Eine MEC Clubanlage wird Modernisiert

D, A, CH, sowie Rußland und der Rest von Europa, außer Türkei und Griechenland

Moderator: Manuela

Forumsregeln
H0 - Modellbahnanlagen - 1:87

Unterforen:
Länderbahnen - Kingdom Railways
TT - Modellbahnanlagen - 1:120
N - Modellbahnanlagen - 1:160
Z - Modellbahnanlagen - 1:220

Re: Eine MEC Clubanlage wird Modernisiert

Beitragvon Atlanta » Di 16. Feb 2016, 06:48

Moin Frank,

dein Nebenbahntriebwagen weckt Erinnrungen an das Jahr 1988 as ich bei meiner Großtante in Gommern zu Besuch war (Bahnstrecke Magdeburg - Dessau), damals mußte das Geld vom Zwangsumtausch sinnvoll "verjubelt" werden, was lag da näher, als es in Modellbahnartikel zu investieren. So kaufte ich mir von Piko auch solch einen Nebenbahntriebwagen, allerdings in der DRG Ausführung. Im Modellbahngeschäft in Magdeburg in der Wilhelm-Piek-Allee hatte ich die Auwahl von diesem Triebwagen in den Ausführungen der DR, DRG oder DB.
Wenn ich bedenke, was das für ein Theater war, beim Zoll eine Voranmeldung zu machen, weil man "technisches Spielzeug" aus der DDR in die BRD exportieren wollte. Das Blöde an der Sache war, man erließ mir die Mehrwertsteuer in der DDR und berechnete diese bei der Einfuhr (damals 14 %) in Büchen. Das "Problem" die Ostmark vom Zwangsumtausch (25 Mark pro Tag) auszugeben blieb aber erhalten, in der Bahnhofsgaststätte Gommern, mal eben eine Lokalrunde zu spendieren, brachte auch keinen nennenswerten Erfolg, selbst bei ca. 40 Gästen, da ein Glas Bier damals 25 Pfennige kostete. :a609:

Dein Wald gefällt mir auch sehr gut :bigOK: den hat du sehr schön gestaltet.

Der Einblick in die Sozialräume ist dir gut gelungen. :mx7:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Eine MEC Clubanlage wird Modernisiert

Beitragvon BR 99 4512 » So 21. Feb 2016, 15:55

Hallo Modellbahnfreunde. :mx7:

Nun habe ich mir mal Gedanken gemacht, wie ich mir selber Pilze bauen kann. Da kamen mir sehr kleine Nägel (Techsen auch genannt) die einen Kopfdurchmesser von ca 2mm haben.
Daraus dachte ich mir, das man größere Steinpilze machen könnte.
Gleich ging es ans Werk. Mit Abtönfarbe in weiß wurden die sehr kleinen Nägel bemahlt und nach dem trocknen wurde in braun den Pilzkopf nachgebildet.
Für noch kleinere Pilze werde ich mir mal mit Stecknadelköpfe beschäftigen. Dies Stecknadeln haben einen Kopfdurchmesser von ca. 1 bis 1,5mm.
Auch mit Fliegenpilze werde ich mal einen versuch machen. Das schwierige wird das sein, die weißen Punkte auf dem Pilzkopf zu bekommen.
Aber nun begutachtet mein Gärtnermeister seine ersten Steinpilze. :hpy:



Hier mal etwas größer. Man kann sehen das sich der Stiel von den Steinpilzen unterschiedlich wirken was dem Original sehr nahe kommt.
Nun werde ich mal sehen wie das in meinen Fichtenwald so zur Geltung kommt.



Ja, nun ist es soweit. Der Waldboden ist feucht genug so das die Steinpilze prächtig gewachsen sind und das die Pilzsammer nur noch suchen und finden müssen.
Vielleicht kann jemand suchen, wieviele Steinpilze hier gewachsen sind.
Viel Spass beim suchen, denn wer sucht der Findet. :mx10:



Bild

Gruß BR 99 4512
Gruß Frank.
Benutzeravatar
BR 99 4512
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 89
Registriert: Di 15. Sep 2015, 17:08

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Ein hässliches Entlein wird zum Schwan..............
Forum: Digitalbetrieb
Autor: Anonymous
Antworten: 22
BR 98 wird wieder aufgearbeitet !
Forum: Vorbilder
Autor: burgkim
Antworten: 1

Zurück zu Europa

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron