimalen Holzarten gewählt wurden, dann kann munter mit dem Bau von Modulen, Segmenten oder Stationäranlagen begonnen werden. Bei Stationäranlagen wird gerne mal vergessen, daß wenn diese jeden letzten Winkel m Eisenbahnzimmer zupflastern, beim beheizen des Raumes, daß es zu veränderten Luftzirkulationen kommen kann, was sich dann auf das Raumklima auswirken kann, z.B unter der Anlage zu warm, darüber zu kalt oder umgekehrt. Im umgekehrten Fall, also oberhalb der Anlage zu warm und darunter Fußkalt, dann wäre es peinlich mit elektrischen Heizlüftern für warme Füße zu sorgen?
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon jowiad » Fr 17. Okt 2014, 12:21

Grüß' Dich, Volker,

was Du hier ankündigst – eingleisige, wohl betriebsintensive Nebenbahn – ist auch wegen des Vorbilds und seiner Landschaft ein Anlagenkonzept so ganz nach meinem Geschmack.

99 579 hat geschrieben:Ich werde ab jetzt immer wieder was weiterbauen. In nächster Zeit werde ich auch einiges an Bildmaterial zum derzeitigen Stand einstellen.

Darauf freue ich mich schon! :bigOK:

Servus, ein schönes Wochenende und hoffentlich bis bald :smile:

Joachim
... und hier bin ich als Modell-/Modulbauer daheim: http://bockerl.de/
Benutzeravatar
jowiad
Lokführer
 
Beiträge: 544
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 10:17

Re: Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon MicroBahner » Sa 18. Okt 2014, 18:16

mannisid hat geschrieben:Jeder soll es machen wie er möchte. Hauptsache ist doch das am Ende eine schöne Bahn dabei entsteht.
Da hast Du zweifellos recht. Und Glaubenskriege sind einfach nur ätzend :krk: .
Aber das jeder seine Art zu Bauen vorstellt ist ja ok - da kann man sich dann raussuchen, ob man das übernimmt oder nicht :grin: :grin:

Auf weitere Berichte und Bilder bin ich jedenfalls auch gespannt - Epoche III ist jedenfalls mein DIng :cool: :cool:
Grüße aus Franken
Franz-Peter


MicroBahner
Lehrling
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 09:34

Re: Nebenbahnmotiv Epoche III angelehnt an Bad Wildbad

Beitragvon 99 579 » Fr 5. Dez 2014, 18:10

Moin,

so Kollegen. Bevor ich hier groß loslegen konnte ist es auch schon wieder vorbei! Der Bau an dieser Anlage wird eingestellt und der Rohbau wird zurück gebaut.
Für diese Entscheidung gibt es mehrere Gründe.

1. Als ich mit dem Bau dieser Anlage begonnen hatte, kannte ich H0e und Schmalspur nur vom Hörensagen und hatte mit diesem Thema noch nichts am Hut. Irgendwann kam ich dann eben in Berührung mit dem Schmalspurvirus. In den letzten zwei Jahren hatte ich mich mehr oder weniger mit dem Bau von Module für die Schmalspurbahn beschäftigt. Dazu kam dann noch ein Wasserschaden der auch dazu führte das an der Anlage nichts weiter ging. Irgendwann wurde dann die Idee geboren aus dem Endbahnhof ein Übergabebahnhof zu bauen um dort die Möglichkeit zu schaffen meine Schmalspurmodule anzudocken. Für das war aber der schon verlegte Endbahnhof Bad Wildbad aber nicht gedacht bzw. ausgelegt. Die ganze Planung mit Übergabebahnhof wollte nicht so richtig passen.

2. Die Anlage war vom Planungsansatz für analogen Betrieb ausgelegt. Hier wollte ich meinem überwiegend doch schon in die Jahre gekommenen Fahrzeugpark Rechnung tragen. Mit dem Schmalspurthema bin ich dann mit dem digitalen Zeitalter in Kontakt gekommen. Gut wenn ich mir da meine ersten Erfahrungen so anschaue dann war ich mir damals nicht sicher was besser gewesen wäre. Aber letztendlich haben mich die Vorteile der digitalen Technik gegenüber der analogen überzeugt.

3. Der heutige Rohbau steht wie ein Klotz im Mobazimmer und ist völlig überdimensioniert.

Wie geht es weiter?

Der Rückbau hat bereits begonnen. Dennoch werde ich nicht von der Normalspur ablassen. Ich werde einen neuen Beginn starten. Parallel zum Rückbau und dem Weiterbau der Module habe ich mit den Planungen für eine neue Anlage begonnen. Diese soll an der Wand entlang in L Form 550x250 geplant werden. Im Mittelpunkt soll hier ein kleiner Übergabebahnhof für beide Spuren stehen. Etwas Strecke und einen Schattenbahnhof. Das ganze wird dann in digitaler Technik gestaltet werden. Der Fuhrpark neueren Datums wird umgebaut. Ältere Fahrzeuge verschwinden entweder in der Vitrine oder werden verkauft.

Einen ersten Entwurf für die neue Anlage habe ich schon getätigt. Auch ein Grund warum ich in den letzten Wochen weniger Zeit für das Forum hatte.
Sollte es dann soweit sein und ein aus meiner Sicht tragfähiges Konzept vorhanden sein, werde ich davon berichten.

@ Jendris: Das war auch der Grund warum ich das Heft über die Digitaltechnik haben wollte :hppy2:
Gruß Volker


Die über Nacht sich umgestellt, die sich zu jedem Staat bekennen, das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
Wilhelm Busch
Benutzeravatar
99 579
Lokführer
 
Beiträge: 451
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:42

Nächste

Zurück zu Europa

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron