Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Alles rund um Digital-Themen, sofern sie nicht speziell nur ein Digitalprotokoll betreffen wie DCC, MFX oder den S88-Bus. Für diese dann das jeweilige Unterforum verwenden.

Moderatoren: HF110c, oligluck

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon oligluck » Mi 30. Nov 2016, 00:32

Moin Udo,
die Gleisspannung wird über die Eingangsspannung geregelt.
Also über das dort angeschlossene Netzteil.
Im Vergleich zur Nanox ist das ein kleiner Rückschritt, mit dem ich aber leben kann:
ich habe hier ein "90VA-Universalnetzteil für Laptops", Kostenpunkt paarundzwanzig Euro, das ist einstellbar.
Für die "Nanox 21" müsste es etwas mehr Wumms haben, da suche ich mal den größeren Bruder.

Eins jedoch:
verwechsele bitte nicht den "Roco-Freischaltcode", den man für die "z21 Start" benötigt, mit dem hier erwähnten Problem der Einbindung in bestehende Systeme!
Das sind zwei Paar Schuhe, und ich werde berichten, anhand dreier vorhandener Router (z21-Okinal, Fritz.box neueste Version sowie ein Telekom-Teil).

Ja, die WLAN-Multimaus finde ich genauso interessant. Smartphone ist nicht ganz so meins, obwohl ich meine anfängliche Skepsis zum Teil gerne zurück genommen habe.
Aber jeder, wie er mag.

Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 889
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon UdoWy » Mi 30. Nov 2016, 08:44

Moin Oliver,
das mit dem Freischaltcode hat sich bei mir auch schon relativiert: mein DSL Router Fritzbox 7490 mit OS 6.60 steht weit ab der Modellbahn. Nehme dann also den Zusatz Router als eine Art Access Point - Überbrückung der Entfernung per WLan, Anschluss der xxx_z21 dann per LAN Kabel. Dieses Vorgehen hat schon bei einigen Bekannten, wo ich das so ausgelegt habe, in anderen Bereichen funtioniert. :mx7: Bei meiner Frage hatte ich leider Spannung und Stromstärke verwechselt, meine also wieviel Ampere Strom... :bOese: Ich habe ja auch ein 50VA Netzteil. Bisher ist das alles nur ein abklären der Randbedingungen ... , wenn es dann losgeht können wir bestimmt ein eigenes Thema dafür eröffnen.
Trotzdem habe ich mir schon mal Vorsorglich eine WLan Multimaus vorbestellt. :hppy2:
Zuletzt geändert von UdoWy am Do 1. Dez 2016, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Udo
Benutzeravatar
UdoWy
Lehrling
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 15:17
Wohnort: Hannover

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon oligluck » Mi 30. Nov 2016, 23:50

Moin Udo,
die im Entwurf von Philip Gahtow verwendete H-Brücke kann bis zu 5A liefern.

So möchte ich dann auch die Nanox21 auslegen, dann kann jeder sie nach eigenen Bedürfnissen, mit einem kleineren Netzteil "füttern".

Weil bislang erst die Teile bestellt sind, gibt es noch andere Eckdaten abzuklären, wie z.B. mögliche Booster:
die Roco-Booster können kein Railcom-Cutout erzeugen, sind daher nicht die erste Wahl, obwohl günstig und überall verfügbar.
Ich habe mich aber mangels Zeit (und der noch nicht vorhandenen Teile) noch nicht weiter in das Thema hinein gekniet.
Es verspricht jedoch, ein spannendes Projekt zu werden... :hpy:


Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 889
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon UdoWy » Fr 9. Dez 2016, 16:52

da es inzwischen die weiße Roco z21 für sehr schmales Geld, aus Startpackungen von Fleischmann oder Roco gibt denke ich mal das sich ein Eigenbau nur noch bedingt lohnt ... :mx7:, ich werde mir schon mal so ein Teil zulegen.
Gruß Udo
Benutzeravatar
UdoWy
Lehrling
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 15:17
Wohnort: Hannover

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon oligluck » Sa 10. Dez 2016, 23:36

Moin Udo,
das stimmt.

Wobei du bitte den Fehler vermeiden solltest, auf eine "z21 Start" hereinzufallen:
Ideal für kabelgebundene Geräte wie die rote Multimaus, wäre zum Betrieb einer WLAN-Maus (also der schwarzen Multimaus) oder auch eines Smartphones noch das WLAN-Paket hinzu zu kaufen. Das besteht aus einem Router (weniger interessant) und dem Freischaltcode (nötig)
Das würde den günstigen Einstiegspreis wieder relativieren.


Sehr, sehr off-topic: heute traf das Lokpersonal endlich ein, nach ewiger Wartezeit: der Herr, dessen Name mit "H" anfängt und mit "addock" endet, dürfte dir geläufig sein... :hppy2:



Viele Grüße,
Oliver


Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
(Schopenhauer)
Benutzeravatar
oligluck
Administrator
 
Beiträge: 889
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 22:52
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon UdoWy » So 11. Dez 2016, 15:43

den Freischaltcode für die z21 mit Wlan benötige ich erst wenn die WLan Multimaus liefer und nutzbar sein wird - eine Steuerung über Tablet bzw. Smartphone sind für mich nicht so von Interesse ... :mx13:
Gruß Udo
Benutzeravatar
UdoWy
Lehrling
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 15:17
Wohnort: Hannover

Re: Firmware Update: Z21 oder MultiZentralePro

Beitragvon UdoWy » Do 29. Dez 2016, 12:20

Moin,

die Anlieferung einer z21 ist während meines Türkeiurlaubes erfolgt ... :mx7:
Habe das Teil heute eingerichtet und bin erstmal zufrieden, den Freischalt - Code kaufe ich wenn die WLan Multimaus lieferbar sein wird. Eine direkte LAN Anbindung zum PC funktioniert auch so ... :tr19: , ich kann damit Update der MM vornehmen und auch CV´s programmieren.
Gruß Udo
Benutzeravatar
UdoWy
Lehrling
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 15:17
Wohnort: Hannover

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Digitalbetrieb

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron