Blumengebinde

Spur- oder Baugröße unabhängige Themen und Fachgebiete

Blumengebinde

Beitragvon Altmärkischer » Di 8. Sep 2015, 02:43

Für eine "Feierlichkeit" brauchte ich kurzfristig ein Blumengebinde.

Angefangen habe ich mit einem Ring, den ich aus Papier ausgeschnitten, und mit
Fotoeckenkleber (wieder ablösbar) auf einer Folie befestigte. Eigentlich wollte ich
den Ring mit Buntstiften grün färben. Eigentlich .......... Nur wo waren die :frAge:

Egal. So mußte feiner Turf in olivgrün, in einer dicken Schicht, mit Universalkleber
aufgebappt, als Basis herhalten. Den Turf habe ich angedrückt und den losen Rest
anschließend abgeklopft. Im nächsten Schritt kam dann Klumpfoliage in zwei Grün-
tönen abwechselnd auf den Ring. Den so bearbeiteten Papierring habe ich danach
gleich von der Folie gepult und schon mal in die gewünschte Form gebogen.
Zur Darstellung der Blüten tupfte ich gelbe und rote Lackfarbe abwechselnd auf die
Foliage. Um selbige plastischer wirken zu lassen ging es mit den Farben nach etwas
Antrocknen in die zweite Runde. Zur Stabilisierung des Gebindes kam noch ein
dünne "Schicht" Mattlack aus der Dose drüber. Zeitaufwand inklusiv antrocknen,
ca eine Stunde.

Das Ergebnis:


Zugegeben, die Rückseite sieht ein wenig nach Brille aus :mx10:


Gruß,
Martin
Altmärkischer
 

Re: Blumengebinde

Beitragvon Hans-Jörg Huhn » Di 8. Sep 2015, 05:31

Hallo Martin,

das Blumengebinde gefällt mir gut. Eine schöne Idee, werde ich mir merken und gegebenenfalls nach bauen.
Viele Grüße aus Wuppertal,
Hans-Jörg Huhn
Meine Homepage:
Bild
Benutzeravatar
Hans-Jörg Huhn
Kohlenpolierer
 
Beiträge: 18
Registriert: So 16. Aug 2015, 06:44
Wohnort: Wuppertal

Re: Blumengebinde

Beitragvon Atlanta » Di 8. Sep 2015, 06:36

Moin Jörg,

mein Kumpel Manni und ich gestalteten mal für ein Gebäude unseres "gestorbenen" US Bahnprojektes, eine Inneneinrichtung eines Bestattungsintituts. Auf die idee mit dem Blumengebinde sind wir nicht gekommen, jedoch stellten wir in einem Schaufenster einen offenen Sarg aus.
Dafür malten wir eine Figur etwas grünlich, gelb an und umbauten die Figur mit Wänden eines Sarges. Der Bestatter zeigt einem Angehörigen das Ergebnis in seinem Schaufenster...zugegeben etwas makaber und etwas "klischeeartige" Darstellung von Bestattern aus den USA...so manche "Western" inspirierte uns zu solch einer Szenengestaltung. :fig55:
Schönen Gruß,
Ingo
Bild
G.W.&.A.R.R. in H0 US Süd- und Pfirsichstaat Georgia 1928
L.T.E. – Lübeck Travemünder Eisenbahn Epoche I + II in H0/H0e
Mechanisches Stellwerk
Benutzeravatar
Atlanta
Administrator
 
Beiträge: 2686
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 18:18
Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

Re: Blumengebinde

Beitragvon HF110c » Do 10. Sep 2015, 09:54

Hallo,

das erinnert mich an eine Szene in "Last Man Standing". Dort hieß der Undertaker (Bestatter - auch wenn man das Wort auch mit "Unternehmer" übersetzen könnte) Smilie. Der stellte seine Särge selbstverständlich mit der richtigen Deko (Leiche) hochkant stehend in seinem Schaufenster aus. Der Film spielt übrigens zu Beginn der 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts nahe der mexikanischen Grenze in einem Ort namens "Jericho".

Lieben Gruß

HF110c
Ich muss wohl kaputt sein. Nie funktioniere ich so, wie andere mich gerne hätten.
Bild
Benutzeravatar
HF110c
Lokführer
 
Beiträge: 585
Registriert: Do 3. Okt 2013, 14:30
Wohnort: Preußen, Provinz Hannover

Re: Blumengebinde

Beitragvon Altmärkischer » Fr 11. Sep 2015, 01:35

Atlanta, HF110c

Beware of this woman



:mrgreen: :flucht:

Die Dame ist gut 50 mm groß und kann ganz schön fix sein :frech:


Jürgen
Keine Panik, ich habe nicht so schnell vor mit dem Aussterben zu beginnen.
Nein, ich habe es auch nicht zu Grabe getragen, noch ein klein wenig Geduld.


Gruß, Martin
Altmärkischer
 


Zurück zu Bauen & Gestalten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron