Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Spur- oder Baugröße unabhängige Themen und Fachgebiete

Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon Schachtelbahner » Mo 21. Dez 2015, 14:22

####################
Zuletzt geändert von Schachtelbahner am Mo 28. Jan 2019, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße vom Schachtelbahner Kurt
und bleibt negativ

Nicht vom Leben träumen sondern Träume erleben.
40 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
Lokführer
 
Beiträge: 468
Registriert: So 13. Okt 2013, 16:42

Re: Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon Schachtelbahner » Mo 21. Dez 2015, 19:55

######################
Zuletzt geändert von Schachtelbahner am Mo 28. Jan 2019, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße vom Schachtelbahner Kurt
und bleibt negativ

Nicht vom Leben träumen sondern Träume erleben.
40 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
Lokführer
 
Beiträge: 468
Registriert: So 13. Okt 2013, 16:42

Re: Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon HF110c » Mo 21. Dez 2015, 21:09

Hallo Schachtelbahner,

eigentlich müsste die Proxxon das mit dem Sägeblatt schaffen. Nur werden die Schnitte damit ziemlich grob. Hast du mal über die Verwendung von Korundscheiben im Aufspanndorn im Dremel nachgedacht? Wenn du zwei Korundscheiben auf den Aufspanndorn schraubst, dann brechen die bei einem leichten Verkanten auch nicht so schnell. Der Vorteil wäre der sauberere Schnitt. Das Sägeblatt der Proxxon ist einerseits ziemlich grob und recht schnell hinüber, wenn du Messing damit sägst. Korundscheiben sind zudem billiger.

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon Grossbahn » Mo 21. Dez 2015, 22:51

Hallo,

hört sich interessant an, willst Du die Sägeblätter selber herstellen?
Ich hätte da eine Idee, fein gezahnte Laubsägeblätter - auf die richtige Länge gebracht könnte man da sogar richtig mit sägen. :ah47:

Ich vermute sogar, dass man die in ein Messinggestell ein-löten kann.
Gruß von der Ostseeküste

Frank

"Ob das Radio ist, ob das Fernsehen ist, ich mach diese Scheiße gelegentlich nur an, um zu sehen, wie gelogen und manipuliert wird."
Benutzeravatar
Grossbahn
Hilfsschaffner
 
Beiträge: 110
Registriert: Di 17. Nov 2015, 01:17
Wohnort: An der Ostsee

Re: Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon Schachtelbahner » Mi 23. Dez 2015, 21:15

########################
Zuletzt geändert von Schachtelbahner am Mo 28. Jan 2019, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße vom Schachtelbahner Kurt
und bleibt negativ

Nicht vom Leben träumen sondern Träume erleben.
40 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
Lokführer
 
Beiträge: 468
Registriert: So 13. Okt 2013, 16:42

Re: Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon Schachtelbahner » Do 24. Dez 2015, 17:08

######################
Zuletzt geändert von Schachtelbahner am Mo 28. Jan 2019, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße vom Schachtelbahner Kurt
und bleibt negativ

Nicht vom Leben träumen sondern Träume erleben.
40 Videos auf meinem Kanal https://www.youtube.com/channel/UC_BKRQ ... -m0nghcywA
Schachtelbahner
Lokführer
 
Beiträge: 468
Registriert: So 13. Okt 2013, 16:42

Re: Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon joe » Do 24. Dez 2015, 17:30

Prima jüja,
so kann man ein Forum an die Wand fahren/kommentieren! Erst schreibst du nichts mehr, dann tritst du anderen noch vors Schienbein!

Kurt,
ich gehöre nicht zu den Forenteilnehmern, die ständig: Super, bravo,... rufen.
Ich werde nicht ins Stummiforum gehen!
Mal eine provokante Frage: Warum nutzt du keinen Getriebemotor? Runde Scheibe dran und Pleuelstange- das wären meine Cents dazu!
joe
 

Re: Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon joe » Do 24. Dez 2015, 18:35

Prima Jürgen,
du hast es drauf eine Frage zu stellen um ein Ziel zu erreichen!

Feiere schön, den noch weniger werdenden Beiträge hast du ja Tür und Tor geöffnet!

Ich beantworte deinen Spruch in der Signatur:

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!
joe
 

Re: Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon joe » Do 24. Dez 2015, 19:30

Das Vergnügen der Rache für Carl Martin scheinst du ja bestens auszuleben!
joe
 

Re: Sägegatter funktiontüchtig motorisieren

Beitragvon Freddy » Fr 25. Dez 2015, 10:29

Hallo Kurt,
natürlich besteht Interesse an deinem Beitrag!!! Nicht jeder bricht gleich in Jubelgeschrei aus, vielleicht hat der ein oder andere deinen Baubericht auch schon an anderer Stelle bewundert oder bejubelt!?!? Wenn jetzt jeder hier direkt den Kopf in den Sand steckt, weil die Reaktion nicht wie erwartet, können wir die Bude auch gleich zu machen und der Letzte macht das Licht aus! Ein Forum lebt von den Berichten die von Mitgliedern verfasst und veröffentlicht werden! Die Zugriffe auf deinen Beitrag kannst du ja in der Statistik sehen und da stehen ein paar mehr als 2. :hppy2:
Also, haue in die Tasten und lass uns weiter an deinem Vorhaben teilhaben!!! :bigOK: :bigOK: :bigOK:
Gruß Freddy

Benutzeravatar
Freddy
Lokführer
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 3. Sep 2015, 18:54
Wohnort: Witten/Ruhr

Nächste

Zurück zu Bauen & Gestalten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron