Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Alles rund um Digital-Themen, sofern sie nicht speziell nur ein Digitalprotokoll betreffen wie DCC, MFX oder den S88-Bus. Für diese dann das jeweilige Unterforum verwenden.

Moderatoren: HF110c, oligluck

Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon oligluck » So 27. Dez 2015, 08:03

Moin,
wie im Titel geschrieben, suche ich eine Z21 oder MultiZentralePro - und zwar genau für einen Tag.

Sinn und Zweck ist, dass ich meine mittlerweile 6 Multimäuse auf die aktuelle Firmware 1.04 updaten möchte und mir keine andere Möglichkeit dazu einfällt, als mir eine passende Zentrale hierfür zu leihen.
Kann man auch bei MSL o.ä. regulär bestellen und dann zurück schicken, doch solch eine Vorgehensweise finde ich nicht "sauber"...


Ablauf:
du schickst mir deine Zentrale, ich mache damit die gewünschten Updates und schicke dir die Zentrale am nächsten Tag zurück.
Weil dadurch für dich Kosten entstehen( Hin-Porto), gibt es natürlich eine Entschädigung:
aktuell hätte ich einen Fulgurex-Weichenantrieb über, niegelnagelneu, würde der dafür passen?

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 890
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Z21 oder MultiZentralePro leihweise

Beitragvon joe » So 27. Dez 2015, 23:25

-
Zuletzt geändert von joe am Di 12. Jan 2021, 00:10, insgesamt 1-mal geändert.
joe
 

Re: Z21 oder MultiZentralePro leihweise

Beitragvon oligluck » Di 29. Dez 2015, 17:47

Moin,
dank Jörg sind nun bereits alle Nager auf Version 1.04 :hppy2:

Entgegen der Beschreibung auf der Roco-Homepage, die explizit von der schwarzwn "Z21" spricht, klappt es ebenso gut mit der z21.
Vermutlich haben sie das zu einem Zeitpunkt geschrieben, als es nur die eine gab?
Oder sie haben diese Funktion in einer jüngeren z21-Firmware integriert? Keine Ahnung - ist ja auch nicht so wichtig.
Nur natürlich als Info für z21-Besitzer (oder die es werden wollen) hilfreich.

Und: ich gebe zu, dass die Überlegung, selber gelegentlich eine z21 anzuschaffen, in Reichweite gerückt ist. Schließlich geht der Trend ja eindeutig zur Drittzentrale :mrgreen:


Dauer der Aktion:
20 Miniuten Handbuch lesen
5 Minuten Updates - für 6 Mäuse.

Ich bin sehr angetan! :hpy:


Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 890
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Z21 oder MultiZentralePro leihweise

Beitragvon HF110c » Di 29. Dez 2015, 18:55

Hallo Oliver,

was können die "Lokratten" (Multimäuse) denn jetzt mehr? Waren irgendwelche Bugs auszubügeln?

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Z21 oder MultiZentralePro leihweise

Beitragvon oligluck » Di 29. Dez 2015, 19:19

Hallo HF110C,
was sie alles nun mehr können, habe ich gar nicht mal wirklich beachtet, zugegeben.

Was sie nun aber mehr können als die Werks-Firmware 1.02 und woran mir etwas lag, ist:
- sie können CV über 255 lesen und schreiben ( nun bis 1024)
- sie können F-Tasten bis F20 schalten (vorher bis F12)

Mehr als F20 geht nicht, "dank" der Tasten auf der Multimaus. Aber auf 12 F-Tasten limitiert zu sein, war besonders bei Lärmdecodern etwas eng...

Jedem, der sagt, er möchte fahren und nicht mit Funktionstasten klimpern, kann ich nur antworten "Recht hast du!".
Aber ich könnte, wenn ich wollte... :mrgreen:

Und Mätrix-Soundloks werden im CV-Bereich über 900 eingestellt. Meine Trix-BR01 war mir bislang immer zu laut.
Oder war es die BR96? Egal, so eine Trix-Lok eben :mrgreen:

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 890
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Z21 oder MultiZentralePro leihweise

Beitragvon HF110c » Di 29. Dez 2015, 20:16

Hallo Oliver,

so ein Firmware Update wäre also durchaus etwas für meine beiden "Lokratten". An meiner Lenz Zentrale werden die Dinger trotzdem nur die F-Tasten 0-9 ansteuern können. Schuld daran ist, dass die Lenz Architektur bei den Funktionen nur eine Eingabe in drei Ebenen zulässt. Das macht bei der SW V3.6 insgesamt 28 Funktionen. Ok, das reicht für's Erste, obwohl rein theoretisch 30268 Funktionen möglich wären. Genau am Punkt mit den Funktionstastenbeschaltungen gehen Lenz und Roco trotz gleichem (aber nicht selbem) Eingabebus völlig unterschiedliche Wege. Es ist halt immer ein Unterschied, ob man sich nur an der groben Architektur einer Blockhütte orientiert oder gleich von Anfang an eine Kathedrale zu bauen gedenkt. Letzteres hatte Bernd Lenz mit DCC im Hinterkopf, als er es schuf. Das klingt vielleicht schon wieder nach Herstellerbashing, ist es aber nicht. Roco ist in Sachen Digitaltechnik nur ein Trittbrettfahrer, wogegen Bernd Lenz bei der Erarbeitung der theoretischen wie auch praktischen Grundlagen ein langfristig erweiterbares System ganz klar vor Augen hatte. Roco übernahm hingegen immer nur jene Dinge, die gerade so ins aktuelle Sortiment passten, weil sie die Digitalkomponenten ja von wemanders entwickeln lassen. Deshalb findet man je nach Baujahr auch Decoder verschiedenster Hersteller in den Modellen.

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon Atlanta » Mi 30. Dez 2015, 09:13

Moderationshinweis:
Das Thema wurde aus dem Marktplatzbereich "Suche" ins Kraftwerk verschoben, um es vor der automatischen Löschung nach 30 Tagen Inaktivität zu bewahren. Lediglich der Titel wurde etwas von mir ergänzt, damit die Forensoftware bei der Verschiebung nicht ins "Straucheln" gerät, der Titel kann vom Themenersteller in Beitrag #1 jederzeit abgeändert werden, es wurde der gesamte Strang, unverändert (bis auf den Titel), verschoben.
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2679
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon joe » Mi 30. Dez 2015, 10:32

-
Zuletzt geändert von joe am Di 12. Jan 2021, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.
joe
 

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon HF110c » Mi 30. Dez 2015, 12:13

Hallo joe,

danke schön!!! :bigOK:
Mit einem Notebook könnte ich dienen, befürchte aber, dass ich darauf nicht die richtige Software habe. Aber auch das dürfte kein Problem darstellen. Jedenfalls müsstest du dann keinen ganzen PC mitschleifen und ein USB Stick würde reichen. Steckdosen stehen uns am Veranstaltungsort jedenfalls in ausreichender Zahl zur Verfügung.

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon oligluck » Mi 30. Dez 2015, 17:36

Moin,
danke fürs Verschieben, hier kann der Ex-Suche-Thread auch anderen dienen :hpy:

Ich fasse mal meine Erkenntnisse zusammen, damit niemand die Anleitung wälzen muss:

Im Prinzip reicht ein PC/Laptop, ein Patchkabel (normal, nicht gekreuzt) und die z21.
Das "Maintenaceprogramm" lässt sich auf der Z21-Homepage downloaden, hier zur Seite:
http://www.z21.eu/Downloads als .zip

Ich schreibe extra keinen Link zum Programm, weil es offensichtlich weiter entwickelt wird und übermorgen eine neue Version verfügbar sein könnte.

Für die Updates habe ich V1.10 benutzt, das mir Jörg freundlicherweise gleich auf einem Stick mitgeschickt hat.
Es ist direkt ausführbar.

Um sich mit der z21 zu verbinden, ist die IP-Adresse des Rechners von Hand auf 192.168.0.100 zu ändern - standardmäßig ist DHCP ("Netzwerkadresse automatisch beziehen") aktiv, das müssen wir hier kurzfristig ändern.
Alternativ benutzt man den der z21 beiliegenden Router; ich habe ihn umgangen.

Sobald das Programm gestartet ist, kann man sich mit der z21 verbinden, sieht dann viele mehr oder weniger interessante Informationen.
Dann wählt man den 6. Reiter, der da heißt "Multimaus".

Die Maus wird mit ihnrem normalen Kabel (6-polig) in die Buchse "R-Bus" gesteckt, das Update gestartet.
Maus wird dunkel, im Display erscheint "Boot" und nach 20 Sekunden ist der Drops gelutscht.

Was sich mit der Firmware 1.04 ändert:

- Dekoderfunktionen F13 bis F20 ansprechbar (MM hat nur 10 dafür abgestellte Tasten plus Shift, daher bleiben F21-F28 weiterhin unerreichbar)
- CV über 255 ansprechbar (bis 1024)
- Probleme, manche Dekodertypen von Fremdherstellern zu programmieren, behoben
- mehr als 10 Rückmeldemodule 10787 benutzbar
- Fehler beim Programmieren im POM-Modus mit der LENZ Zentrale ("ERR1") behoben
- Fehler, dass mit Rocomotion sporadisch Geister-Belegtmeldungen auftraten, behoben
- zusätzlich könnte man noch andere Sprachpakete auspielen


Was sich nicht ändert, weil es technisch nicht möglich ist: man kann auch weiterhin mit der Multimaus am Verstärker 10764 (oder 10761) keine CV auslesen, lediglich schreiben.
Wer das vorhat, benötigt z.B.
Von Roco z21, Z21, MultiZentrale, MultiZentralePRO

oder eine andere "richtige" Zentrale mit ExpressNet. Lenz LZV100 wäre solch ein Kandidat, die Nanox (für die Lötfreudigen) ebenso.


Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 890
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Digitalbetrieb

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron