Kurzvorstellung Roco WLANmaus

Alles rund um Digital-Themen, sofern sie nicht speziell nur ein Digitalprotokoll betreffen wie DCC, MFX oder den S88-Bus. Für diese dann das jeweilige Unterforum verwenden.

Moderatoren: HF110c, oligluck

Re: Kurzvorstellung Roco WLANmaus

Beitragvon oligluck » Fr 9. Mär 2018, 17:37

Moin,
es ist mehr Torstens Baby, ich habe eher nur zugearbeitet und Platinen geätzt (es geht auch mit Streifenrasterplatine).
Sicher wird er sich hier noch melden.

Der Grundentwurf stammt von Philipp Gahtow, er hat auch eine generische Z21 entworfen.
Das abgebildete z21 Slave ist also als der "kleine Bruder" zu bezeichnen.

Neben einem Arduino Mega und einem Netzwerkshield (günstig bei aliexpress.com) wird lediglich ein MAX485, eine RJ12-Buchse sowie zwei Widerstände 1K8 sowie eine Diode 1N400x (diskret oder SMD) benötigt. Die LED samt Vorwiderstand ist fakultativ.
Das Platinenlayout zum Selberätzen ist auf Zuruf von mir per Mail zu bekommen.
Wenn ich mal wieder ätze, kann ich auch ein paar mehr machen, das liegt aber frühestens wieder in sechs Wochen an:
der zeitliche Aufwand, alles aufzubauen und am Schluss wieder alles sauber zu machen, ist nicht zu unterschätzen und sollte sich auf möglichst viele Platinen verteilen.

Ggf. wäre zu überlegen, die Platinen bei einem Lohnfertiger machen zu lassen; bei bislang 3 Interessenten braucht man darüber aber wohl nicht nachzudenken :hppy2:

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 889
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Kurzvorstellung Roco WLANmaus

Beitragvon Allstromer » Fr 9. Mär 2018, 17:46

Märklin geht gerade mit Anwälten gegen die BananaPi-Lösung vor!
Allstromer
Administrator
 
Beiträge: 351
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 14:16

Re: Kurzvorstellung Roco WLANmaus

Beitragvon Tody » Sa 10. Mär 2018, 00:02

Hallo,

naja, mein Baby ist es nun auch nicht. Die Idee und Umsetzung ist . Ich habe es auch nur nach Anleitung nachgebaut und funtkionstüchtig in Betrieb.

So, wie es Oliver schon beschrieben hat, bedarf es nur weniger Bauteile. Die Firmware findet man für den Arduino Mega, Leonardo ETH und Uno. Dort findet man auch eine Beschreibung, wie man die Firmware auf den jeweiligen Arduino bekommt.

Die erste Version, welche ich nachgebaut hatte, bekam eine Platine mit einer fliegenden Verdrahtung. Das machte sich ganz gut, weil man dann einfach nur die Anschlüsse umlöten musste, wenn man mit den verschiedenen Arduinos testen wollte. Jetzt läuft bei mir der Arduino Mega mit der Platine von Oliver. Meine Erfahrung bisher. Es läuft stabil und am schnellsten stellt der Mega die Verbindung zwischen Router und XpressNet am schnellsten her. Soweit ich es aber gelesen habe, schießt man bei dem Mega mit Kanonenkugeln auf Spatzen. Die Rechenleistung des Mega macht sich aber positiv bemerkbar.

Ein paar Stoplersteine gab es bei der Einrichtung des Routers. Dem Z21-Slave muss eine feste IP mittels seiner MAC-Adresse vergeben werden, was bei einigen Routern einfach nicht klappen wollte. Ich hatte jedenfalls eine Easybox 802 und 803, einen alten Telekom-Router und einen Router von Draytek ausprobiert. Von den genannten lief am stabilsten der Draytek-Router. Nun teste ich gerade mit einer alten Fritz!Box, wobei ich sagen muss, dass sie bisher die wenigsten Probleme bereitet und die Einrichtung echt einfach war.

Hier mal die Bilder von den beiden Varianten, welche ich nachgebaut habe.

Viele Grüße
Torsten
Dateianhänge
photo_2017-09-26_23-38-55a.jpg
photo_2017-09-26_23-38-55a.jpg (59.05 KiB) 125-mal betrachtet
photo_2017-01-01_11-12-54a.jpg
photo_2017-01-01_11-12-54a.jpg (79.31 KiB) 125-mal betrachtet
photo_2017-01-01_11-12-43a.jpg
photo_2017-01-01_11-12-43a.jpg (80.87 KiB) 125-mal betrachtet
photo_2017-01-01_11-12-37a.jpg
photo_2017-01-01_11-12-37a.jpg (63.78 KiB) 125-mal betrachtet
Tody
Lehrling
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 24. Nov 2015, 21:57

Re: Kurzvorstellung Roco WLANmaus

Beitragvon Grossbahn » Sa 10. Mär 2018, 10:08

... Danke für die Infos - das werde ich mal im "Hinterkopf" behalten.
Gruß von der Ostseeküste

Frank

"Ob das Radio ist, ob das Fernsehen ist, ich mach diese Scheiße gelegentlich nur an, um zu sehen, wie gelogen und manipuliert wird."
Benutzeravatar
Grossbahn
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 110
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:17
Wohnort: An der Ostsee

Re: Kurzvorstellung Roco WLANmaus

Beitragvon oligluck » Sa 10. Mär 2018, 17:06

Moin,
das Router-Problem hatte ich schon fast wieder verdrängt :hpy:

In der Tat hat es mir einige graue Haare bereitet...
Fritz.box 7490 funktioniert tadellos, natürlich auch der Router, der zur z21 gehört, und zwei Billigrouter von Pollin (Edimax BR64-28nS V4 sowie JCG JHR-N296R) ebenso.

Da Geräte kommen und gehen, Pollin auch eher Sonderposten vertreibt, wird es diese Geräte dort vermutlich schon gar nicht mehr geben...
Ich erwähne sie trotzdem, weil sie zeigen, dass für diesen Zweck durchaus ein Billigrouter oder einer, der vielleicht noch im Schrank liegt, verwendet werden kann.


Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 889
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Digitalbetrieb

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron