Die Oberpfälzer Mittelfranken

D, A, CH, sowie Rußland und der Rest von Europa, außer Türkei und Griechenland

Moderator: Manuela

Forumsregeln
H0 - Modellbahnanlagen - 1:87

Unterforen:
Länderbahnen - Kingdom Railways
TT - Modellbahnanlagen - 1:120
N - Modellbahnanlagen - 1:160
Z - Modellbahnanlagen - 1:220

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon Atlanta » Do 14. Jan 2016, 11:11

Moin Michael,

ist dein Sohn ein "Christkind" geworden also an den Weihnachtstagen geboren worden? :Moritz:

Somit von mir schon einmal herzliche Glückwünsche zur Niederkunft. :fig55:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon MP3105 » Sa 16. Jan 2016, 01:08

Hallo Ingo
Nein mein Sohn ist nicht an Weihnachten geboren.
Schon Anfang November.
Aber die Advendszeit ist davon dann nicht mehr weit weg.
Schöne Grüße
Michael
MP3105
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 22:16

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon MP3105 » Fr 22. Jan 2016, 01:27

Wie ich bereits erwähnt hatte, war ich nicht ganz untätig.
Meine Anlage soll eine Dachbodenanlage werden.
Mit Glaswolle isoliert habe ich den Dachboden schon mal vor einigen Jahren mit Baumaterial aus der Bauzeit 2010.
Dampfsperrfolie ist auch noch aus der Bauzeit vorhanden gewesen.
Lediglich einen kleinen Teil Folie und Latten musste ich dazukaufen.

Der erste Teil der Fotos stammt aus dem August.
Der zweite Teil der Fotos stammt von Silvester. Hier soll später mal die Anlage entstehen. Ein Drittel sind jetzt mit Folie und Latten fertiggestellt.

Die letzten Fotos sind von Anfang Jannuar. Zwei drittel sind jetzt geschafft. Die Anlage geht später einmal um den Schornstein. Auf der anderen Seite noch ca ein Meter weiter als auf der Schornsteinseite.
Ein Geländer aus Lattenresten schützt jetzt vor einem Absturz durch die Dachbodenluke.
War mir sonst zu gefährlich da mein Sohn immer mit möchte und mich bei der Arbeit unterstützt.
Dateianhänge
IMG_3753.jpg
IMG_3753.jpg (173.75 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3752.jpg
IMG_3752.jpg (163.95 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3751.jpg
Ein Geländer zum Schutz vor Abstürzen
IMG_3751.jpg (176.83 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3750.jpg
Januar 2016
zwei drittel sind geschafft
IMG_3750.jpg (169.72 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3731.jpg
ein drittel ist jetzt geschafft
IMG_3731.jpg (168.11 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3730.jpg
IMG_3730.jpg (160.31 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3729.jpg
Silvester 2015
IMG_3729.jpg (163.26 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3327.jpg
Die Anlage soll hier einmal um den Schornstein führen
IMG_3327.jpg (165.83 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3326.jpg
IMG_3326.jpg (158.33 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3325.jpg
August 2015 Hier entsteht meine Anlage
IMG_3325.jpg (164.66 KiB) 544-mal betrachtet
Schöne Grüße
Michael
MP3105
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 22:16

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon MP3105 » Fr 22. Jan 2016, 01:36

Aktuell bin ich natürlich schon wieder weiter und fast schon fertig.
Aktuelle Bilder werde ich noch nachreichen.
Hier noch mal Einige von Anfang Januar.
Dateianhänge
IMG_3756.jpg
IMG_3756.jpg (187.28 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3755.jpg
IMG_3755.jpg (168.71 KiB) 544-mal betrachtet
IMG_3754.jpg
IMG_3754.jpg (185.85 KiB) 544-mal betrachtet
Schöne Grüße
Michael
MP3105
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 22:16

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon 99 579 » Fr 22. Jan 2016, 16:07

Moin Michael,

kommt auf die Dachschräge noch eine Verkleidung oder lässt Du den Folienlook so?
Wie machst Du es denn mit der Isolation (Wärme im Sommer, Kälte im Winter?)
Gruß Volker


Die über Nacht sich umgestellt, die sich zu jedem Staat bekennen, das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
Wilhelm Busch
Benutzeravatar
99 579
Lokführer
 
Beiträge: 451
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 13:42

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon MP3105 » Sa 23. Jan 2016, 01:08

Hallo Volker.
Der Folienlook auf dem Dachboden soll vorerst so bleiben.
Im Bereich meiner Anlage werden vorerst auch keine Änderungen vorgenommen.

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass mir Dieses während meiner Bauphase nicht so recht gefällt.
Ich werde dann spontan entscheiden ob ich Änderungen vornehme. Dann aber wahrscheinlich nur im Bereich meiner Anlage.

Gewünscht von mir ist aber eine Hintergrundlandschaft.
Aufgrund der Dachschrägen und des Platzmangels allerdings schwer zu realisieren.
Mir schwirrt aber schon eine Idee im Kopf herum.

99 579 hat geschrieben:
Wie machst Du es denn mit der Isolation (Wärme im Sommer, Kälte im Winter?)


Isoliert ist der Dachboden ja.
Das reicht natürlich nicht aus wie ich auch selbst jetzt die letzten Tage feststellen musste.

Aber wie man evtl. auf den Bildern sehen konnte, stand oben auf dem Dachboden ein Heizkörper.
Der ist bei während meines Umbaus über geblieben.
Heizungsanschlüsse habe ich mit auf den Dachboden legen lassen.
Für den Sommer wird mir auch noch etwas einfallen.
Schöne Grüße
Michael
MP3105
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 22:16

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon Atlanta » Sa 23. Jan 2016, 10:54

Moin Michael,

Michael hat geschrieben:Für den Sommer wird mir auch noch etwas einfallen.


naja, dazu kann man auch einen leistungsstarken "Miefquirl" nehmen, Steckdosen hast du auch auf dem Dachboden oder nicht? :lwgsmiley:


Ein Kühlschrank fürs Bier würde aber ausreichen :parTy4:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon oligluck » Sa 23. Jan 2016, 11:22

Atlanta hat geschrieben:Ein Kühlschrank fürs Bier würde aber ausreichen :parTy4:


Der dann noch mehr Wärme erzeugt? Och nö, büdde nicht! :a046:

Moin Michael,
in diesem Stadium des Dachausbaus ist die Montage von Dachflächenfenstern ("Velux") noch recht einfach möglich. Ein geübter Heimwerker kann das selber machen, alles kann von innen geschehen, niemand muss raus aufs Dach. Diese Art von Fenster sind auch bauantragsfrei, zumeist ist nichtmal eine Bauanzeige nötig, das ist aber Ländersache und es reicht ein Blick in die Landesbauordnung.

Ich würde mindestens zwei davon einbauen, im Idealfall diagonal gegenüber. So kannst du zumindest stauende Hitze im Sommer abführen.
Zusätzlich würde ich noch eine 150mm-Abluftöffnung vorsehen, um später problemlos ein Klimagerät (ab 250€, sind recht laut, aber hilfreich) aufstellen zu können.

Deine Folie fungiert als Dampfsperre (im Vergleich zu "Dampfbremse"!), was bedeutet, dass sie an absolut keiner Stelle verletzt sein darf und gegenüber allen Bauteilen dicht sein muss. Dies gilt insbesondere an Maueranschlüssen: auf deinem Foto hängt sie da lose herum, das musst du bitte, wenn nicht schon geschehen, ganz schnell beheben!

Um die Dichtigkeit der Folie dauerhaft zu gewährleisten, und auch für die Optik, ist eine Vertäfelung gut geeignet, alternativ Gipskartonplatten mit oder ohne Tapete drauf.
Durch diese recht einfache Maßnahme gewinnt der Raum enorm an Wirkung, wird vom "Dachboden" zum "Zimmer" :hppy2:


Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 890
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon MP3105 » So 24. Jan 2016, 00:46

Hallo Oliver
Das Prozedere mit der Dampfsperre kenne ich noch zu gut aus meiner Bauzeit.

Ich war heute noch mal fleißig und habe mit meinem Dachbodenausbau weiter gemacht
Mittlerweile sind ca. 95% fertig gestellt und man merkt jetzt schon einen Unterschied bei der Raumtemperatur.
Auch wenn es heute nicht so kalt war wie noch vor einigen Tagen ist es jetzt wesentlich angenehmer von der Temperatur.
Mir kam es sogar wärmer vor als im Obergeschoss meines Hauses, wo tagsüber teilweise die Fenster offen stehen.

Die Vorschläge hören sich natürlich alle vielversprechend an.
Wobei ich denke dass ein oder auch zwei Dachfenster das Problem mit der Hitze eher erhöhen.
Habe erst letztes Jahr im Obergeschoss die Dachfenster mit Sonnenschutz nachgerüstet, da im Sommer die Sonne das Obergeschoss extrem aufheizte.
Die Idee mit der Abluftöffnung halte ich eher für besser. Zwei davon hätten dann den Effekt der Luftzirkulation. Folglich würde ein angenehmeres Raumklima entstehen.

Ich mach mir aber um mein Wohlbefinden beim ausüben meines Hobbys eher nicht so viel sorgen. Was mir eher sorgen macht ist der Wechsel von warm und kalt in Bezug auf Gleismaterial, Loks, Waggons etc. .
Ich werde auf jeden Fall in den nächsten Wochen und Monaten die Temperatur im Auge behalten.

oligluck hat geschrieben:Um die Dichtigkeit der Folie dauerhaft zu gewährleisten, und auch für die Optik, ist eine Vertäfelung gut geeignet, alternativ Gipskartonplatten mit oder ohne Tapete drauf.
Durch diese recht einfache Maßnahme gewinnt der Raum enorm an Wirkung, wird vom "Dachboden" zum "Zimmer" :hppy2:



Da muss ich dir Recht geben.
Es soll aber nicht als Wohnraum dienen, sondern eher als Hobbyraum und zu einem gewissen Teil auch noch als Abstellraum.
Und wie ich bereits schon erwähnt habe kann ich mir vorstellen, dass ich während meiner Bastelei mich dazu entschließe Maßnahmen zu treffen die das Gesamtbild des Raumes verschönern.
Schöne Grüße
Michael
MP3105
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 22:16

Re: Die Oberpfälzer Mittelfranken

Beitragvon oligluck » So 24. Jan 2016, 01:26

Hallo Michael,
all' das Geschriebene war auch nur als Vorschlag gemeint - was du daraus machst, bleibt dir.

Du hast halt beneidenswert viel Platz, den ich mir in "schön" richtig gut vorstellen kann.
Wegen mir mit Abseiten und Stauraum unter der Moba, wo alles hin kommt, vom dem zu trennen man sich nicht sofort traut...

Fenster, durch die die Sonne richtig rein "knallt", sind ein nicht zu vernachlässigender Aspekt, das stimmt. Sonnenschutz ist da obligatorisch.
Und nein, mir geht es auch überhaupt nicht um dein Wohlbefinden, sondern um das der Moba :mrgreen:

Ich hatte mir auch zweimal überlegt, ob ich ein Klimagerät ins Gespräch bringe, als bekennender Öko :hpy:
Anders ist so ein Dachwohnraum kaum in den Griff zu bekommen, denn der Winter ist das kleinere Problem...

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 890
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

VorherigeNächste

Zurück zu Europa

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron